Bahio del ribera

Aus MNwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Der bahío del ribera ist die am östlichsten gelegene Bucht am Kontinent Arethanien der OIK-Karte. Er wird im Osten, Süden und Norden gänzlich von Cuello eingeschlossen. Inmitten der Bucht liegt die Insel Ribera Sol. Westgrenze der Bucht zum riberischen Meer ist die Linie der Städte Torra-Soli Eterna und die Westspitze von Fondo Sur. Die Bucht bildet zusammen mit Ribera Sol und dem riberischen Meer die sogenannte "Riberik".

Lage[Bearbeiten]

Geographisch, auf die OIK bezogen, befindet sich der bahio del ribera hauptsächlich in den Planquadraten X24 und X25. Es findet eine natürliche Trennung zwischen dem stürmischen Norden und dem milderen Süden statt, die durch die Linie Ribera Sol-Sol Vente besteht. Jedoch sind die Küsten im südlichen Fondo Sur, aufgrund der recht steil ansteigenden Küsten, bei weitem schwieriger zu besiedeln als die in Sierra Norte flacheren Küsten.

Besiedelung[Bearbeiten]

Aufgrund der guten Wirtschaftslage und der fruchtbaren und fischreichen Küstengewässer gab es schon sehr früh Besiedelungen am bahio del ribera. Die bekanntesten und ersten Siedlungen entstanden im hohen Norden bei Torra. Diese ist heute die zweitgrößte Stadt in Cuello. Auch Aufgrund von Erdölvorkommen, die weniger reichhaltig als jene im golfo del crudo sind, aber durch den Reichtum der Städte schneller abgebaut werden können, findet selbst heute noch eine zunehmend, starke Industrialisierung und Urbanisierung statt.

Wichtige Städte in Sierra Norte am bahio del ribera:

- Torra(Stadt) (6.311.000 EW)
- Medalin (1.429.000 EW)
- Ancésta (1.421.000 EW)
- Megoros (632.000 EW)
- Defoncún (431.000 EW)

Wichtige Städte in Fondo Sur am bahio del ribera:

- Sol Vente (1.620.000 EW)
- Raginta (1.119.000 EW)
- Punti (1.031.000 EW)

Wichtige Städte auf Ribera Sol am bahio del ribera:

- Soli Eterna (389.000 EW)
- San Maro (139.000 EW)