Benutzer:Claude de Gambuti

Aus MNwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Claude de Gambuti, General (geboren am 07.04.1970 in Bressac, Royaume de Barnstorvie) ist Generalstabschef des Royaume de Barnstorvie.

De Gambuti ist derzeit einer der führenden Generäle des Generalstabs des Royaume de Barnstorvie. Ihm obliegt die Transformation der ehemaligen Streitkräfte Barnstorvias und Merolies.


Datei:Gengambuti.jpg
General Claude de Gambuti



Lebenslauf[Bearbeiten]

Leben[Bearbeiten]

De Gambuti wurde am 07.04.1970 in Brissac geboren und entstammt einer alten Offiziersfamilie die seit Jahrhunderten ihren Dienst in den Barnstorvischen Streitkräften versah. Nach erfolgreichem Abschluss des Abiturs trat er in die Elitehochschule der Militärakademie ESM Bressac - École Spéciale Militaire de Bressac ein. Hier schloss er 1994 als Lehrgangsbester mit Auszeichnung ab. Neben den militärischen Fächern studierte er Raumfahrt und Raketentechnik und konnte auch in diesen Fachbereichen mit Auszeichnung bestehen. Wie alle de Gambutis trat er nach Beendigung seines Studiums den Streitkräften bei.

Militärische Laufbahn[Bearbeiten]

Claude de Gambuti trat 1994 als Leutnant den Streitkräften bei und zwar der Armée de terre. Als Zugführer im 13e régiment de dragons parachutiste absolvierte er die Fallschirmspringerausbildung und erwarb die Einzelkämpferspange der Streitkräfte. 1996 erfolgte seine Beförderung zum Hauptmann. Er übernahm eine Panzerkompanie beim 501er régiment de chars de combat. 1998 erfolgte die Beförderung zum Major. Im Jahr 2002 wurde er zum Oberstleutnant befördert und führte nun das 16e bataillon de chasseurs. 2003 absolvierte er mit Auszeichnung den Lehrgang für angehende Generalstabsoffiziere. 2005 erfolgte die Beförderung zum Oberst und Kommandeur des 1er régiment de Spahis. 2007 wurde er ich den Generalstab versetzt und 2009 zum Brigadegeneral befördert. Als Kommandeur der 2e brigade blindée entwickelte sich der Verband zu einer Eliteeinheit der Streitkräfte. 2010 erfolgte die Beförderung zum Generalmajor und die Versetzung in den Stab der Commandement des opérations spéciales (Spezialstreitkräfte). 2012 wurde de Gambuti dann zum Generalleutnant im Etat-major de l'Armée de terre befördert. 2013 erfolgte die Beförderung zum General und Chef des Generalstabs.