Boris Stanković

Aus MNwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Boris Stanković ca. 2000
Boris Stanković (severost.: Борис Станковић; 4. Dezember 1955 in Bechtograd, Vesteran) ist ein severanischer Unternehmer und Politiker der Jedinstvo und der Bruder des verstorbenen vesteranischen Premierministers und Sezessionsführers Dragan Stanković.

Von Februar bis November 2013 war Stanković Bundesminister für Wirtschaft und Finanzen Severaniens. Zuvor war er bereits von 1993 bis 1997 Wirtschaftsminister der Republik Vesteran unter Premijer Slobodan Vujević. Stanković ist Eigentümer des Medien-Dienstleisters Geneza.

Stanković wurde 1955 als Sohn von Ratko und Bojana Stanković in Bechtograd (Vesteran) geboren und wuchs dort auf. Nach einem Architekturstudium machte sich Stanković selbständig und gründete schließlich einen eigenen Betrieb. Mit dem aufkommenden Wirtschaftsaufschwung kam Stanković langsam zu Wohlstand, vergrößerte seinen Betrieb und wurde zum lokalen Marktführer. 1993 holte Slobodan Vujević Boris Stanković auf Anraten dessen Bruders Dragan als Wirtschaftsminister in sein Kabinett. Er trat 1997 aufgrund einer Finanzaffäre zurück und widmete sich wieder der Wirtschaft. Seit den späten siebziger Jahren beschäftigt Stanković zwei Dutzend Architekten in drei Büros in Bechtograd, Vinaši und Aressaraj. Die Firma Geneza ist außerdem international erfolgreich und zählt einige Regierungen zu ihren Kunden.

Links[Bearbeiten]