Dominius Goldstein

Aus MNwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


!
Dieser Artikel benutzt noch die veraltete Vorlage Personendaten. Hilf, µWiki zu verbessern, indem Du die neue Vorlage Person einbaust.
Dominius Goldstein
Bekannt als
Geboren
 (Fehler im Ausdruck: Fehlender Operand für - Jahre alt)
Gestorben
Tätigkeit Bezirksgouverneur (Corda)
Wohnort {{{LAND}}}

Beachten Sie bitte den Hinweis zu Personen!

Dominius Goldstein (geb. 14. November 1984 in Ayalon, Cordanien) ist ein cordanischer Anarchist und ehem. Innen- und Justizminister, Bezirksgouverneur des Bezirks Corda uns Parteivorsitzender der SAC.

Leben[Bearbeiten]

avatar-37.jpg

Dominius Goldstein wurde als Sohn von Emmanuel Goldstein und Tanja Bakunin geboren. Sein Vater war ein politischer Philosoph und beschäftige sich vor allem mit Fragen nach einer emanzipierten, herrschaftsfreien Gesellschaft. Seine Mutter war sehr sozial engagiert und Mitglied in vielen Initiativen. Dominius Eltern starben bei einem Autounfall als er gerade mal 15 Jahre alt war. Seither schlägt er sich allein durchs Leben. Inzwischen hat er ein Studium der Politik an der cordanischen Staatsuniversität begonnen, welches er aber jetzt wegen seiner Ministertätigkeit vernachlässigen muss. Nach dem Regierungswechsel studierte er kurzzeitig wieder weiter.

Politik[Bearbeiten]

Dominius Goldstein ist Mit-Gründer des ACS(Anarchistischer Cordanischer Studentenbund). Als Mit-Gründer organisierte er einige Demos und Aktionen mit dem ACS.
Nachdem in Cordanien eine konservative Regierung durch die RFP an die Macht gekommen war und es keine linke Opposition mehr gab, entschloss sich Goldstein, den ehemaligen Kanzler Willi Brandt bei der 6ten Parlamentswahl zu unterstützen und trat als parteiloser Kandidat für die SAC an. Überraschenderweise konnte die SAC mit 2 Sitzen ins Parlament einziehen und war somit zusammen mit der RFP die stärkste Fraktion. Nach Koalitionverhandlungen mit der SKC kam es zu einer Regierungsbildung mit Willi Brandt als Kanzler. In dieser Regierung besetzt Dominius Goldstein das Ministerium für Wirtschaft, Finanzen, Forschung & Bildung.
Bei der 7ten Parlamentswahl gab es zwar eine linke Mehrheit im Parlament, aber die 3 Linksparteien konnten sich zu keiner gemeinsamen Koalition durchringen. Da die SAC nur einen Sitz erhielt, schied Goldstein aus dem Parlament aus und hat nun keine Regierungstätigkeit mehr. Nach der Wahl trat er in die SAC ein und wurde auch bald zum Parteivorsitzenden gewählt, während Willi Brandt Franktionsvorsitzender ist. Auch an der Gründung der Gesamtgewerkschaft "CAU" war Dominius Goldstein erheblich beteiligt.
In der 8ten Legislaturperiode regierte nach der Verfassungsänderng die CL unter dem Präsidenten Peter Lohmann. Ein Mehrheitswechsel im Parlament läutete die politische Wende ein. Inzwischen ist Dominius Goldstein wieder Wirtschafts- und Finanzminister unter einem Präsidenten Barry Mayfield, da die SAC mit der liberal-konservativen RFP ein Bündnis eingegangen ist, um eine CL-Regierung zu verhindern. In Corda wurde Goldstein zum zweiten Male Bezirksgouverneur.
Die 9te Legislaturperiode brachte für die CL jedoch eine absolute Mehrheit für die CL. Dominius Goldstein war in neuster Zeit an der Gründung der cordanischen Fluggesellschaft "Cordanian Airways" beteiligt.
Zu den nächsten Präsidentschaftswahlen trat Dominius Goldstein als Kandidat für die SAC an, nachdem sich Willi Brandt aus der aktiven Politik zurückgezogen hatte. Leider unterlag er Hans Söllner, wurde aber bei der Regierungsbildung als Innenminister angeworben.
Dominius Goldstein übernahm auch das Parlamentsmandat von Willi Brandt nach dessen Rückzug. Ebenso ist Goldstein immernoch Bezirksgouverneur des Bezirks Corda und war dort an der Einführung direktdemokratisches Strukturen beteiligt. Inzwischen ist Willi Brandt wieder in der Politik aktiv.
Unter der Präsidentschaft Hans Söllners fungierte Goldstein als Innenminister und später auch als Vizepräsident. Diese Koalition steht eigentlich im Gegensatz zu der vorherigen Koalitionspolitik der SAC, aber Goldstein hielt es für wichtiger, gute Politik zu machen, als sich auf Machtspielchen einzulassen und auf die politischen GegnerInnen zu schimpfen.
Auch in der 10ten Legislaturperiode des Staatsparlament sitzt Goldstein für die SAC im Parlament und sein Amt als Bezirksgouverneur hat er auch weiterhin inne. Weiterhin ist er auch stellvertretender Parlamentspräsident. Die aktuellen Entwicklungen in der cordanischen Politik, in der unter dem, kürzlich verstorbenen, Staatspräsidenten Lars von Wittenberge, als Bildungsminister arbeitet, sieht Goldstein mit Bauchweh. Bei der Wahl im Dezember 2007 musste seine Partei, die eine Koalition mit der CL einging, nciht nur eine Wahlniederlage, sondern auch den politischen Rücktritt Brandts, einstecken.
Auch bei den darauffolgenden Parlamentswahlen gelang es der SAC nicht, aus der Krise zu entkommen und so mussten massive Stimmenverlust hingenommen werden. Dominius Goldstein konnte sein Parlamentsmandat jedoch dennoch verteidigen und sieht sich in Corda seit langer Zeit mit 2 Gegenkanidaten zur Gouvernatswahl konfrontiert.

Zitate[Bearbeiten]

"Also, vielleicht mögen sie mit ihrem pseudolinken, gradezu sozialfaschistischem, Projekt, manche hinters Licht führen, mich jedenfalls sicher nicht." (Goldstein zur Gründung der CL in Cordanien)

"Und außerdem wird Politik nicht nur in den Parlamenten gemacht. Und wenn wir irgendwo die Mehrheit stellen, so ist es auf der Straße!" (Stellungnahme Goldsteins zur Wahl von Peter Lohmann zum Staatspräsidenten)

"Ich als Anarchist, ja, das bin ich immernoch und dazu stehe ich auch, ich als Anarchist sehe die einzige Perspektive für die Zukunft in einer Gesellschaft, in der die Menschen frei sind." (Goldstein beim Wahlkampf in Corda)