El Presidente

Aus MNwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


El Presidente
Daten
Amtssitz: Urbe Igual
Amtierender El Presidente: Tenoxilatl
Seit: 16.04.2008
Stamm: Baile Cerebro Danos
Bild
avatar-264.jpg

Foto von Tenoxilatl


El Presidente|-s (fem. El Presidenta|-s) ist der Begriff des gewählten Staatsoberhauptes von Cuello. Als höchste Exekutive des Landes wird er vom Consejo Grande gewählt und verfassungsrechtlich zur Regierungsbildung beauftragt.

Allgemeines[Bearbeiten]

Als El Presidente kann jeder Staatsbürger von Cuello kandidieren. Die drei Mitglieder des Consejo Grande bestimmen letztendlich in einer öffentlichen Kundgebung, wer unter den Kandidaten als am Würdigsten ist, das Land und das Volk der drei Großstämme gewinnbringend zu verwalten. Zur Hilfe seines Amtes kann der El Presidente Menschen aus dem Volk an seine Seite rufen, die ihn in bestimmten oder unbestimmten Tätigkeiten unterstützen. Allgemein werden diese Gehilfen als Cocineros oder Ministros bezeichnet.

Er gilt neben seiner Tätigkeit als repräsentatives Oberhaupt des Landes auch als höchste Exekutivkraft. Auch kann der El Presidente andere Ämter annehmen, zum Beispiel einen Sitz im Consejo Grande.

Entwicklung[Bearbeiten]

Wortbildung[Bearbeiten]

Der El Presidente ist die demokratische Abhandlung der Conquistatores und wurde vom coloneiischen "presidencial", dem Wort für vorstehen abgeleitet. Der El Presidente ist damit als Vorsteher des Volkes zu verstehen. Entfernter auch als Repräsentant oder Leiter/Führer der Stammesgesellschaft.

Historisch[Bearbeiten]

Ursprünglich standen die Conquistatores als direkte Verbindungsmänner zwischen der coloneiischen Krone und der Kolonie in Cuello an vorderster Stelle. Sie waren die Verwaltungsobmänner und verantwortlich für die Provinz. Erstmals tauchte der Begriff bei der Einsetzung von Alessandro Pampillo nach der Aufgabe der Kolonie auf, als Nachfolger der Conquistatores. Intern wird der Begriff für seine 4 Nachfolger übernommen, obwohl sie öffentlich als "El Tiranos" gebrandmarkt wurden. Erst mit der Augustrevolution und der damit begonnenen Demokratisierung des Landes wird der Begriff auch öffentlich wieder verwendet.

Aufgrund der fehlenden Judikative war der El Presidente gemeinsam mit dem Consejo Grande bis zum 3.5.2008 für die Rechtslage verantwortlich. Mit der Durchsetzung einer Verfassungsänderung und der Unterzeichnung eines Gesetzes zur Ausübung der Judikative wurde diese Aufgabe auf einen eigenen Richterposten abgegeben.

Tabelle der Presidentes seit der Augustrevolution[Bearbeiten]

Name Amtsantritt Ende der Amtszeit Vizepräsident(en) Stammeszugehörigkeit Besondere Anmerkungen
I Tenoxilatl 14.08.2006 10.09.2006 Paolo el Loco Baile Cerebro Danos Erster demokratisch gewählter Presidente
II Paolo el Loco 10.09.2006 18.11.2006 Armando Diaz Loco Alindar Durch Militärputsch den vorigen Presidente abgesetzt
III Paolo el Loco 18.11.2006 01.05.2007 Ramón Valdez García Loco Alindar demokratisch gewählt
IV Tenoxilatl 01.05.2007 16.04.2008 Thalia Baile Cerebro Danos demokratisch gewählt
V Tenoxilatl 16.04.2008 x Thalia Baile Cerebro Danos demokratisch gewählt

Heutige Presidentes[Bearbeiten]

1. El Presidente - Tenoxilatl

Mit Tenoxilatl kam erstmals ein demokratisch gewählter Presidente und zugleich ein Ureinwohner in den Genuss, Cuello zu regieren. Mit der Einsetzung diverser Kräfte aus allen Stämmen vereinbarte er eine ausgeglichene Stellung der Cocineros in Cuello. Neben Paolo el Loco als Vice Presidente setzte er folgende Personen in folgende Ämter:

  • cocerino de la economía (Wirtschaftsminister) - Paolo el Loco
  • cocerino del exterior (Außenminister) - Tenoxilatl
  • cocerino del derecho humano (Menschenrechte) - Atinka, der Feuervogel
  • cocerino de la flora, de la fauna y nacionalización (Flora, Fauna, Einbürgerung)- Thalia
  • cocerino de la investigación (Forschung) - Hernando de Soto
  • cocerino del interior y defencia (Verteidigung) - Armando Diaz


Militärputsch

Mit dem 10.09.2006 wird Tenoxilatl gewaltvoll durch die beiden Herren Armando Diaz und Paolo el Loco mittels Militärputsch aus seinem Amt gehoben. Der darauf entstandene Bürgerkrieg führt zu einer kurzfristigen Machtproblematik im Land. Während dieser Zeit, die zwei Monate andauerte, forderten mehrere Angriffe zum Eingreifen von Astor und Futuna in Cuello. In dieser Zeit regierte Paolo el Loco als El Presidente und Armando Diaz als Befehlsoberhaupt des Militärs, oder auch als El Generale.


2. El Presidente - Paolo el Loco

Am 18.11.2006 konnte bereits wieder eine Demokratisierung des Landes durch einen Friedensvertrag von Seiten Paolo el Locos ausgehandelt werden und erneut demokratische Wahlen stattfinden. Da sich jedoch niemand mit Paolo el Loco anlegen wollte, wurde jener erneut vom Consejo Grande als El Presidente gewählt. Den mittlerweile verschollenen Ramón Valdez García ernannte er zum ministro del interior (Innenminister).

In dieser Zeit herrscht Paolo el Loco als Staatsoberhaupt alleine, hat aber durch den Consejo Grande nicht die Macht, seine absoluten Pläne durchzusetzen um die Indios zu unterjochen. Durch die Ausarbeitung eines Legislativgesetzes wurden feste Wahltermine vorgegeben. Den ersten, am 1.1.2007 konnte Paolo el Loco jedoch durch militärische Ablenkungsmanöver vereiteln, womit der nächste Wahltermin, am 1.4.2007 als mögliches Ende der El Presidente-Periode von Paolo el Loco gilt.


3. El Presidente - Tenoxilatl

Mit dem 01.05.2007 wird Tenoxilatl als El Presidente gewählt. An seine Seite nimmt er Thalia als Vice Presidente. In dieser Zeit verlieren die Loco Alindar immer mehr an Macht, da sich Paolo seit dem Zwischenfall mit Astor völlig aus dem politischen Leben zurückgezogen hatte und danach erkrankte. Es taucht der engagierte Tinos Fuentes auf, durch dessen Mitwirken eine Judikative und ein Staatsgerichtsgesetz im Consejo Grande bewirkt werden kann. Nach mehreren Monaten wird noch immer kein Aufschrei nach Neuwahlen laut und sowohl der alte Consejo Grande als auch der El Presidente bleiben mittlerweile über 10 Monate ohne Wahlen im Amt. Die Beständigkeit lockt zahlreiche Diplomaten aus den umliegenden Ländern an, wie auch Vertreter aus Atraverdo, Pektonien, Tolanica und Pizzaros, mit dem Ziel Wirtschaftshilfe anzubieten oder Botschaften zu errichten. Tenoxilatl wird nach einer weiteren Wahl erneut als El Presidente bestätigt und setzt zum ersten Mal Thalia als Cocinero für allerlei Belange ein.

4. El Presidente - Tenoxilatl

Nach der Wiederwahl am 16.04.2008 beginnt eine rege Außenpolitik und eine rege Teilnahme an internationalen, sportlichen Ereignissen. Ersteres führt zu einem Vertrag mit dem naheliegenden Tolanica und zu einem Vertrag mit dem Kaiserreich Pizzaros. Obwohl die Regierungsdauer des Presidente lange ohne Zwischenfälle verläuft, beginnt Paolo el Loco im Oktober 2008 damit, seine im Verborgenen gehaltenen Streitkräfte zu mobilisieren. Durch gute Unterredungen kann sich im Stamm der Loco Alindar ein Stammesrat bilden, den Paolo el Loco dazu ausnutzt um Krieg gegen revoltierende Bürger und gegen die Insel Ribera Sol zu führen. In dieser Zeit halten sich die Stämme im Verborgenen und Paolo el Loco ergreift die Macht, ohne jedoch den nicht auffindbaren Presidente Tenoxilatl abzusetzen. Mit dem Tode von Paolo el Loco am 26.01.2009 beginnt auch der Wiederaufbau des Landes durch die teilnehmenden Kriegsparteien. Der zuvor durch militärische Besetzung zur Arbeitsunfähigkeit gezwungene Consejo Grande kann seine Arbeit wieder aufnehmen. Seit dem 26.01.2009 regiert Tenoxilatl das Land ohne ministros und ohne cocineros.