Fondo Sur

Aus MNwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Fondo Sur

Cuello

fondosur.jpg
Estadoverwaltungssitz Sol Vente
Estadohauptstadt Sol Vente
Gliederung 4 Municipios
Größe 247.248 km²
virtuelle Einwohner 6.126.000
reale Einwohner 0
Farben des Estados Blau, Braun, Gelb
Die 4 Municipios
Sur Atanticzl Sazeletl
Mallago Sol Vente
Carnatendo Raginta
Phles Plano Punti


Fondo Sur ist ein Estado in Cuello. Es grenzt im hohen Norden an Sierra Norte und im hohen Nordwesten an Talacaxl. Im Westen grenzt es an Coxatl und im Süden an die peninsula selva. Die niedere Süd- und die Ostküste sind vom bahio del ribera geprägt.

Geographie[Bearbeiten]

Fondo Sur ist stark geprägt von den Meereswinden und dem südlichen Teil des ostarethanischen Zentralmassivs, von dem das Estado ca. 80% Anteil hat. Die wenigen Ebenen und das dazu raue Seeklima, vermischt mit dem weit verbreiteten tropischen Regenwald, machen Ackerbau in Fondo Sur nahezu unmöglich.


Berge und Gebirge[Bearbeiten]

Charakteristisch für das südliche Massiv sind die stets markant wechselnde Mischung aus schroffen Gipfelformen und malerischen Bergketten. Fondo Sur alleine zählt mehr Hochgebirgsgipfel als die anderen Estados zusammen. Die teils gut bewachsenen Gebiete finden vor allem in der Forstwirtschaft und der Viehzucht großen Anklang. Bekannt ist auch die alte Yuhuahulara-Stadt Sazeletl, die Aufgrund ihrer Lage im Hochgebirge zur höchstgelegenen Stadt von Cuello zählt. Der größte Berg Cuellos, der Cotopaxi (5271m) hat seine Heimat in Fondo Sur.


c-fon-munsmall.png
Fondo Sur und seine Municipios

Die Küste[Bearbeiten]

Charakteristisch und herrausstechend für Fondo Sur ist der Fischhandel. Das Estado zählt die fischreichsten Gewässer. Die Städte Raginta und Sol Vente leben zum Großteil von dieser Wirtschaftsmöglichkeit, da die eher hügelig bis gebirgig zulaufenden Küsten die einfache Landwirtschaft sehr erschweren. Eine eher geringschätzige Bekanntheit genießt die Gegend um Punti, die für Weinbau bekannt ist.

Die Gewässer[Bearbeiten]

Das Estado ist sehr reich an kleinen Flüssen die im astorischen Kontinentalgebirge entspringen und mit nur geringen Zuflüssen direkt im Dessentik münden. Einziger wichtiger Fluss ist der als breitester Fluss bekannte Río Savohal, der im Hochgebirge bei Sazeletl mit zwei kleineren Flüssen in den Lago Cotopaxi mündet und später in Coxatl am golfo del crudo ins Meer mündet.

Einwohnerverteilung[Bearbeiten]

In Fondo Sur leben 6.126.000 Einwohner, davon leben ca. 65% in den großen Städten. Die umliegenden Gebiete, vor allem aber die einzelnen Forststationen und Ranches und Fischerdörfer nehmen das übrige Gebiet ein. Das Estado beherbergt insgesamt 8,13% der Gesamtbevölkerung Cuellos. Fondo Sur hat eine Einwohnerdichte von 24,77 EW/km².


Aufteilung in Zahlen:

Sol Vente: 1.620.000 EW

Raginta: 1.119.000 EW

Punti: 1.013.000 EW

Sazeletl: 209.000 EW

Fischerdörfer, Ranches und Förster sowie anders Ansässige: 2.165.000 EW


Geschichte und Kultur[Bearbeiten]

Fondo Sur galt früher als Ausläufer der hoch entwickelten Wirtschaft in Sierra Norte. Das Estado war schon damals sehr schwach von den Indios besiedelt und war daher für die Conquista aus Colonea ein leicht zu eroberndes Gebiet. Auch die eher spärlichen Bodenschätze geben dem Land keinen außergewöhnlichen Reiz, sodaß es in Kriegszeiten als Pufferzone stets guten Dienst geleistet hat. Nach dem langen Krieg um Cuello konnte jeder Stamm einen Teil des Estados für sich beanspruchen.

Wirtschaft[Bearbeiten]

In Fondo Sur dominiert die Produktion von Fleischprodukten, Fischprodukten, Holz und Milchprodukten Vor allem das Vorkommen von Edelhölzern und deren Abholzung genießt in Fondo Sur große Beliebtheit:

ein Auszug der häufigsten Edelhölzer:

  • Hadaria Mahagoni
  • Balsaholz
  • Rio Palisander
  • Merbau
  • Ebenhölzer
  • Guajak


lagocotopaxi.jpg
Lago Cotopaxi, Blick aus Sazeletl

Infrastruktur[Bearbeiten]

Das Estado Fondo Sur lebt vorwiegend durch den Seeverkehr, da die Straßenmöglichkeiten nur begrenzt ins Innenland und in die damit verbundene Industrieregion der Förster und Viehzüchter führt.

Straßen

Die einzig wichtige Straße ist die CNC3, die von Sierra Norte an der Ostküste entlang bis nach Punti führt und von dort ins Innenland nach Opacatl in Coxatl. Sie gilt als wichtigste Landesverbindung Cuellos von Norden nach Südwesten. Die Abzweigung der Straße, die CNC3a führt bis nach Raginta weiter.

Seeverkehr

Der Seeverkehr spielt vor allem in der Fischerei eine sehr große Rolle in Fondo Sur. Die damit verbundenen Möglichkeiten sich frei zu bewegen haben die Bürger dieses Estados schon immer zu schätzen gewusst. Der Großteil der örtlichen Wirtschaft hängt davon ab und damit verbunden ist auch die Anzahl an kleinen Häfen und privaten Schiffen entlang der gesamten Küste sehr groß.


Politik[Bearbeiten]

Fondo Sur gilt als Knotenpunkt der staatlichen Stammesaufteilung. Die geringe Bedeutsamkeit der Provinz hat dazu geführt, dass die Bürger im ständigen Wechselbad der Stämme leben müssen und offen für alle verschiedenen Stammeskulturen sein müssen. Auch findet sich in Fondo Sur der am härtesten umstrittene Teil des berüchtigten umkämpften Gebietes


Im Gebiet von Fondo Sur finden sich folgende politische Gebiete:


cuello_mini.jpg Estados von Cuello

coxatl_mini.jpg Coxatl - fondosur_mini.jpg Fondo Sur - riberasol_mini.jpg Ribera Sol - sierranorte_mini.jpg Sierra Norte - talacaxl_mini.jpg Talacaxl - urbeigual_mini.jpg Urbe Igual