Friedrich Haag

Aus MNwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Daten
Name: Friedrich Haag
Geburtsdatum: 11. November 1944
Geburtsort [Bernau im Stadtteil Neuroth-Rathingen
Beruf: Regierender Oberbürgermeister Bernaus
andere Ämter: Vorsitzender der SP, Dozent für Politikwissenschaften
Anschrift: Flussweg 4
1105 Bernau-Neuroth-Rathingen
Stadtstaat Bernau
Bürgerseite: in Arbeit
E-Mail-Adresse: Email schreiben
derzeit nur über Amtsadresse erreichbar

Friedrich Haag (* 11. November 1944 in Bernau) ist ein bernauischer Politiker, Unternehmer und erster Regierender Oberbürgermeister Bernaus. Er ist zur Zeit ledig. Er war bereits einmal verheiratet.

Leben[Bearbeiten]

Elternhaus und Bildung[Bearbeiten]

Friedrich Haag wuchs in einer Arbeiterfamilie in Bernau-Cölln auf. Geboren wurde er jedoch im Stadtteil Neuroth-Rathingen. Er besuchte 1950 die Volksprimärschule. Ab 1954 ging er schließlich, wie jeder Bernauer, auf die Gesamtschule, auf der er den gymnasialen Zweig ergriff und 1963 das Abitur machte. Ab 1965 studierte er Politikwissenschaften auf der Märkischen Universität Bernau und schloss es 1971 mit Diplom ab.

Berufs- und Politikleben[Bearbeiten]

Ab 1975 war Friedrich Haag Journalist in der Zeitung Bernauer Morgenpresse. Er tratt 1978 in die SP ein. Nach dem Vorstandswechsel der Zeitung von 1982 und dem darauffolgenden konservativen Kurs, folgte Haag der Kündigungswelle. Er war anschließen Mitbegründer der sozialistischen Zeitung Die Tageszeitung. 1990 verließ er die Redaktion der Tageszeitung. 1991 wurde er in den Bezirksrat Cölln gewählt, in dem er für die SP saß. 1994 wurde er in das Bernauer Abgeordnetenhaus gewählt. In der Ära Schmidt saß er ab 1998 im II. Kabinett Schmidt. Er war Senator für Bildung und Wissenschaft. 2002 wurde er selbst Regierender Oberbürgermeister Bernaus. Zudem wurde er 2006 Parteivorsitzender der SP. Seit 2006 ist er zudem Dozent für Politikwissenschaften an der Märkischen Universität Bernau.

Siehe auch[Bearbeiten]