Fußballweltmeisterschaft 2011

Aus MNwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
XI. VMF-Fußballweltmeisterschaft 2011
Logo wm2011.png
Logo der WM 2011
teilnehmende Nationen
32
Weltmeister
Dionysos
Austragungsorte
Lüderitz
Santa Lucia
Muxt
Mixoxa
Sobarban
Manuri
Port Victoria
Montary City
Eissa
Valstad
Saint Pierre
Kamahamea
offizielle Partner
Website
http://wm11.dunion.de/

Die XI. Fußballweltmeisterschaft findet im Herbst 2011 in der Demokratischen Union statt.

Bewerbung[Bearbeiten]

Für die Austragung der WM bewarben sich Dionysos sowie die Demokratische Union. Die Entscheidung endete mit 3:2 zu Gunsten der Demokratischen Union. Nach internen Organisationsproblemen seitens der Demokratischen Union forderte die dionische Delegierte, Sabrina Strahlsonne, die WM nach Dionysos zu vergeben. Diese Forderung wurde jedoch durch die VMF nicht stattgegeben, sondern es wurde der Demokratischen Union eine Frist zur Durchführung eingeräumt, die eingehalten werden konnte.

Sportstätten[Bearbeiten]

In diesen Stadien finden die Spiele statt:
Freistein

  • Delta Park, Lüderitz
  • Kaiserarena, Lüderitz
  • Vista del Mare, Santa Lucia
  • Stadio Luigi Alberti, Muxt

Imperia

  • Kaiserstadion, Mixoxa
  • Sobans Walhalla, Sobarban

Katista

  • Katista-Stadion, Manuri
  • Gottfried-Obermaier-Stadion, Manuri
  • Arena auf Schilke, Port Victoria
  • Victoria Parc, Port Victoria
  • Galaxy Arena, Montary City

Salbor

  • EissArena, Eissa
  • WVG Arena, Valstad

Westliche Inseln

  • Parc des Princes, Saint Pierre
  • SPE-Arena, Saint Pierre
  • Bahio Dome, Kamahamea

Teilnehmer[Bearbeiten]

Gruppe A Gruppe B Gruppe C Gruppe D
Bananaworld Aurelia Andro Austbard
Fuchsen Badoslowanien Dreibürgen Demokratische Union
Gran Novara Futuna Ozeania Montaña
Tengoku Tir Na nÒg USSRAT Nambewe
Gruppe E Gruppe F Gruppe G Gruppe H
Astor Bergen Bazen Albernia
PFKanien Vereinigtes Kaiserreich (Empire-Uni) Dionysos Eldeyja
Pottyland Nordanien Korland Glenverness
Wolfenstein Priedgallen Meltania Lillemark

Ergebnisse[Bearbeiten]

Vorrunde[Bearbeiten]

KO-Runde[Bearbeiten]

Achtelfinale[Bearbeiten]

Fuchsen - Futuna 3:3; 6:5 n. E.
Bananaworld - Badoslowanien 3:2
Dreibürgen - Nambewe
Ozeania - Demokratische Union
Astor - Priedgallen 3:3; 5:3 n. E.
Pottyland - Empire-Uni 5:4
Dionysos - Eldeyja 5:3
Korland - Lillemark 3:6

Viertelfinale[Bearbeiten]

Fuchsen - Dreibürgen 3:0
Bananaworld - Ozeania 3:4
Astor - Dionysos 0:0; 0:5 n. E.
Pottyland - Lillemark 8:1

Halbfinale[Bearbeiten]

Fuchsen - Ozeania 3:4
Dionysos - Pottyland 5:4

Spiel um Platz 3[Bearbeiten]

Fuchsen - Pottyland 8:2

Finale[Bearbeiten]

Dionysos - Ozeania 4:2


Fußballweltmeisterschaften

Astor 2001 - Astor 2002 - Kaysteran und Chinopien 2003 - Ratelon 2004 - Dionysos 2005 - Moncao 2006 - Arcor 2007 - Fuchsen 2008 - Dreibürgen 2009 - Gran Novara und Targa 2010 - Demokratische Union 2011 - 2012: keine - Téngóku und Eldeyja 2013 - 2014: keine - Montaña 2015 - Livornien und Turanien 2016 - Karaya 2017 - Jadaria 2018