Joaquí­n Casares

Aus MNwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
[…]
Dieser Artikel ist ein Stub, also ein zu kurzer oder unvollständiger Artikel: Du kannst ihn verbessern, indem Du ihn dem Thema angemessen verlängerst. Anschließend kann dieser Baustein entfernt werden.

Gründe für diese Einschätzung finden sich unter Umständen auf der Diskussionsseite des Artikels.

Joaquín Casares
Bekannt als {{{PSEUDONYM}}}
Geboren 17. März 1942
 in Tordoña (Colonea)
 (76 Jahre alt)
Gestorben Fehler im Ausdruck: Nicht erkanntes Satzzeichen „{“
 im Alter von 76 Jahren
Tätigkeit Offizier
Wohnort Colonea

Außenminister Coloneas
seit dem 15. Dezember 2006

Vorgänger Joaquín Fernández Azara
Nachfolger

Beachten Sie bitte den Hinweis zu Personen!

Joaquín Hermenegildo Casares y Salobreña (* 17. März 1942 in Tordoña, Colonea) ist ein coloneiischer Politiker und Offizier. Er war seit 1975 Sicherheitsberater Juan Luis Santiagos. Am 14. Dezember 2006 wurde er unter Corazon Santiago zum Außenminister ernannt. Das Amt trat er am darauffolgenden Tag als Nachfolger des zurückgetretenen Joaquín Fernández Azara an.