Laertes von Oranien

Aus MNwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Laertes von Oranien, geboren 22.11.1928 in Beford als Sohn des Beforder Freiheitskämpfers Örok von Oranien, war ein Politiker der Republik Dionysos.

Im Laufe seines politischen Lebens hatte er eine Reihe politischer Ämter inne. So war er Staatsanwalt, zweimal Senator, Landesverwalter des Landes Doiyran im Rahmen des Bundeszwangs , Ministerpräsident (Doiyran), Finanzminister (Doiyran) und Außenminister der Republik unter der Regierung Barthle. Eine kurze Zeit war er auch Parteivorsitzender der Partei für Wohlstand, Ordnung, Recht und Freiheit (WORF).

Wirtschafliche Aktivitäten zeigte er unter anderem mit einer Dionkabrennerei und anderen Familienunternehmungen.

November 2006 zog er sich zunächst zu Exerzitien in einen Tempel auf dem Brockos zurück und soll Anfang 2007 verstorben sein.


Ministerpräsident des dionyschen Bundesland Doiyran

Erschibast von Sanpander - Sirius Total - Schebas Blankinson - Adolf Seizler - Knut von Iboi - Worlaria von Wexel - Vanessa Dierke - Spiros Papandaja - Laertes von Oranien - Lemonia Ahlström - Robert Schneider - Maximillian Skrma - Robert Schneider - Önödöpdölön Öpdömön - Maximillian Skrma - Nikos Padazitakis - Maximillian Skrma - Nikos Padazitakis - Maximillian Skrma - Dima Demetopolos -