Livornien

Aus MNwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Königreich Livornien ist ein historischer Staat, der bis 1868 existierte und seitdem ein Ladesteil des Königreiches beider Archipele bildet. Aufgrund der historischen politischen Dominanz Livorniens im Königreich wird der Name "Livornien" häufig als Synonym für das Königreich beider Archipele verwendet und mitunter auch von amtlichen Stellen als Kurzbezeichnung für das KBA benutzt.

Königreich Livornien
 
FlageLivorniens.jpg Wappen
(Details) (Details)
Karte
Amtssprache Livornisch (Imperianisch)

Romanisch (Barnstorvisch)

Hauptstadt Altburg
Fläche 100 000 km²
Bevölkerung ca. 31'610'000
Gründung alte staatliche Tradition
Währung Gulden beider Archipele (fl. ar.)
Zeitzone Lienzer Standart Zeit (LSZ + 0)

es existiert keine Sommerzeit

internationale Vorwahl +431
internationales Kennzeichen LI
Länderkürzel LI
Internet TLD .li
Die Angaben zur Fläche, Einwohnerzahl und -dichte beziehen sich (sofern nicht anders angegeben)

auf das livornische Archipel ohne Livornisch Garùpano.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahre 910 vereinigte König Heinrich die fünf kiruskischen Königreiche auf dem Archipel und nahm den Titel eines Königs von Livornien an. Dieses Reich existierte bis zum 30. September 1868, als aus König Philipp V die beiden unter seiner Herrschaft stehenden Königreiche Livornien und Melba zum Königreich beider Archipele vereinte.

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten]

Livornien besteht aus dem Herzogtum Born, der Markgrafschaft Haltberg, der Stadt Altburg und den Provinzen Seeland und Niederlivornien.


Links[Bearbeiten]

  • Königreich beider Archipele [1]
  • Königreich Ceymur [2]
  • République de Côte d'Or [3]