Pferdesport (Dreibürgen)

Aus MNwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Pferdesport, insbesondere das Springreiten, das Vielseitigkeits- und Jagdreiten, aber auch Reitspiele wie Polo und insbesondere die Freizeitreiterei und der Fahrtsport, erfreuen sich in Dreibürgen großer Beliebtheit. Das Zentrum des Reitsports befindet sich laut dem Volksmund im Großherzogtum Hohenburg-Lohe. Die Dressur ist noch so bliebt wird jedoch intensiv praktiziert.

Springreiten[Bearbeiten]

Springreiten ist nicht nur eine beliebte Sportart in Dreibürgen, sondern ein Wirtschaftsfaktor. Zahlreiche Unternehmen sind heute im Bereich Reitsport tätig, darunter die seit je her pferdebegeisterte großherzogliche Familie in Hohenburg-Lohe, die eines der größten Gestüte der Welt besitzt. Die dreibürgische Nationalmannschaft im Springreiten kann sich regelmäßig bei internationalen Turnieren behaupten und gilt seit Jahrzehnten als unschlagbar erfolgreich.

Polo[Bearbeiten]

Polo kommt ursprünglich aus Albernia, ist jedoch seit dem Ende des 19. Jahrhundert auch in Dreibürgen bekannt und erfreut sich großer Beliebtheit. Polo ist inzwischen die Nationalsportart des Landes Hohenburg-Lohe, im dem zahlreiche große "Clubs" beheimatet sind.

Bekannte Polo-Vereine in Dreibürgen sind:

Augustental Hohenburg-Lohe Werthen Reichstal
Okyroe Augustenburg Pegasus Amalien Balios Greifenburg Vorwärts Reichstal
- Hófvarpnir Eschenberg - -
- Eylauer Dragoner - -
- Xanthos Gemsbach - -
- Areion Grafenberg - -
- Allgeschwind Hohenburg - -
- Lohstädter Kürassiere - -
- Mecklendorfer Zentauren - -
- Svadilfari Stargard - -
- Theodorstädter Mustangs - -
- Hippocampus Schrevenhafen - -

Pferdball[Bearbeiten]

Pferdball (Horseball) oder an der hohenburgischen Küste auch "Peerball" ist eine Pferdesportart und kann als Handball zu Pferd umschrieben werden.

Siehe auch[Bearbeiten]