Porto di Vadorane

Aus MNwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Porto di Vadorane (Bad Watoran)
Staat Heroth
Region Estarien
Gliederung
Bürgermeister
Fläche  km²
Bevölkerung 90.000 Einwohner
Bevölkerungsdichte  Einwohner je km²
Höhe  m ü. NN
Gründung
 
Auflösung
Vorwahl
Postleitzahl
Porto di Vadorane (imp. Bad Vatoran) ist eine Stadt in der Unionsrepublik Heroth.

Lage und Infrastruktur[Bearbeiten]

Porto di Vadorane liegt an der Küste des Mare Rosso an der Pallo-Mündung. Über Regionalstraßen ist die Stadt an Watoran, Porto Rosso sowie der severanischen Grenzstadt Tižo verbunden.

Geschichte[Bearbeiten]

Am Standort der heutigen Stadt existierten bereits prähistorische Siedlungen. Ab ca. 500 v. u. Z. entstand ein Militär- und Handelshafen für die nahegelegene Stadt Watoran, der mit der Zeit immer weiter ausgebaut wurde und seinen antiken Höhepunkt im 1. Jahrhundert u. Z. hatte. Diese Bedeutung behielt die Stadt auch im Mittelalter, wobei die Häfen an der Westküste der Wasarischen Halbinsel die am Mare Rosso deutlich übertrafen.

Bis heute ist Porto di Vadorane Standort eines Seehafens. Die Stadt hat sich jedoch im 20. Jahrhundert zum Dienstleistungs- und Tourismuszentrum gewandelt. Nahe der Stadt befindet sich der Flottenstützpunkt Mare Rosso der Unionsmarine.

Name[Bearbeiten]

Der herotianische Name Porto di Vadorane bedeutet schlicht "Hafen von Watoran". Der imperianische Name Bad Watoran ist unklarer Herkunft. Es wird vermutet, dass es sich dabei um eine Falschübersetzung oder eine spöttische Verballhornung des herotianischen Stadtnamens handelt.


Städte und Gemeinden in der Unionsrepublik Heroth

Watoran - Muxt - St. Lucia - Rotberg - Fort Harboth - Batôn Bleu - Vela - Firenz - Oberwat - Porto Rosso - Claeta - Montegiórgio - Porto Primo - Castelsavino - Porto di Vadorane