Salem

Aus MNwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Königreich Salem
Salem
Flagge Wappen
Flagge Salems Wappen Salems
Amtssprache
weitere Amtssprachen
Hochzedarisch
Losonisch, Hebräisch, Dreibürgisch
Hauptstadt Salem
Staatsform Parlamentarische Monarchie
Staatsoberhaupt
 Vizekönig
König Iskandar I.
  Dr. Eduard Junker
Regierungschef
 Präsident der Nationalversammlung
Émile Lahoud, LUNE
 seit dem 8. Januar 2012
Fläche -
Bevölkerung
 Bevölkerungsdichte
13,7 Mio.
 - Einwohner/km²
Währung Dreibürgischer Reichstaler, Alte Währung
Forum Forum
Karte des Königreiches Salem

Das Königreich Salem ist ein Staat auf Hanar. Salem beherbergt die heiligsten Stätten der Christenheit, des Judentums und des Islam. Bis 2012 stand das Land als Salemer Volksrepublik unter der Herrschaft der Al-Fayed-Familie, die 1967 eine Volksrepublik ausriefen und damit die Ära der seit 1944 bestehenden Salemer Republik beendeten.

Nach einem Feldzug zur Beseitigung der Diktatur hat sich das Land als "Königreich Salem" neu konstituiert und die Krone dem Dreibürgener Kaiser angeboten. Die Gründe dafür liegen praktisch auf der Hand, man erhoffte sich vor allem die Stabilisierung und den Wiederaufbau des Landes durch die Hilfe aus Dreibürgen. Daneben erhoffte sich die große christliche Gemeinde eine erhebliche Protektion. Die politische Ebene ist seit dem wieder weitgehend eigen- und selbstständig und wird jedoch von einem liberalen Bündnis ehemaliger Regimekritiker und Exilsalemer unter dem Christen und Präsidenten Émile Lahoud und Außen- und Sicherheitsminister Baschir Al Sahur dominiert. Militärpolitisch ist Salem von Dreibürgen abhängig, verfügt nur über eine rudimentäre Nationalgarde und verdankt seine fortbestehende Existenz vor allem im Anbetracht radikaler Gruppen in den Randgebieten und der Bedrohung durch Zedarien, dem Kaiserreich Dreibürgen, dessen Militär weitreichende Rechte genießt.

Geografie[Bearbeiten]

Lage und Größe[Bearbeiten]

Salem liegt im Westen der zedarischen Halbinsel des Kontinentes Harnar und ist vollständig von der Zedarische Sozialistische Volksrepublik umschlossen.

Städte[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Flora und Fauna[Bearbeiten]

Bevölkerung[Bearbeiten]

Demografie[Bearbeiten]

Sprachen[Bearbeiten]

Religionen[Bearbeiten]

Im Zur Zeit nicht von Zedarien besetzten Teil Jerusalems sind knapp die Hälfte der Bevölkerung Christen (46%). Der überwiegende Teil (76,5%) gehört dabei mit der (valsantinisch-)katholischen Kirche unierten Ostkirchen an, deren Oberhaupt der Remisches Patriarch von Jerusalem ist. Die übrigen 23,5% der Christen gehören der Ostkirche an, deren Oberhaupt der orthodoxe Patriarch von Jerusalem ist. Die nächstgrößere Religionsgruppe bilden die Muslime mit etwas über 27% der Bevölkerung (81% Sunnitisch, 13% Schiitisch, 6% Drusisch). Das Judentum ist ebenfalls mit fast 27% der Bevölkerung vertreten (61% Orthodoxe, 39% Reformjuden).

Zedarisch besetzter Teil: 31% Christen (35% Katholisch, 65% Orthodox), 54% Moslems (93% Sunnitisch, 7% Schiitisch), 15% Juden (88% Orthodoxe, 12% Reformjuden)

Gesamt: 41% Christen, (66% Katholisch, 34% Orthodox), 36% Moslems (87% Sunnitisch, 10% Schiitisch, 3% Drusisch), 23% Juden (67% Orthodoxe, 33% Reformjuden)

Geschichte[Bearbeiten]

Antike[Bearbeiten]

Mittelalter[Bearbeiten]

Kreuzzüge[Bearbeiten]

Neuzeit[Bearbeiten]

Al-Fayed-Diktatur[Bearbeiten]

Politik[Bearbeiten]

Das Königreich Salem ist gemäß seinem Grundgesetz faktisch eine Parlamentarische Monarchie, die Gewalt geht vom König und vom Volke aus. Das Höchste Staatsorgan ist der König. Die Legislative bildet die Nationalversammlung, die aus allgemeinen, freien und geheimen Wahlen hervorgegangen ist. Stärkste Kraft ist die Liberale Union der Nationalen Einheit, die den Präsidenten und den Außenminister stellt.

Regierungschef ist der Präsident der Nationalversammlung, dem auch der Oberbefehl über die kleine Nationalgarde von rund 15.000 Mann zusteht. Gesetze werden von der Nationalversammlung mit einfacher Mehrheit beschlossen und durch den Präsidenten verkündet.

Als höchstes Gericht des Königreiches Salem fungiert der Nationale Gerichtshof.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Bergbau und Industrie[Bearbeiten]

Landwirtschaft[Bearbeiten]

Tourismus[Bearbeiten]

Infrastruktur[Bearbeiten]

Militär[Bearbeiten]

Die Salemer Nationalgarde ist das Heer des Königreiches Salem. Sie wurde mit dem Beschluss des Grundgesetzes gegründet, ihre Sollstärke liegt bei 20.000 Mann, die Iststärke bei rund 15.000 Mann. Die Nationalgarde gliedert sich in eine Panzergrenadierdivision (10.000 Mann), die Präsidentengarde (2.000 Mann) und die übrigen Einheiten (rund 3.000 Mann). Die Bewaffnung ist im Kern und vor allem bei den schweren Waffen Dreibürgisch (Sturm- und Maschinengewehre, Panzerabwehrwaffen), Pistolen und andere leichte Handwaffen wurden zum Teil aus Beständen der alten Volksarmee des Al-Fayed-Regimes übernommen. Die Panzerbrigade der Panzergrenadierdivision ist mit dem dreibürgischen Panther II Ausf. G ausgerüstet. Luftwaffe und Marine sind zur Zeit nicht vorhanden.

Salemer Nationalgarde


Staaten und Gebiete in Harnar

Alsztyna - Dreibürgen - Dionysos - Nordhanarischer Bund - Pahlawan - Salem - Zedarien
Sonstige Gebiete:
Gelidona - Queen-Heather-Land