Sarah Michelle Gellar

Aus MNwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
!
Dieser Artikel behandelt die bananisch/pottyländische Person Sarah Michelle Gellar. Für die unter gleichem Namen geborene cordanische Politikerin siehe Sarah Michelle Picard.
Sarah Michelle Gellar
doz_smg.jpg
Bekannt als {{{PSEUDONYM}}}
Geboren 1. Januar 1979
 in Liezen (Bananaworld)
 (38 Jahre alt)
Gestorben Fehler im Ausdruck: Nicht erkanntes Satzzeichen „{“
 im Alter von 38 Jahren
Tätigkeit Politikerin
Wohnort Potopia (Pottyland)

Innenministerin Pottylands
5. Juli 2003 — 2. Februar 2009

Vorgänger {{{VORGÄNGER}}}
Nachfolger {{{NACHFOLGER}}}



Frauenministerin Pottylands
25. September 2002 — 4. Juli 2003

Vorgänger {{{VORGÄNGER}}}
Nachfolger Lillofee Butterbrot (Sexualministerin)



Außenministerin Bananaworlds
1. November 2001 — 1. Februar 2002

Vorgänger Der Wolf
Nachfolger Peppa Pfefferkorn



Kronverwalterin Bananias
23. Mai 2002 — 23. September 2002

Vorgänger {{{VORGÄNGER}}}
Nachfolger {{{NACHFOLGER}}}

Beachten Sie bitte den Hinweis zu Personen!

Sarah Michelle Gellar (geb. 01. Januar 1979 in Liezen, Provinz Elaran, Bananaworld) Pottyländische Politikerin. Bekannt geworden duch ihr exzellentes Party-Gespür, ihre scharfsinnigen Argumentationen und ihre Liebe zum pottyländischen Südhanf. Zusammen mit ihrer ehemaligen Mitbewohnerin Lillofee Butterbrot hat sie wahrscheinlich den höchsten Gras- und Männerverschleiß aller Micronationen.

Leben[Bearbeiten]

Nach ihrem Schulabschluss und dem Studium der Politikwissenschaft an der Félix-Jiménez-Universität in Banania trat sie in den Auswärtigen Dienst der Bananaworld ein und stieg bereits im November 2001 zur Außenministerin auf.

Im Februar 2002 legte sie in Folge eines Zerwürfnisses mit ihren Regierungskollegen und der Mehrheit der bananischen Öffentlichkeit über den Ablauf des Prozesses gegen den mittlerweile verstorbenen Grafen Wolf von Kawaton, dem u.a. die Bildung einer terroristischen Vereinigung zur Last gelegt wurde und dessen Verteidigung Sarah übernommen hatte, ihr Amt nieder und zog sich für zwei Monate vollständig aus der Öffentlichkeit zurück.

Nach ihrer Rückkehr auf die politische Bühne Bananaworlds ernannte der Regierungspräsident des Landes, Der Spinner, Sarah im Mai 2002 zur Kronverwalterin und somit obersten Exekutivbeamtin der Kronprovinz Banania.

Im August des selben Jahres nahm Sarah einen Lehrstuhl für Micro-Politologie an der Staatsuniversität Potopia im Königreich Pottyland an, einen Monat später wanderte sie endgültig nach Pottyland aus, da sie auf Grund unüberbrückbarer Differenzen in der politischen Zielsetzung zwischen ihr und der Mehrheit der bananischen Regierung dort keine Zukunft mehr für sich sah. Ihr Abschied aus Bananaworld ist dennoch als freundschaftlich zu bezeichnen, sie pflegt bis heute gute Kontakte zu verschiedenen Bananen.

Sarah, die sich selbst als bisexuell bezeichnet, war von 12. April 2003 bis Mitte 2006 mit der scheidenden Sexualministerin Pottylands, Lillofee, verlobt und lebte mit ihr zusammen in einem Haus in Potopia, in unmittelbarer Nachbarschaft des Außenministers und Ministers für Kalauer und schlechte Witze , Lord Reis (welcher ihr übrigens mal einen Heiratsantrag machte, den sie aber dankend ablehnte, dennoch hatten die beiden einst ein recht intimes Verhältnis).

Politik[Bearbeiten]

Sarah Michelle Gellar beschreibt ihren politischen Stil oft als "Liberal".

  • November 2001 - Februar 2002: Aussenministerin Bananaworlds
  • Mai 2002 - September 2002: Kronverwalterin der bananischen Kronprovinz Banania
  • September 2002 - April 2004 Frauenministerin Pottylands
  • Juli 2003 - Februar 2009: Innenministerin Pottylands

Links[Bearbeiten]