Sarah Michelle Picard

Aus MNwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


!
Dieser Artikel benutzt noch die veraltete Vorlage Personendaten. Hilf, µWiki zu verbessern, indem Du die neue Vorlage Person einbaust.
Sarah Michelle Picard
Bekannt als
Geboren
 (Fehler im Ausdruck: Fehlender Operand für - Jahre alt)
Gestorben
Tätigkeit Kanzlerin ,Außenministerin ,

Bürgermeisterin von Ayalon,

Parteivorsitzende der DSP,
Nationaltrainerin
Wohnort {{{LAND}}}

Beachten Sie bitte den Hinweis zu Personen!

Sarah Michelle Picard (* 14. April 1977 in Cordanien, geb. Sarah Michelle Gellar, † 29. Dezember 2005 in Ayalon, Cordanien) war eine cordanische Politikerin und Psychologin.

Sarah Michelle Picard wuchs bei ihrer Mutter als ihr einziges Kind auf. Zu ihrem Vater hatte sie kaum Kontakt, da sich ihre Eltern scheiden ließen, als Picard sieben Jahre alt war. Nach Abschluss ihres Psychologiestudiums ging sie für zwei Jahre ins Ausland, um dort Kindern und Jugendlichen zu helfen und sie zu beraten.

Ende 2004 kehrte Picard wieder zurück in ihre Heimat Cordanien und trat der Demokratisch-Sozialistischen Partei bei. Schon nach kurzem erkannte man ihre Fähigkeiten und wählte sie zur stellvertretenden Vorsitzenden, seit dem 12. März 2005 ist sie Vorsitzende. Am 2. Feburar 2005 wurde Picard Abgeordnete im Parlament. Wenige Tage später wurde sie von Kanzler James T. Kirk zur Außenministerin, am 1. April 2005 zur Vizekanzlerin ernannt.

Am 15. Februar 2005 heiratete Picard ihren jetzigen Ehemann Professor Jean-Luc Picard und nahm seinen Familiennamen an. Nach der Hochzeit wurde sie Mitbesitzerin der Kanzlei der Familie Picard. Am 11.05.2005 um 21.40Uhr wurde sie Mutter von den Zwillingen Janin und Jack.

Am 5.07.05 wurde sie zur Nationaltrainerin des Cordanischen Fußballteams (CFT) ,durch die Innenministerin Rachel Bilson, ernannt. Am 13.08.2005 wurde Sarah Bürgermeisterin ihrer Heimatstadt Ayalon. Da ihr Mann und Parteikollege am 12. Kanzler wurde ist sie nicht länger Vizekanzlerin.

Am 18.10 Wurde sie Leiterin des Registrieramtes und Willi Brandt löste sie als Außenministerin ab, Da Kirk Kanzler wurde.

Bei den 4. Parlamentwahlen im Dezember 2005 erreichte Ihre Partei DSP/MB 50% und bildete zusammen mit der SKC die regierung. Am 23.12.05 erreichte Sie dann den Höhepunkt Ihrer politischen Karierre mit der Wahl zur Kanzlerin. Gleichzeitig überninnt sich noch das Amt der Außenministerin

Sarah Michelle Picard starb am 29.12.2005 an schweren Verletzungen infolge eines Verkehrsunfalls.