Sean William Connor

Aus MNwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

!
Dieser Artikel benutzt noch die veraltete Vorlage Personendaten mit Bild. Hilf, µWiki zu verbessern, indem Du die neue Vorlage Person einbaust.


[[Kategorie:Fehler im Ausdruck: Unerkanntes Wort „dezember“. Jahrhundert|∗ Dezember 1941-15-]] [[Kategorie:Fehler im Ausdruck: Unerkanntes Wort „dezember“|∗15]]

Dr. iur. Sean William Connor
mckellen.jpg
Bekannt als
Geboren  Fehler im Ausdruck: Unerkanntes Wort „dezember“
 in Port Victoria, Roldem
 (Fehler im Ausdruck: Unerkanntes Wort „dezember“ Jahre alt)
Gestorben
 im Alter von Fehler im Ausdruck: Unerkanntes Wort „dezember“ Jahren
Tätigkeit Politiker, Rechtsanwalt
Wohnort {{{LAND}}}

Beachten Sie bitte den Hinweis zu Personen!

Sean William Connor, (geb. 15. Dezember 1941 in Port Victoria, Roldem, Demokratische Union) oft genannt Conny, ist ein SPDU-Politiker und Rechtsanwalt. Er ist seit August 2008 Unionspräsident. Connor war zuvor Unionskanzler und Präsident des Unionsparlaments.

Leben[Bearbeiten]

Jugend und Ausbildung[Bearbeiten]

Sean William Connor wuchs als fünftes von acht Kindern als Sohn des Juristen Walter Connor (1899-1981) und dessen Frau Mary geb. Smith (1905-1994) in Port Victoria auf. Nach dem Abitur studierte Connor Rechtswissenschaft und Philosophie und promovierte an der University of Montary.

Berufliche Entwicklung[Bearbeiten]

Nach seinem Studium 1969 meldete sich Connor freiwillig zu den Unionsstreitkräften, wo er 1975 als Oberstleutnant der 18. Infanteridivision ausscheidet. Connor zieht nach East Bridge und gründet 1976 eine eigene Anwaltskanzlei. Nebenbei beginnt er eine Tätigkeit als Dozent für Rechtswissenschaften an der International Law School of East Bridge. Bis 1982 ist er nahezu ausschließlich im Anwaltsberuf tätig.

1983 wird er als Quereinsteiger auf den ersten Listenplatz der Sozialdemokratischen Partei East Bridge gesetzt und wird Kandidat der Sozialdemokraten für das Amt des Bürgermeisters. Er erzielt mit einem Stimmenergebnis von 41% das beste Wahlergebnis für die Sozialdemokraten East Bridges. Noch im gleichen Jahr wird er vom Stadtrat East Bridges zum ersten Bürgermeister gewählt.Das Amt des Bürgermeisters hatte er bis 1988 inne.

1989 widmete sich Connor seiner wissenschaftlichen Laufbahn und war bis 1991 Mitglied des akademischen Senats der University of East Bridge als Lehrbeauftragter für Staatsrecht und Rechtsphilosophie.

1991 wurde Connor Mitglied des Parliament of Roldem und dort Fraktionsvorsitzender der Sozialdemokraten.

Im April 2007 gründete Connor die Sozialdemokratische Partei (SDP) und kandidierte für diese Partei als Spitzenkandidat für das Unionsparlament. Connor errang mit der SDP ein Mandat im. Er wurde zum Präsidenten des 22. Unionsparlaments gewählt.

Nach der Auflösung des 22. Unionsparlaments schloss sich Connor der Sozialdemokratischen Partei der Demokratischen Union (SPDU) an und kandidierte auf der Liste der SPDU für das 23. Unionsparlament. Er erreichte das zweit beste einzel Ergebnis und wurde Kanzlerkandidat der SPDU.

Im Auguts 2007 wählte ihn das 23. Unionsparlament zum erstenmal zum Unionskanzler der Demokratischen Union. Januar 2008 wurde Connor durch das 24. Unionsparlament erneut in das Amt des Unionskanzlers gewählt. Seitdem ist er Unionskanzler und Unionsminister der Justiz in Personalunion.

Erste Amtszeit als Unionskanzler[Bearbeiten]

August 2007 bis Dezember 2008[Bearbeiten]

Zweite Amtszeit als Unionskanzler[Bearbeiten]

Januar 2008 bis dato[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]