Seyffenstein

Aus MNwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seyffenstein
Kaiserreich Seyffenstein
SeyffensteinFlaggeNeu.png
(Details)
WappenSeyffenstein.png
(Details)
Wahlspruch:  »JUSTITIA ET PIETATE«
 Alt-Attisch:  »Mit Gerechtigkeit und Frömmigkeit«
Amtssprache Imperianisch
Hauptstadt Syffia
Regierungssitz Syffia
Staatsform Monarchie
Staatsoberhaupt
 Kaiser von Seyffenstein
Sebastian I.
 seit 8. März 2016
Regierungschef
 Ministerpräsident
Ezio Auditore
 seit 15. April 2016
Fläche  km²
Einwohner
Bevölkerungsdichte  Einwohner je km²
Währung Seyffensteinischer Schilling (SYSS)
Bruttoinlandsprodukt  ??? SYSS
Gründung 8. März 2016
Unabhängigkeit
Auflösung
Nationalhymne Gott erhalte unseren Kaiser
Nationalfeiertag
 Reichsgründung
15. Februar
Länderkürzel {{{LÄNDERKÜRZEL}}}
Vorwahl +{{{VORWAHL}}}
Internet-TLD .{{{TLD}}}

RL-Daten

Gründung 15. Februar 2014
Auflösung
Simulationssprache Deutsch

Das Kaiserreich Seyffenstein ist eine absolutistisch-konstitutionelle Monarchie auf Hanar. Das Kaiserreich Seyffenstein ist ein Gliedstaat des Nordhanarischer Bundes.

Staatsaufbau[Bearbeiten]

Der Nordhanarische Bund setzt sich aus den drei Kronländern Syffia, Austerlitz und Seyffenstein ob der Syfe zusammen. Die Kronländer werden von den Krongouverneuren regiert, diese werden durch das Staatsoberhaupt ernannt. Als gesetzgebendes Organ fungiert der Seyffensteinische Reichstag. Jeder Staatsbürger ist ab der Vollendung seines achtzehnten Lebensjahres automatisch ein Mitglied des Reichstages. Der Kaiser kann den Reichstag in der staatsrechtlichen Theorie durch Dekrete umgehen, jedoch hat der Reichstag das Recht jegliche Dekrete seiner Majestät aufzuheben. Als höchstes Organ der Judikative fungiert der Kronrat seiner Majestät. Gemäß der Reichsverfassung kann in einem jeden Verfahren der Kaiser als oberster Gerichtsherr angerufen werden. Zugleich fungiert der Kronrat als Beratendes Organ für seine Majestät. Es gibt auch noch die Reichsversammlung. Sie setzt sich aus den Reihen des Kronrates und des Reichstages zusammen. Sie tagt nicht ständig, sondern nur nach Einberufung durch den Kaiser. Sämtliche Verfassungsänderungen müssen von der Reichsversammlung beschlossen werden.

Die Regierung[Bearbeiten]

Das Kabinett seiner Majestät ist die Regierung des Kaiserreiches Seyffenstein. Sie setzt sich aus dem Ministerpräsidenten und seinem Kabinett zusammen. Der Ministerpräsident steht dem Kabinett vor und leitet die Kabinettssitzungen. Die Amtszeit des Kabinettes ist unbegrenzt, die einzelnen Mitglieder können jedoch ihr Amt durch Tod, Rücktritt, Abberufung durch den Reichstag oder Abberufung durch den Kaiser verlieren. Sollte der Ministerpräsident durch den Reichstag abberufen werden so verlieren alle Minister ihr Amt.

Folgende Ministerien werden unterhalten:

- Ministerium des Inneren und des Bürgerwesens

- Ministerium der Verteidigung

- Ministerium des kaiserlichen Hofes

- Ministerium für Handel und Finanzen

Momentan ist die Regierung Auditore im Amt, sie amtiert seit dem 15.04.2016 und setzt sich aus den folgenden Personen zusammen:

- Ministerpräsident, Minister für Inneres und Bürgerwesen & Minister des Kaiserlichen Hofes: Ezio Audtore (Monarchistische Partei)

- Ministerium der Verteidigung: Albert Schmied (Monarchistische Partei)

- Minister für Handel und Finanzen: Friedrich Sebert (Sozialdemokratische Partei Seyffensteins)

Die kaiserliche Armee[Bearbeiten]

In Arbeit..




Bundesteile und Bundesprotektorate Nordhanarischer Bund

Bundesteile

Kaiserreich Seyffenstein - Königreich Bajar - Königreich Seyffan-Bajo - Großherzogtum Hamartia - Kurfürstentum Valbronn - Herzogtum Großhohenlau - Fürstentum Muriel

Bundesprotektorate

Äquatorial Seyffenstein-Bajar