Seyffenstein-Bajar

Aus MNwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Kaiserreich Seyffenstein-Bajar (auch Syffenstein-Bajar, inländisch auch gemeinsames (Kaiser-)Reich) ist ein aus den Staaten Seyffenstein, Bajar, Seyffan-Bajo und Hamartia bestehendes Kaiserreich. Der Kern befindet sich auf Terek Nor. Der Rest ist aufgeteilt. Das Kaiserreich Seyffenstein-Bajar ist am 08. März 2016 im Nordhanarischen Bund aufgegangen.


Kaiserreich Seyffenstein-Bajar
 
Flagge Wappen
Flagge Reichsbund.png Seyffenstein.png
Karte
Amtssprache Imperianisch, sowie die Sprachen der Teilstaaten
Hauptstadt Syffia
Staatsform föderale konstitutionelle monarchie
Staatsoberhaupt
 Kaiser von Seyffenstein-Bajar
Kaiser Friedrich Alexander I. von Seyffenstein
 seit dem 09.09.2014
Regierungschef
 Reichskanzler
Franz Freiherr von Mappen
 seit dem 19.03.2015
Fläche 6.172.560 km²
Bevölkerung
  Einwohnerzahl
  Dichte

wird berechnet
wird berechnet
Gründung 03.08.2014
Auflösung 08.03.2016
Währung Seyffenstein-Bajarische Reichsmark
Nationalhymne keine Hymne
Nationalfeiertag 03.08.2014 (Staatsgründung)
Karte die Teilstaaten sind auf der OIK vertreten.
int. Vorwahl muss erst noch vergeben werden
int. Kennzeichen muss erst noch vergeben werden
Website Homepage
Forum Forum


Geschichte[Bearbeiten]

VL-Geschichte[Bearbeiten]

Das Kaiserreich Seyffan-Bajo ist als Nachfolger des Reichsbundes zu sehen. In ihm waren bereits die oben genannten Staaten lose zusammen geschlossen. Man entschloss sich schließlich alle Staaten in einem Bund zu fusionieren. Wenn man es genau nimmt ist das das zweite Kaiserreich-Seyffenstein-Bajar. Vor langer Zeit, ca. im Jahr 500n0 vereinten sich die Zwei Reiche der Syfer und der Bnjorer. Der Regent des Ersten Reiches stammte stets aus dem Reich der Bnjorer. Das ganze ging solange bis die Bnjorer durch eine Intrige den Thron verloren. So kamen die Syfer auf den Thron. Sie trieben eine Reform des Reiches voran. Unter Kaiser Septimus IV. wurde im Reich die deutsche Sprache eingeführt. Von da an war der offizielle Name des Reiches Seyffenstein-Bajar. Das Reich der Syfer wurde zu Seyffenstein, das Reich der Bnorer wurde zu Bajar. Kaiser Septimus IV. starb im Jahre 689n0 durch die Folgen eines auf ihn Verübten Attentates. Ihm folgte Kaiser Albert I. nach. Er führte den Reformkurs seines Vaters durch. Er reformierte die Armee und führte die Schulpflicht an. Im Jahre des Todes von Albert I., also 735n0 zerbrach das Kaiserreich. Beide Staaten unterhielten bis in das Jahr 1895 keine Diplomatische Beziehungen. Es erfolgte eine Annäherung beider Staaten. Im Jahre 2014 erfolge eben der neuerliche Zusammenschluss

RL-Geschichte[Bearbeiten]

Gründung[Bearbeiten]

Das Parlament des Reichsbundes beschloss im August 2014 die erste Verfassung des Kaiserreiches. Seine Majestät Kaiser Friedrich Alexander II. wurde zum Kaiser dieses Reiches ausgerufen.

heute[Bearbeiten]

Es werden Vorbereitungen für eine Karteneintragung getroffen.


Kultur[Bearbeiten]

Seyffenstein-Bajar ist sehr kontrastreich. Das macht sich bereits bei den Religionen klar. Während in Seyffenstein und Seyffan der Glaube der Katholischen Kirche stark vorherrscht herrscht in Bajar und Bajo der Glauben der Bajora vor. Dies hat in der Vergangenheit zu schweren Konflikten geführt.

Seyffenstein-Bajar hat bereits einige bedeutende Künstler hervor gebracht. Ihre Werke sind in den Verschiedensten Museen auf der Welt zu sehen. Funde in Ruinen beweisen dass bereits die Höhlenmenschen in Bestimmten Gebieten des Kaiserreiches künstlerisch begabt waren. Ebenso gilt dies für die Architektur, die frühen Seyffensteiner und Bajoraner waren Architektonisch teilweise sehr begabt. Ein beispiel dafür ist das jetzige Parlamentsgebäude welches früher im Krieg als Vereinigtes Staatsoperations-Zentrum genutzt wurde. In den großen Kriegen in denen das Gemeinsame Kaiserreich gekämpft hat richtete sich der Kaiser mit seinem Stab, die Armee, der Generalstab, die Ministerien, der Kronrat und das Parlament in einem Gebäude ein. Auch wenn die beiden Reiche zerstritten waren, in besonderen Fällen kooperierten sie doch und alles lief vom Vereinigten Staatsoperations-Zentrum aus.

Politik[Bearbeiten]

Politisches System[Bearbeiten]

Das Kaiserreich ist eine parlamentarische Monarchie.

Der Reichstag und der Reichsrat beschließt Gesetze. Der Kaiser kann zwar Dekrete erlassen, diese müssen jedoch vom Reichskanzler gegengezeichnet werden. Desweiteren kann der Reichsrat jederzeit Dekrete aufheben wenn sie nicht Verfassungskonform sind.

Innenpolitik[Bearbeiten]

Außenpolitik[Bearbeiten]

Die Außenpolitik bezieht sich momentan auf die verschiedenen Diplomatischen Beziehungen der Teilstaaten. Das Reich an sich unterhält momentan keine Diplomatischen Beziehungen. Jedoch ist derzeit dort ein Wandel im Gange, so das das Reich eine einheitliche Außenpolitik verfolgt.

Parteien[Bearbeiten]

Auf der Ebene des Kaiserreiches sind alle Politischen Parteien der Teilstaaten aktiv. Beispiele sind die Katholische Zentrumspartei,die Monarchistische Partei Bajars und auch die Sozialdemokratische Partei Seyffensteins und des Kaiserreiches Seyffenstein-Bajar.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Firmenlandschaft[Bearbeiten]

WiSim[Bearbeiten]