Slobodan Tesla

Aus MNwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Slobodan Tesla Rdn.jpg
Slobodan Tesla spricht vor dem Rat der Nationen (2010)

Slobodan Tesla (severost. Слободан Тесла; * 5. Mai 1949 in El Conjunto, Astor) ist ein severanischer Diplomat und Politiker und seit dem 18. April 2016 Präsident Severaniens. Zuvor hatte er dieses Amt bereits vom 17. Mai 2008 bis zum 23. Januar 2009 inne. Die Wiederwahl zu seiner aktuell vierten Amtszeit

Vom 29. März bis zum 27. Mai 2008 war Tesla Premierminister Vesterans, Tesla ist Mitglied der sozialistischen Partei Jedinstvo und war bis zu dessen Auflösung 2012 der letzte Delegierte Severaniens im Rat der Nationen.

Leben[Bearbeiten]

Slobodan Tesla wurde 1949 als Sohn des imperianisch-vesteranischen Diplomaten Bata Tesla und seiner Frau Marija Jovanović in der Hauptstadt des astorischen Bundesstaaten New Alcantara, El Conjunto, geboren und wuchs zweisprachig auf.

Als Tesla sechs Jahre alt war, kehrte die Familie in das zum Kaiserreich Imperia gehörende Vesteran zurück. Tesla studierte in Vinasy Jura sowie anschließend in Narvena (Freistein) und in El Conjunto Volkswirtschaftslehre.

Nachdem Tesla in Vesteran als Anwalt gearbeitet hatte, flüchtete er nach dem Ausbruch des Bürgerkriegs mit seinen Eltern und Geschwistern nach New Alcantara und arbeitete dort in der freien Wirtschaft bei mehreren astorischen Energiekonzernen sowie als Berater des newalcantarischen Gouverneurs Joseph Moreno.

Anfang 2008 kehrte Tesla nach Vesteran zurück und wurde Mitglied der Jedinstvo.

Nach Beendigung der Delegiertentätigkeit beim Rat der Nationen 2012 verlegte Slobodan Tesla seinen Wohnsitz nach Aressaraj (Aressinien), wo er seither wieder als Rechtsanwalt tätig ist.

Politische Karriere[Bearbeiten]

Wahlplakat für Präsidentschaftswahlkampagne für Tesla 2016. Aufschrift: Severanien wieder groß machen

Im März kandidierte Tesla erfolgreich für das Amt des Premijers der Republik Vesteran. Im Mai 2008 stellte die Jedinstvo Slobodan Tesla als Kandidaten für die nach dem Rücktritt Petro Jurićs notwendige Neuwahl des Föderationspräsidenten (Predsednik federacije) als Kandidaten auf.

Erste Amtszeit als Präsident[Bearbeiten]

Slobodan Tesla wurde am 15.05.2008 mit einer Mehrheit von 67 Prozent im ersten Wahlgang zum Präsidenten gewählt. Einziger Gegenkandidat war der parteilose Dejan Marković.

Die erste Amtszeit Teslas war geprägt von der Verfassungsreform, mit der Severanien sich nun offiziell zum Sozialismus bekannte. Gleichzeitig ging mit der Verfassung eine Verschlankung und Demokratisierung der staatlichen Strukturen einher. Das Amt des Präsidenten wurde dagegen mit mehr Macht ausgestattet und mit dem Amt des Premiers auf Bundesebene zusammengeführt. Die neue Verfassung trat am 11. Juni 2008 in Kraft.

Wiederwahl und zweite Amtszeit[Bearbeiten]

Am 1.10.2008 wurde Tesla im ersten Wahlgang mit einer Mehrheit von 54 Prozent wiedergewählt. Gegen ihn trat Nikola Mihajlov für die NAPRED an. Mihajlov war zuvor aus der Jedinstvo ausgetreten.

Amtierender Präsident Slobodan Tesla an seinem Schreibtisch

In die zweite Amtszeit Tesla fällt die Operation Trajan Mir (severostaranisch für "dauerhafter Frieden"), der Einmarsch severanischer Truppen in Kaysteran auf Grund des Putsches des Offiziers Koretić und dessen Versuchs, eine Militärdiktatur im Süden Kaysterans zu etablieren. Nach Wiederherstellung der demokratischen Ordnung initiierte der neue kaysteranische Präsident Josip Olić (SOCA) eine Volksabstimmung, nach der kaysteran als vierte Teilrepublik in die severanische Bundesrepublik eingegliedert wurde. Josip Olić wurde später ebenfalls Präsident Severaniens. Tesla kandidierte nach Ablauf der zweiten Amtszeit nicht erneut; Nachfolgerin wurde Nataša Jović, welche vorher in Teslas Kabinett als Innenministerin tätig gewesen war.

Politisches Comback und Wahl[Bearbeiten]

Am 24.03.2016 kündigte Slobodan Tesla seine Präsidentschaftskandidatur für die Partei Jedinstvo an und wurde bei der Wahl am 17. April 2016 mit einer Mehrheit von 62,5 Prozent der Stimmen gewählt. Sein Gegenkandidat war Radovan Radenković von der NAPRED. Er ist der erste Präsident Severaniens, der nach einer Unterbrechung wiedergewählt würde.

Die dritte Amtszeit Teslas ist von Anfang an geprägt von der Einführung der Arbeiterselbstverwaltung, in welcher Wirtschaftsminister Edin Handanović federführend ist. Die Außenpolitik Teslas wird als Entspannungspolitik charakterisiert.

Zweite Wiederwahl und vierte Amtszeit als Präsident[Bearbeiten]

Am 21. Oktober 2016 wurde Slobodan Tesla mit 82 Prozent der Stimmen ohne Gegenkandidaten wiedergewählt. Mit Beginn der vierten Amtszeit trat auch eine Verfassungsänderung in Kraft, mit welcher der Bundesrat als Legislativorgan Severaniens durch die Bundesversammlung (Savezna skupština) abgelöst wurde.

Politische Positionen[Bearbeiten]

Innerhalb der Partei galt Slobodan Tesla als entschiedener Befürworter einer Verfassungsreform und stand damit in Kontrast zu seinen konservativen Amtsvorgängern Igor Mažuranić und Dragan Darković. International gilt Tesla als gemäßigter Vertreter der Jedinstvo.