Andro (Sozialistische Sowjetunion)

Aus MNwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sozialistische Sowjetunion Andro (SSUA)
 
flagge1gy3.jpg wappen1gk8.png
(Details) (Details)
Karte
Amtssprache Androisch
Hauptstadt Koskow
Staatsform Sozialistisch-Demokratische Föderation
Staatsoberhaupt
 Vorsitzender des Sowjetkongresses
bei Auflösung vakant
Regierungschef
 Oberster Volkskommissar
bei Auflösung vakant
Fläche 8.373.700 km²
Bevölkerung
  Einwohnerzahl
  Dichte

ca. 90 Mio.
50 EW/km²
Gründung 22. Januar 2007
Aufgelöst 1.7.2007 durch Kapitulation
Währung Ramwuv
Nationalfeiertag 22. Januar (Tag der Revolution)
int. Vorwahl 211
int. Kennzeichen SSU
Website Andro
Forum Andro

Geschichte[Bearbeiten]

Früher war Andro ein Land, dass unter der Knechtschaft des Zaren litt. Hohe Steuern, hohe Arbeitslosigkeit, kaum Sozialsysteme. Der Adel beutete das Volk aus, besonders Bauern und Arbeiter. Mit der Revolution am 22.1.2007 änderte sich die Lage und das Volk diktierte von nun an der Bourgeosie.

  • Geschichte:
  • 27.9.2006: Der Zar erhöht sie Steuern um 8%
  • 29.9.2006: Demonstration gegen Steuererhöhung blutig niedergeschlagen
  • 17.10.2006: Wirtschaftskrise, Löhne unten, Steuern zu hoch, Unruhen
  • 22.11.2006: Aufstand in Petrograd, niedergeschlagen
  • 26.11.2006: Aufstand in Jakovgrad
  • 28.11.2006: Große Streiwellen und Unruhen
  • 30.11.2006: Erzwungener Rücktritt der Regierung
  • 1.12.2006: Begin des Aufstandes der Kommunisten
  • 12.12.2006: Rotgardisten haben die Gebirge in Ribir eingenommen
  • 4.1.2007: Rotgardisten haben die Hälfte des Landes erobert
  • 20.1.2007: Eroberung Koskows durch die Rote Garde
  • 21.1.2007:Absetzung des Zaren
  • 22.1.2007: Ausrufung der SSU Andro
  • 22.1.2007: Gründung der KPdSU(B)
  • 4.3.2007: Verfassung verkündet
  • 12.3.2007: Michail Kalinin wird Vorsitzender des Sowjetkongresses
  • 19.4.2007: Staatsstreich des Wladimir Boroljiew, finanziert durch Aquatropolis
  • 20.4.2007: Andro wird eine Marionette von Aquatropolis
  • 0.5.2007: Kriegserklärung an Dreibürgen und Neuenkirchen
  • 11.5.2007: Kriegserklärung an Futuna, Irkanien und Stralien
  • 1.6.2007: Kriegserklärung an Ascaarun
  • 10.6.2007: Landung Neuenkirchener Marineeinheiten an der Küste
  • 12.6.2007: Landung Dreibürgener Marineinfanteristen an der Küste
  • 28.6.2007: Eroberung Koskows
  • 1.7.2007: Kapitulation der SSU Andro an Dreibürgen
  • 2.7.2007: Kapitulation der SSU Andro an alle Kriegsparteien
  • 3.7.2007: Kapitulation der SSU Andro an Neuenkirchen

Kultur[Bearbeiten]

Andro besteht aus dem Industriellen Mostowskaja, der Küstenregion Viltuvija, der subpolaren Region Ribir und dem landwirtschaftlich geprägten Korgowska.

Politik[Bearbeiten]

Andro ist eine sozialistische Sowjetunion. Die 4 Sozialistischen Republiken Mostowskaja, Viltuvija, Ribir und Korgowska haben sich zu der Sozialistischen Sowjetionion Andro zusammengeschlossen.

Politisches System[Bearbeiten]

Räte Alle Gewalt geht vom Volke aus, so auch in der Union. Der Sowjetkongress, bestehend aus dem Obersten Sowjet und dem Nationalitätensowjet und gilt als oberster Rat in der Union. Die Abgeordneten der Kammern wählen einen Vorsitzenden aus ihrer Mitte, die Vorsitzenden. Der Vorsitzende des Sowjetkongresses wird vom Volk direkt gewählt, welcher als Staatsoberhaupt gilt. Er unterzeichnet und verkündet die beschloßenden Gesetze und repräsentiert die Union. Ausserdem ernennt und entlässt er formell alle Ämter nach vorheriger Wahl. Er bestimmt Wahltermine und wendet sich zu aktuellen Anlässen durch Reden an das Volk.

Alle gesetzgebende Gewalt auf Unionsebene wird vom Sowjetkongress und seinen 2 Kammern, ausgefüllt. Auch die Sowjetrepubliken haben Räte, den Regionsowjet.

Regierung Die Regierung wird von dem Sowjet der Volkskommisare angeführt. Der Sowjetkongress wählt und bestimmt einzeln die Volkskommisare, die Minister der SSUA. Es gibt 4 Volkskommisare, den für Inneres, Auswärtiges, Wirtschaft und für Kultur und Bildung. Weitere Volkskommisare können durch Beschluss des Sowjetkongresses bestimmt werden. Die Volkskommisare werden je für vier Monate gewählt. Die Volkskommisare wählen aus ihren Reihen intern den Obersten Volkskommisar, welcher Regierungschef ist. Er leitet die Sitzungen des Sowjets der Volkskommisare und repräsentiert die Regierung. Das Oberkommando über die Armee hat der Vorsitzende des Sowjetkongresses. Die Polizei steht unter dem Kommando des Volkskommisars für Inneres, ist aber weitestgehend unabhängig. Der Geheimdienst untersteht dem Obersten Volkskommisar und dem Volkskommisar für Auswärtiges.

Gerichtsbarkeit Das Volkstribunal besteht aus gewählten Richtern aus dem Volk und entscheidet über alle Rechtsstreitigkeiten in der Union. Die Bürger wählen einen Obersten Volksrichter, welcher die Sitzungen leitet.

Abberufungen Das Volk kann jederzeit eine Abberufung einer Person aus seinem Amt fordern. Wenn 50% der wahlberechtigten Unionsbürger dies fordern, müssen Neuwahlen für das jeweilige Amt angesetzt werden.


Innenpolitik[Bearbeiten]

19.4.07: Die Regierung wurde abgesetzt und der Sowjetkongress aufgelöst. Eine Übergangsregierugn wurde eingesetzt.

29.4.07: Die neue Regierung unter Wladimir Borroljew tritt mit dem neuen Obersten Sowjet an.

Die Republiken wurden aufgelöst und in Provinzen umgestaltet.

Regierungen[Bearbeiten]

Staatsoberhaupt: Michail Kalinin (ermordet) 12.3.-19.4.2007

Regierungschef: (kommisarisch) Wladimir Lenin (ausgewandert) 13.3.-19.4.2007

Präsident (Staatsoberhaupt und Regierungschef): Wladimir Boroljiew (ermordet)19.4.2007 - 18.6.-6.2007

Vizepräsident: Victor Kaczynski (inhaftiert) 18.6.-1.7.2007


  • Mit der Kapitulation hörte die SSU Andro formell auf zu existieren.

Außenpolitik[Bearbeiten]

Es besteht Kontakt zu vielen Staaten der Welt. Bisher sind mit der USSRAT und Xinhai Verträge abgeschlossne worden. Andro verhält sich pazifistisch und geht gerne freundschaftlich auf andere Länder zu.

Vollständiger Staatenname Verhältnis Verträge
USSRAT freundschaftlich Grundlagenvertrag
Xinhai freundlich Grundlagenvertrag
Geldern freundlich Grundlagenvertrag
Aquatropolis marionettisiert Unterstützungsvertrag
Gelbes Reich freundlich Kontakt
Albenien positiv Kontrakt
Bergen freundlich Kontakt

Militär[Bearbeiten]

Die Verteidigung des Landes obliegt der Sowjetarmee Die Sowjetarmee ist eine wehrpflichtige Armee, die auch Berufssoldaten unterhält.

aktive Soldaten - 1.035.212

-904.910 Heer -95.061 Marine -35.041 Luftwaffe


Reservisten - 9.500.000

aktiv: 1.500.000

passiv: 8.000.000 (Ersatzreserve)


Berufsssoldaten - 500.000

Parteien[Bearbeiten]

  • KPdSU(B)

Wirtschaft[Bearbeiten]

  • Planwirtschaft


siehe auch[Bearbeiten]

Zarenreich Andro


Staaten und Gebiete auf Terek Nor

Andro - Arcor - Ascaaron - Bazen - Bergen - Darusien Cordanien - Dreibürgen - Fuchsen - Futuna - Gelbes Reich - Gran Novara - Heiliges Remisches Reich - Illyria - Kirchenstaat - Korland - Neudüsterstein - Førenade Konungariket Nøresund - Nordanien - PFKanien - Priedgallen-Münzberg - Pixonien - Sabisko - Rem - Steinhammer - Targa - Tauroggen - Tehuri - Tomanien - Turanien - USSRAT - Vereinigtes Großfürstentum - Wintersbrunn - Xinhai

abhängige Gebiete: Adowa (TC) - Baghadescha (HRR) - Devon (AQA) - Freiland (FKN) - Haxagon (KDB) - Jerusalem (TC) - Narapul (FKN) - Neuturanien (TUR) - Schwion (TUR) - Stauffen (HRR) - Vanezia (KDB)