Beagle II

Aus MN-Wiki
Version vom 8. Oktober 2006, 00:45 Uhr von Pharaoh (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springenZur Suche springen
kyad_bgl.jpg
Beagle II

Die Beagle II ist ein hansastanisches Forschungschiff, das am 03.08.2000 in den Dienst gestellt wurde.

Die Beagle II ist vor allem für geologische und geophysikalische Untersuchungen ausgestattet. Es besitzt einen Bathyal- (bis 6000m) und einen Hadalsonar (ab 6000m) für Tiefseekartographierung. Zudem gibt es eine Tiefseekamera mit Greifarm und Probenregister. Desweiteren verfügt die Beagle II über ein Zweimanntauchboot und seismische Messgeräte.

Das Standard-Untersuchungsgebiet sind die Meere um Hansastan.

Die Beagle II entdeckte am 14.09.2001 die Insel Neu-Midgard, die heutige Isla de Flores. Dabei folgte sie einem Meeresrücken und stieß auf eine zwar bewohnte, aber den Kartographen nicht bekannte Insel.

Daten:[Bearbeiten]

Länge: 104,5m
Breite: 16m
maximaler Tiefgang: 6.66m
Netto-Schiffsraum: 1351t
Verdrängung: 5700t
Antrieb: Dieselmotor 2 x 3500PS