II. Reichstagswahl (Dreibürgen)

Aus MNwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Wahl zum II. Reichstag des Kaiserreiches Dreibürgen fand vom 8. bis zum 10. August 2005 statt.

Wahlsieger wurden die Sozialdemokratische Liste, ein Wahlbündnis der zwischen der Sozialdemokratischen Partei Dreibürgens (SdPD) und der Sozialdemokratischen Volkspartei. Listenführer war der ehemalige Minister für die DZP Lobert von der Tann. Sie erreichte wie die National-Liberale Partei unter Vizereichskanzler Alfred von Hennberg 40% der Stimmen, während die Christlich-Monarchistischen Volkspartei unter Kanzler Dinas Bran 17,5 Prozentpunkte verlor und mit 20% der Stimmen nur noch den dritten Platz belegte. Nach der Wahl wurde erneut eine Regierung unter Kanzler Dinas Bran gebildet. Die Dreibürgische Zentrumspartei hatte sich während der ersten Legislatur des Reichstages aufgelöst und trat nicht mehr zur Wahl an.

Wahlergebnis[Bearbeiten]

Liste Stimmen Mandate
Ausrichtung Stimmen  % ± Erhalten ±
National-Liberale Partei (NLP) Liberal 40 +2,5 4 +1
Sozialdemokratische Liste (SDL) Sozialdemokratisch 40 4
Christlich-Monarchistische Volkspartei (CMVP) Konservativ 20 -17,5 2 -1
Gesamt N/A 100 10 -
Gültige Stimmen N/A N/A
Ungültige Stimmen N/A N/A
Wahlbeteiligung N/A N/A
Wahlberechtigt N/A 100
Quelle: Reichswahlleitung des Kaiserreiches Dreibürgen


Reichstagswahlen (Dreibürgen)

I. - II. - III. - IV. - V. - VI. - VII. - VIII. - IX. - X. - XI. - XII. - XIII. - XIV. - XV. - XVI. - XVII. - XVIII. - XIX. - XX. - XXI. - XXII. - XXIII. - XXIV. - XXV. - XXVI. - XXVII. - XXVIII. - XXIX. - XXX. - XXXI. - XXXII. - XXXIII. - XXXIV. - XXXV. - XXXVI. - XXXVII. - XXXVIII. - XXXIX. - XL. - XLI. - XLII. - XLIII. - XLIV. - XLV. - XLVI. - XLVII. - XLVIII. - XLIX. - L. - LI. - LII. - LIII. - LIV. - LV. - LVI. - LVII. - LVIII. - LIX. - LX.