Kategorie Diskussion:Stub

Aus MNwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nun habe sogar ich verstanden, dass mit stub nicht tote interne Links gemeint sind (was IMHO ärgerlicher ist), sondern kurze Artikel. Ich möchte eine Diskussion anregen, ob ein guter Artikel nicht auch eine kurze, prägnante Begriffserklärung sein kann. Offenbar akzeptierte Artikel wie "Eisenküstenbier" sind nicht substantieller als viele der hier als "Stubs" geouteten Artikel. --Marinos 13:18, 6. Jan 2005 (CET)

  • Natürlich können kurze prägnante Artikel auch "gute" Artikel sein. Zum Beispiel wenn es zu dem Thema nicht mehr zu sagen gibt. Als Stub werden, das nur nebenbei, quantitativ und qualitativ schlechte Artikel bezeichnet. Das MNwiki möchte so viel wie es nur geht über ein Thema darstellen, deshalb gibt es eine gewisse Forderung auch zur länge. Als Beispiel kann man Ihren Artikel Religion nehmen. Was Sie dort schreiben stimmt. Bisitzt in den MN's eine weniger wichtige Rolle und es gibt viel Arten. Das Problem ist, das Sie dabei aber gar nicht den Begriff der Religion auflösen und erklären. Sie bringen Fakten über den Begriff, erklären ihn aber gar nicht. Würden Sie schreiben, dass Religion ein Zusammenschluss von Personen ist, die in gemeinsamen traditionellen Ritualen einer übernatürliche Dinglichkeit gedanken und an diese glauben, dann wäre er vom bisher "schlechten Stub" zu einem "guten Stub" geworden, da er nun den Begriff auch erklären würde. Er ist aber weiterhin ein Stub, weil er nicht die Quantität und Qualität besitzt, welches ein solches Thema abverlangt. Wenn ich nun Eisenküstenbier nehme, dann muss man zunächst feststellen, dass dieses Thema sicherlich nicht den Umfang eines Themas wie Religion besitzen kann. Demnach bestehen hier geringere Ansprüche an die Quantität, nicht an der Qualität. Das Bier wurde von mir zunächst als Stub eingeordnet, das kann man aus der Versionenliste entnehmen. Dann habe ich aber festgestellt, dass alle Eigenheiten dieses Bieres aufgeführt und dargestellt werden. Es wird kurz erklärt warum es ein Starkbier ist etc., dass es sich sonst aber vom üblichen Bier und seinem Brauprozess nicht unterscheidet. Damit ist der Kreis eigentlich geschlossen und der Artikel ist kein Stub mehr. Sicherlich wäre es schön, wenn dort noch die Entwicklung und Geschichte des Bieres stehen würde, aber auch wenn dies fehlt habe ich much letztlich dazu durchgerungen den Artikel nicht mehr als Stub anzusehen. Hier reicht eben die kurze und prägnante Erklärung, so wie Sie es fordern. Ich hoffe ich konnte in einem gewissen Rahmen erklären warum deshalb manche Artikel Stubs sind und andere eben nicht. Ich muss natürlich auch sagen, dass es sicherlich Artikel gibt die Stubs sein müssten, diese aber übersehen wurden.
  • Ich hoffe, ich konnte Ihren Ausführungen folgen. In Bezug auf Religion habe ich die Anregung aufgenommen und werde mich bemühen, das Thema weiter auszuführen. Entstanden sind meine "Kurzartikel" auch dadurch, dass ich das Bedürfnis hatte, für z.B. Firma und Verein kurze Begriffsdefinitionen zu geben, da deren Unterscheidung häufig nicht jedem klar ist. Insgesamt gesehen ist die Einstufung eines Artikels als Stub auch natürlicherwiese mit einer gewissen persönlichen Willkürlichkeit verbunden.

Stubänderung[Bearbeiten]

Ich finde es auch nicht so wichtig, ob das ganze ein Stub ist oder nicht... Nur habe ich eine Frage dazu: Wird auch immer wieder überprüft, ob ein Beitrag keine Stub mehr ist???

  • Ich denke, jeder Autor sollte selbst daran arbeiten, dass seine Artikel entweder von Anfang an keine Stubs sind oder seine Stubs mit der Zeit selbst zu normalen Artikeln ausarbeiten. Sicherlich, teilweise ist das schwierig, wenn man zu einem Thema bisher noch simulationstechnisch keine weiteren Details erarbeitet hat, aber prinzipiell sollte man selbst daran arbeiten. Ich tu das jedenfalls. ;)
    • Teilweise finde ich die Einteilung in Stubs schwierig nachvollziehbar, aber das ist halt Auffassungssache eines Jeden. Pharaoh 19:10, 31. Mär 2005 (CEST)
      • Zur ersten Frage: Ja, in unregelmäßigen Abstand werden Beiträge überprüft. Zum letzten Kommentar: Da kann ich zustimmen, es ist teilweise sehr schwierig als Benutzer und als Admin diese Sache einzuschätzen. Oftmals sind es auch Winzigkeiten die darüber entscheiden. Die ersten Beiträge auf dieser Diskussionsseite zeigen ungefähr wie verfahren wird. Die Admins sind aber auch entschlossen und dabei klare(re) Richtlinien zu definieren. --Chris Bardeij 22:09, 31. Mär 2005 (CEST)


Stubs aus toten Projekten[Bearbeiten]

Wie ich verstanden habe, ist Hermetien nicht mehr existent. Alerdings gibt es zu dem Thema diverse Themen und auch eine Menge Stubs. Da diese wohl nicht mehr zu einem Artikel geändert werden, sollte man sich überlegen, was man daraus macht.
Die Kantone und Städte Hermetiens zum Bleistift werden wohl nirgends mehr eine Rolle spielen, sodass man mMn alles zu dem Land in wenige Artikel packen sollte, um erstens Übersicht zu bewahren und zweitens tote Enden bzw. Artikel/Stubs zu vermeiden. Pharaoh 22:22, 12. Apr 2005 (CEST)

  • Soviel ich weiss, existiert Hermetien mittlerweile wieder.