Kichōna: Unterschied zwischen den Versionen

Aus MNwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 25: Zeile 25:
 
Heutzutage fließt aber eher selten Bargeld; fast jeder Bürger zahlt seine Rechnungen direkt vom Konto. Dafür gibt es die sogenannte KichōnaCard, kurz KC, welche ebenfalls aus künstlichen Kristall gefertigt ist und einen Chip enthält. Zum Zahlen wird besagte Karte kurz an ein Abbuchungsgerät gehalten und dann wird die Zahlung über das Smartphone mit Fingerabdruck getätigt.
 
Heutzutage fließt aber eher selten Bargeld; fast jeder Bürger zahlt seine Rechnungen direkt vom Konto. Dafür gibt es die sogenannte KichōnaCard, kurz KC, welche ebenfalls aus künstlichen Kristall gefertigt ist und einen Chip enthält. Zum Zahlen wird besagte Karte kurz an ein Abbuchungsgerät gehalten und dann wird die Zahlung über das Smartphone mit Fingerabdruck getätigt.
  
Diese Karte steht in Chōwa jedem zur Verfügung der ein Konto innerhalb des Landes besitzt. Hergestellt wird das Bargeld und die Karte von der [[AsaiCorp]], weshalb viele auch bei ihr Konto eröffnen.
+
Diese Karte steht in Chōwa jedem zur Verfügung der ein Konto innerhalb des Landes besitzt. Hergestellt wird das Bargeld und die Karte von der [[AsaiCorp]], weshalb viele auch bei ihr, ihr Konto eröffnen.

Aktuelle Version vom 11. Oktober 2019, 22:53 Uhr


Kichōna (übers. Wertvoll) ist die Währung Chōwas welche sich aus Taiyō und Tsuki zusammen setzt. Taiyō (übers. Sonne) bildet die Hauptwährung während Tsuki (übers. Mond) die Nebenwährung ist.

Die Währung baut sie wie folgend auf: Vier Tsuki entsprechen einem Taiyō. So gibt es in Chōwa nur Beträge in fünfundzwanziger Schritten dadurch gibt es nur drei Tsuki-Münzen und nur zwei Taiyō-Münzen, allerdings bestehen diese aus einem künstlichen Kristall und nicht aus Metall wie in anderen Ländern.

Als Münzen stehen daher nur zu Verfügung:

  • 25 Tsuki
  • 50 Tsuki
  • 75 Tsuki
  • 1 Taiyō
  • 2 Taiyō

Höhere Nennwerte werden auf Papier gedruckt, welches durch einen Kristallanteil verfeinert wird. Als Scheine werden herausgegeben:

  • 5 Taiyō
  • 10 Taiyō
  • 25 Taiyō
  • 50 Taiyō
  • 100 Taiyō
  • 250 Taiyō
  • 500 Taiyō

Heutzutage fließt aber eher selten Bargeld; fast jeder Bürger zahlt seine Rechnungen direkt vom Konto. Dafür gibt es die sogenannte KichōnaCard, kurz KC, welche ebenfalls aus künstlichen Kristall gefertigt ist und einen Chip enthält. Zum Zahlen wird besagte Karte kurz an ein Abbuchungsgerät gehalten und dann wird die Zahlung über das Smartphone mit Fingerabdruck getätigt.

Diese Karte steht in Chōwa jedem zur Verfügung der ein Konto innerhalb des Landes besitzt. Hergestellt wird das Bargeld und die Karte von der AsaiCorp, weshalb viele auch bei ihr, ihr Konto eröffnen.