Dreibürgischer Reichstaler

Aus MNwiki
(Weitergeleitet von Reichstaler)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dreibürgischer Reichstaler
Land: Dreibuergen Flagge.png Dreibürgen
Flagge salem.png Salem
Unterteilung: 100 Reichspfennig
Abkürzung: RT
Währungssymbol: Ʀ
Wechselkurs: [1]

Der Dreibürgische Reichstaler (Abkürzung RT) ist gesetzliches Zahlungsmittel in Dreibürgen und Salem.

Ausgabeformen[Bearbeiten]

Münzen[Bearbeiten]

Kursmünzen[Bearbeiten]

Nennwert/Motiv Bild Metall Masse Spitznamen
10 Taler
Großer Silberner Reichsadler
RT-10RT.png Silber 625
(62,5 Ag, 37,5 % Cu)
12g
(7,5 g Silber)
Silberadler
5 Taler
Dreibürgener Kaiser
(Friedrich Alexander I.)
RT-5RT.png Messing
(75 % Cu, 20 % Zn, 5% Ni)
9 g Heiermann
2 Taler
Motiv des Erzengels Michael
(Schutzpatron des Reiches)
RT-2RT.png Messing
(75 % Cu, 20 % Zn, 5% Ni)
8 g Zwickel (HAX)
1 Taler RT-1RT.png Messing
(75 % Cu, 20 % Zn, 5 % Ni)
7 g
50 Pfennig RT-50RPF.png Kupfernickel
(75 % Cu, 25 % Ni)
4 g Fuchs
20 Pfennig RT-20RPF.png Kupfernickel
(75 % Cu, 25 % Ni)
3,5 g
10 Pfennig RT-10RPF.png Stahlkern mit Messing plattiert
(95 % Fe, 3,75 % Cu, 1,25 % Zn)
4 g Groschen, Tacken
5 Pfennig RT-5RPF.png Stahlkern mit Messing plattiert
(95 % Fe, 3,75 % Cu, 1,25 % Zn)
3 g Sechser
2 Pfennig RT-2RPF.png Stahlkern mit Kupferüberzug
(94,35 % Fe, 5,65 % Cu)
2,5 g
1 Pfennig RT-1RPF.png Stahlkern mit Kupferüberzug
(94,35 % Fe, 5,65 % Cu)
2 g

Kurantmünzen[Bearbeiten]

Eine Kurantmünze (alt: Courantmün(t)ze) ist eine „vollwertige, umlaufende, gangbare, kursierende“ Münze, deren Wert durch das Metall, aus dem sie besteht, gedeckt ist. In Dreibürgen gibt es den Goldtaler zu jeweils 1, 1/2 und 1/4 Unze und den Silbertaler zu 1 Unze. Es handelt sich jeweils um Münzen aus 999er Gold und Silber.
Weiterhin steht es den Ländern zu, Kontingente für Gedenk- und Sonderprägungen bei der Reichsbank zu beantragen. Die Genehmigung dafür liegt nach Prüfung beim Kaiser. Diese sind in der Regel Münzen aus Silber oder Gold.

Sonderprägungen[Bearbeiten]

Die Reichsbank gibt seit dem 1. März 2014 zwei neue Kurantmünzen in Form einer Sondermünze heraus, den sogenannten "Salem-Taler". Die beiden Gold- und Silbermünzen sind den beiden Feldzügen Dreibürgens und seiner Verbündeten zur Befreiung Salems gewidmet. Der Schlagschatz (Münzgewinn) ging an verschiedene Wohltätigkeitsorganisationen, die im Königreich Salem vor Ort tätig sind. Der Ausgabepreis richtet sich nach dem tagesaktuellen Gold- bzw. Silberkurs, nicht nach dem durch das Reich garantieren Nennwert. Die Münzen sind in allen Banken des Reiches erhältlich, nicht nur in den Filialen der Reichsbank bzw. der Landesbanken.

Salemmuenze-gold.png


Salemmuenze-silber.png

Banknoten[Bearbeiten]

Der 5-Taler-Schein[Bearbeiten]

Die neue Serie des Fünf-Taler-Scheins zeigt berühmte Reichskanzler Dreibürgens seit dem Reichskanzler Dinas Bran im Jahr 2005. Auf der Rückseite ist bei allen Scheinen der Serie das Kanzleramt abgebildet. Die Serie wird laufend vervollständigt.

5a.png 5a-b.png 5b.png 5b-b.png
5g.png 5g-b.png 5j.png 5j-b.png
5k.png 5k-b.png 5l.png 5l-b.png
5m.png 5m-b.png 5q.png 5q-b.png

Der 10-Taler-Schein[Bearbeiten]

10.png 10-b.png


Der 20-Taler-Schein[Bearbeiten]

Der Zwanzig-Taler-Schein wird berühmte Generäle oder verdiente Persönlichkeiten zeigen. Die erste Ausgabe der Note zeigt den Dreibürgischen und Hohenburgischen Kronprinzen Friedrich Wilhelm, auf der Rückseite ist das großherzoglich-hohenburgische Residenzschloss zu Amalien abgebildet.

20.png 20-b.png


Der 50-Taler-Schein[Bearbeiten]

Der Fünfzig-Taler-Schein zeigt den Großherzog von Augustental Paul Wilhelm I. Auf der Rückseite ist das Augustenburger Stadtschloss zu sehen.

50.png 50-b.png


Der 100-Taler-Schein[Bearbeiten]

Auf dem aktuellen Hundert-Taler-Schein ist der König von Haxagon Albrecht I. abgebildet. Die Rückseite zeigt ...

100.png 100-b.png


Der 200-Taler-Schein[Bearbeiten]

Auf dem neuen Zweihundert-Taler-Schein der Doge der Republik Vanezia und amtierender Reichsprotektor Giovanni di Lamberti abgebildet. Die Rückseite zeigt die berühmte Rialti-Brücke in einer historischen Ansicht.

200.png 200-b.png


Der 500-Taler-Schein[Bearbeiten]

Auf der neuen Serie des Fünfhundert-Taler-Scheins ist Kaiser Friedrich Alexander I. abgebildet. Er ist außerdem Großherzog von Hohenburg-Lohe. Auf der Rückseite ist das Kaiserliche Schloss Cecilienburg zu Reichstal abgebildet, die Residenz des Kaisers in Reichstal.

500.png 500-b.png


Der 1000-Taler-Schein[Bearbeiten]

Die neue Serie des Tausend-Taler-Scheins zeigt den Reichsmarschall und König von Werthen, Karl III.
Auf der Rückseite ist die König-Karl-Oper, die Staatsoper des Königreiches Werthen in Greifenburg abgebildet.

1000.png 1000-b.png


Historische Serien[Bearbeiten]

Münzgeld[Bearbeiten]

Die Scheidemünzen der Serie 2008 stückeln sich in 10, 5, 2 und 1 Taler sowie in 50, 20, 10, 5, 2 und 1 Pfennig-Stücke. Die Serie ist weiterhin gültig, wird aber nach und nach aus dem Verkehr gezogen. Die Münzen bis 2 Taler bestehen aus Messing, die Münzen bis 20 Pfennig aus Kupfernickel, die Münzen bis 5 Pfennig aus Stahl mit Bronzeüberzug, der Rest aus Stahl mit Kupferüberzug.

Reichstaler-muenzen-alt.png


Nennwert/Motiv Bild Metall
2 Taler
Motiv des Erzengels Michael
(Schutzpatron des Reiches)
2rt.png Messing
(75 % Cu, 20 % Zn, 5% Ni)
1 Taler
Motiv des Heiligen Georg
(Schutzheiliger des Reiches)
1rt.png Messing
(75 % Cu, 20 % Zn, 5% Ni)
50 Pfennig 50rpf.png Kupfernickel
(75 % Cu, 25 % Ni)
10 Pfennig 10rpf.png Stahlkern mit Bronzeüberzug
(94,35 % Fe, 5,65 % Cu90Sn10)
5 Pfennig 5rpf.png Stahlkern mit Bronzeüberzug
(94,35 % Fe, 5,65 % Cu90Sn10)
2 Pfennig 2rpf.png Stahlkern mit Kupferüberzug
(94,35 % Fe, 5,65 % Cu)
1 Pfennig 1rpf.png Stahlkern mit Kupferüberzug
(94,35 % Fe, 5,65 % Cu)

Goldmünzen[Bearbeiten]

100goldtaler.png 50goldtaler.png
25goldtaler.png 10goldtaler.png

Silbermünzen[Bearbeiten]

Silbertaler.png

Banknoten[Bearbeiten]

Alte Kanzler-Serie, wird aus dem Verkehr gezogen.

5c.png 5c-b.png 5d.png 5d-b.png
5e.png 5e-b.png 5f.png 5f-b.png
5h.png 5h-b.png 5i.png 5i-b.png
5n.png 5n-b.png

Historisch[Bearbeiten]

Dreibürgische Goldreserven[Bearbeiten]

Die Dreibürgischen Goldreserven entsprechen rund 70 % der Währungsreserven der Reichsbank. Der Wert der 12.000 Tonnen umfassenden Goldreserven wurde mit 384 Milliarden Reichstalern beziffert. Bei einer Währungskrise würden die Reserven in Devisen umgewandelt werden, indem die Goldreserven zunächst verpfändet und anschließend verkauft würden.

Simoff[Bearbeiten]

1 RT = 100 Pf = 1 €