Shushō: Unterschied zwischen den Versionen

Aus MNwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
Der Shushō (übers. Premierminister) ist Chōwas Premierminister, als Solcher ist er das Höchste Amt unter dem Tennō und dem Shōgun allerdings Gleichgestellt mit dem Gunmu Daijin.
+
Der Shushō (übers. Premierminister) ist Chōwas Premierminister, als Solcher ist er das Höchste Amt unter dem Tennō und dem Shōgun allerdings Gleichgestellt mit dem [[Gunmu Daijin]].
  
Der Premiere kann nur von den Kuge Adel Gestellt werden wurde aber bisher Ausschließlich vom Tennō bestimmt, der Nächste Shushō wird vom Volk Gewählt werden aber weiterhin von den Vier Großen Kuge Familien gestellt werden.
 
  
 +
Der Premiere kann nur von den Kuge Adel Gestellt werden wurde aber bisher Ausschließlich vom Tennō bestimmt, der Nächste Shushō wird vom Volk Gewählt werden aber weiterhin von den Vier Großen Kuge Familien gestellt werden.
 
Dies ermöglicht allerdings dem Volk die Entscheidung wen sie Unterstützen möchten, auch wenn der Premierminister als Amtsträger bei weitem nicht die Gleiche macht innehatt wie in anderen Ländern, so ist er in Chōwa nicht mehr weg zu denken.
 
Dies ermöglicht allerdings dem Volk die Entscheidung wen sie Unterstützen möchten, auch wenn der Premierminister als Amtsträger bei weitem nicht die Gleiche macht innehatt wie in anderen Ländern, so ist er in Chōwa nicht mehr weg zu denken.
  
Welche Aufgaben und Befugnisse der Premierminister hat bestimmt der Tennō bevor dieser sein Amt Antritt.
 
  
 +
Welche Aufgaben und Befugnisse der Premierminister hat bestimmt der Tennō bevor dieser sein Amt Antritt.
 
In Jedem Fall steht der Premierminister Normalenb Bürgern sowie dem Bürgerlichen Adel vor und ist für die Staatsgeschäfte Zuständig die der Tennō nicht erledigen kann oder möchte.
 
In Jedem Fall steht der Premierminister Normalenb Bürgern sowie dem Bürgerlichen Adel vor und ist für die Staatsgeschäfte Zuständig die der Tennō nicht erledigen kann oder möchte.
  
Im Kriegsfall oder durch Erkrankung des Tennō, wird der Shōgun zum Vorgesetzten des Shushō, allerdings kann im Kriegsfall auch der Gunmu Daijin die Geschäfte des Shushō übernehmen.
+
Im Kriegsfall oder durch Erkrankung des Tennō, wird  
 +
der Shōgun zum Vorgesetzten des Shushō, allerdings kann im Kriegsfall auch der Gunmu Daijin die Geschäfte des Shushō übernehmen.
  
 
Anders als beim Shōgun und Tennō sind Shushō und Gunmu Daijin jeweils auch Zeugen für die Geschäfte des anderen aber ansonsten arbeiten sie in der Regel getrennt voreinander.
 
Anders als beim Shōgun und Tennō sind Shushō und Gunmu Daijin jeweils auch Zeugen für die Geschäfte des anderen aber ansonsten arbeiten sie in der Regel getrennt voreinander.

Version vom 14. Oktober 2019, 02:35 Uhr

Der Shushō (übers. Premierminister) ist Chōwas Premierminister, als Solcher ist er das Höchste Amt unter dem Tennō und dem Shōgun allerdings Gleichgestellt mit dem Gunmu Daijin.


Der Premiere kann nur von den Kuge Adel Gestellt werden wurde aber bisher Ausschließlich vom Tennō bestimmt, der Nächste Shushō wird vom Volk Gewählt werden aber weiterhin von den Vier Großen Kuge Familien gestellt werden. Dies ermöglicht allerdings dem Volk die Entscheidung wen sie Unterstützen möchten, auch wenn der Premierminister als Amtsträger bei weitem nicht die Gleiche macht innehatt wie in anderen Ländern, so ist er in Chōwa nicht mehr weg zu denken.


Welche Aufgaben und Befugnisse der Premierminister hat bestimmt der Tennō bevor dieser sein Amt Antritt. In Jedem Fall steht der Premierminister Normalenb Bürgern sowie dem Bürgerlichen Adel vor und ist für die Staatsgeschäfte Zuständig die der Tennō nicht erledigen kann oder möchte.

Im Kriegsfall oder durch Erkrankung des Tennō, wird der Shōgun zum Vorgesetzten des Shushō, allerdings kann im Kriegsfall auch der Gunmu Daijin die Geschäfte des Shushō übernehmen.

Anders als beim Shōgun und Tennō sind Shushō und Gunmu Daijin jeweils auch Zeugen für die Geschäfte des anderen aber ansonsten arbeiten sie in der Regel getrennt voreinander.