Bärlau

Aus MN-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bärlau
Staat Schwyz
Region Präfektur Treburg
Gliederung 6 Stadtviertel
Bürgermeister
Fläche 296,2 km²
Bevölkerung 525.000 Einwohner
Bevölkerungsdichte 1.772,45 Einwohner je km²
Höhe 84 m ü. NN
Gründung
 
19. Juli 1891
 (Alter: 129 Jahre)
Auflösung
Vorwahl
Postleitzahl
Bärlau1.jpg

(Bild: Bezirksstraße 1, Chaussee des Friedens, mit Tram)

Bärlau ist eine Stadt der Schwyzerischen Demokratischen Republik und gehört zur Präfektur Treburg. Sie liegt westlich der Landauer Ebene und östlich der Staatsgrenze zur Demokratischen Union, weshalb sie als Verkehrsknotenpunkt eine gewisse Wichtigkeit genießt. Sie gehört zu den größten Städten der SDR und belegt dort den sechsten Platz. Sie liegt an der Abfluss und ist mit einem Alter von rund 120 Jahren eine vergleichsweise junge Stadt. Andere Städte der SDR wurden früher erbaut, später restauriert. Im Südosten Bärlaus liegt eine Kaserne der NVA der SDR, die die Stadt zu einer taktischen Burg macht. Wegen ihrer Größe ist die Stadt auch wirtschaftlich wichtig.

Geschichte[Bearbeiten]

Die ersten Siedlungen westlich der Landauer Ebene bildeten sich in den späten Jahren des neunzehnten Jahrhunderts. Wie Schriftstücke aus dieser Zeit beweisen, kamen die ersten Siedler aus den Küstengebieten, um sich Grundstücke zu sichern und landwirtschaftlich aktiv zu sein. Es entstand eine Region voller Bauernhöfe und kleineren Wohnhäusern. Erst im Jahre 1891 wurde eine Stadt erbaut, die durch einen großen Wall geschützt wurde. Bei einer Volksabstimmung 1892 wurde der Namensvorschlag "Bärlau" gewählt. In den späteren Jahren wurde die Stadt immer weiter erweitert, weshalb heute noch zu sehen ist, dass sich die Stadt wie eine Zwiebel spalten lässt. Im Zentrum sind die ältesten Gebäude von Bärlau, heute das Stadtviertel Altstadt. Je mehr man an den Rand der Stadt geht, desto jünger werden die Bauten. In den Siebziger und Achtziger Jahren fand ein großer Wohnungsbau-Boom in Bärlau statt, weshalb in den Randbezirken riesige zum Teil zehnstöckige Plattenbauten stehen.

Stadtgliederung[Bearbeiten]

Die Stadt ist, wie fast alle anderen Städte in der SDR auch, in Stadtviertel geteilt, die (fast alle) die Namen der jeweiligen Himmelsrichtungen tragen. Die sechs Stadtviertel von Bärlau heißen Altstadt, Nord, Nordost, West, Südwest und Südost. Jedes Viertel hat eine eigene Versorgungseinheit, staatliche Dienstleistungsgebäude sind auch nach Vierteln eingeteilt, was der Effizienz gut tun soll. Das Stadtviertel Altstadt bildet das Zentrum von Bärlau und ist mit seinen alten Bauten, Statuen, Brunnen und dem Rathaus von Bärlau allgemein eine große Sehenswürdigkeit. In der Altstadt bilden sich immer mehr SE-Cafés.Zwar sind einige Gebäude bereits am verfallen, ein neues Projekt der SEP sieht aber Milliarden von Schwyzerischen Mark als Investition für die Restauration von Altstädten und kulturellen/historischen Sehenswürdigkeiten der SDR. Die restlichen Bezirke bestehen überwiegend aus neueren Gebäuden, lange Plattenbauten sorgen für viel Wohnraum, sogenannte sozialistische Prachtbauten wie Sportanlagen, kleinen Stadien, Kulturzentren und Museen gehören zu den Freizeitangeboten, die man in der Altstadt wegen des fehlenden Platzes eher nicht findet.

(Artikel ist im Entstehen!)