Laurinsborg

Aus MN-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Laurinsborg ist Amtssitz des kraischen Präsidenten und liegt direkt am Nordmeer im Barener Stadtbezirk Laurinsmalm.

Der Häuserblock Laurinsborg umfasst zwei kulturhistorische wertvolle Gebäude aus der Jahrhundertwende nach Plänen des Architekten Gustav Hansson. Laurinsborg wurde bis 1971 vom solstheimischen Parlament genutzt. Nach einer Renovierung bezog der solstheimische Kanzler dort seine Amtsräume. Seit der Gründung der Konföderierten Staaten von Krai Ende Dezember 2005 dient Laurinsborg als Sitz des Präsidenten. Als erster Präsident zog am 10. April 2006 Erlendur Spade in das Gebäude ein.


laurinsborg.jpg
Blick auf Laurinsborg