Richard Kraneberger

Aus MNwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Richard Kraneberger (* 11.November 1954 in Freistein) ist attekarischer Politiker.

Richard Kraneberger
 
avatar-295.jpg
Name Richard Phillip Kraneberger
Rufname Richard
Geburtstag 11.November 1954
Geburtsort Rothenhausen, Freistein (Ratelon)
Ämter und Berufe
Rechtsanwalt, Bundespräsident, Nationalrat
Familienstand geschieden
1. Ehe: Beatrix Kraneberger (=> 1 Sohn)
Mitgliedschaften
(in Attekarien)
Sozialdemokratische Partei Attekariens

Biografie[Bearbeiten]

Elternhaus[Bearbeiten]

Richard Kraneberger wurde am 11.November 1954 in Rothenhausen, Freistein (DUR) geboren. Seine Mutter hieß Hildegard Kraneberger (gebürtige Rotenberg) und sie war Hausfrau. Richards Vater trug den Namen Karl Kurt Kraneberger und war Betreiber eines Restaurants in Rothenburg.

Grundschulzeit[Bearbeiten]

schuljunge.jpeg
Kraneberger mit 6 Jahren

Nachdem die Kranebergers 1960 nach Imperia umzogen, ging Kraneberger 1961 in die Grundschule Falkenstein-Mitte. Er war in seiner Grundschulzeit nicht der hervorragendste Schüler und war eher im befriedegenderen Bereich. Kraneberger besaß einige wenige Freunde und verbrachte seine Freizeit mit ihnen in der Falkensteiner Natur.

Nachfolgende Schulzeit[Bearbeiten]

Kraneberger absolvierte die Grundschule 1965. Er ging anschließend auf die Rudolph Baylor Gesamtschule in Falkenstein. Er fiel in der 7. Klasse ziemlich durch unschöne Taten auf, die er mit einigen "falschen Freunden" begannen hatte. Mitte der 8. Klasse wechselte er den Freundeskreis und kam wieder auf die Rechte Bahn und ließ sich Anfang der 9. Klasse zum Klassensprecher wählen. Kraneberger war während seiner Zeit auf der Gesamtschule ein begnadeter Schüler, insbesondere in den Fächern Politik, Geschichte, Physik und Mathematik. Er beendete seine schulische Karriere 1974 mit einem Abitur vom Schnitt 2.

Studium[Bearbeiten]

1976 ging Richard Kraneberger zur Freien Universität Wegenstein (Ratelon) wo er Jura studierte. 1985 beendete er das Studium mit einem Diplom.

Berufsleben[Bearbeiten]

Richard Kraneberger eröffnete 2005 eine Anwaltskanzlei in Ratelon, die jedoch schlecht läuft. (Link zur Kanzlei) Ausserdem gründete er 2005 die Grafikagentur Kraneberger, welche befriedigende Gewinne einbrngt. Aus der Zeit von 1985-2005 ist nur wenig bekannt.

Politik[Bearbeiten]

Als Richard Kraneberger 2005 in die SPR eintrat, belebte er den Landesverband Imperia wieder und wählte sich selbst zum Vorsitzenden des selbigen. Aus politischen Gründen verließ er Ende 2005 die SPR und trat in die PDS-R ein. Gerüchten zu Folge will er auch dort einen imperianischen Landesverband gründen. In Attekarien gründete er die 2. Partei, die SPA. Zum heutigen Zeitpunkt ist selbige älteste und größte Partei Attekariens. Sie hatte Spitzenpolitiker wie Moritz Holender (ehemals Bundespräsident Attekariens) hervorgebracht.



Bundespräsidenten der Bundesrepublik Attekarien

Moritz Holender - Friederike Fresse (kommissarisch) - Andreas McAndrew - Friederike Fresse (kommissarisch) - Richard Kraneberger - Claudia Adler - Vinzenz Bailey (kommissarisch) - Frederick von Fipsenstein - Richard Barzel (kommissarisch) - Hilda von Bleichenberg