Wäringa

Aus MNwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Volksstamm im Falkenland, der im Gebiet des Wäringa-Waldes und der Stadt Nidwerg siedelte. Der Ursprung ist ungewiß. Erstmalig erwähnt werden die Wäringa in der Chronik des Karl (um 400). Bereits um diese Zeit sollen sie Handelsbeziehungen zu den Kostaren unterhalten haben.

502 heiratet der Vilenherrscher Erik die Prinzessin der Wäringa, Himiltrud. Als 668 der letzte Wäringa-Herrscher stirbt, fällt das Gebiet der Wäringa an die Vilen.

Nachdem 756 das Gebiet der Vilen durch die Frewen erobert wird, werden die Wäringa erneut eigenständig.

to be continued...