Fridherikos Stasinopoulos

Aus MNwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
!
Dieser Artikel benutzt noch die veraltete Vorlage Personendaten. Hilf, µWiki zu verbessern, indem Du die neue Vorlage Person einbaust.
Fridherikos Stasinopoulos
Bekannt als
Geboren
 (Fehler im Ausdruck: Fehlender Operand für - Jahre alt)
Gestorben
Tätigkeit -
Wohnort {{{LAND}}}

Beachten Sie bitte den Hinweis zu Personen!

Fridherikos Julius Stasinopoulos (* 14. Juni 1971 in Arcor City) ist dionyscher Politiker (DSP) und Politikwissenschaftler.

Er ist seit März 2010 Senatspräsident und seit Februar 2010 Ministerpräsident von Papyrie. Darüber hinaus ist er Oberbürgermeister der Stadt Tophylos.

Leben[Bearbeiten]

Stasinopoulos wurde am 4. Juni 1971 als Sohn des dionyschen Kaufmanns Philippos Stasinopoulos und der bergischen Wirtschaftswissenschaftlerin in Arcor City geboren. Er wuchs in guten Verhältnissen in Sudapulur auf und besuchte von 1976 bis 1989 die Freie Ökumenische Schule Sudapulur, welche er 1990 mit der allgemeinen Hochschulreife abschloss.

Senator[Bearbeiten]

Zur 1. Senatswahl im Jahr 2010 wurde Fridherikos Stasinopoulos über die Liste der Liberalen Partei Dionysos in den Senat gewählt. Als hohes Mitglied des damaligen Vereins Aufbruch 20.10 erhielt er die Tätigkeit als Senatspräsident.

Er ist bekannt für seine kritischen Auseinandersetzungen mit dem dionyschen Recht. Darüber hinaus ist er einer der aktivsten Senatoren der ersten Wahlperiode im Jahr 2010. Mittlerweile ist er durch den Durchbruch von Franz von Kohonen lediglich noch Stellvertretender Senatspräsident.