Alexander Elbracht

Aus MNwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alexander Elbracht
Bekannt als {{{PSEUDONYM}}}
Geboren 26. April 1988
 (31 Jahre alt)
Gestorben Fehler im Ausdruck: Nicht erkanntes Satzzeichen „{“
 im Alter von 31 Jahren
Tätigkeit Unternehmer, Rechtsanwalt
Wohnort Ozeania City (Ozeania)

Finanzminister Ozeanias
19. Mai 2005 — 2. Mai 2005

Vorgänger {{{VORGÄNGER}}}
Nachfolger {{{NACHFOLGER}}}

Beachten Sie bitte den Hinweis zu Personen!

Alexander Elbracht (* 26. April 1988) ist ein Politiker, Unternehmer und Rechtsanwalt aus Ozeania.

Leben[Bearbeiten]

Elbracht lebte lange Zeit in seiner Geburtsstadt. Dort besuchte er nach der Grundschule ein Gymnasium. Am 10. Dezember 2004 beantrage er die ozeanische Staatsbürgerschaft und zog nach Ozeania City. Dort engagierte er sich in der Politik und trat der Jungen Union der Zentrumsliberalen bei. Zusammen mit seinem Partner Joschka Fischer betrieb er die Anwaltskanlei Elbracht & Fischer. Außerdem ist er Mitglied von DieGewe (Die Gewerkschaft).

Anfang 2005 gründete er den Orden der Templer, eine christliche Glaubensgemeinschaft und setzte sich als deren Großmeister ein. Seit einiger Zeit nennt er sich deshalb auch Alexander von Elbracht, da der Templerorden ihm diesen Titel verliehen hat.

Politik[Bearbeiten]

Elbracht ist Gründer und Vorsitzender der Freien Alternative Ozeanias. Er ist Abgeordneter im ozeanischen Parlament. Zuvor war er lange Zeit Mitglied der Jungen Union der Zentrumsliberalen, für welche er auch im Parlament saß. In der vierten Legislaturperiode hatte er das Amt des Finanzministers inne, welches er vom 19. März 2005 bis zum Ende der Legislaturperiode am zweiten Mai 2005 ausführte.