Sozen in Dionysos

Aus MNwiki
(Weitergeleitet von SiD)
Wechseln zu: Navigation, Suche
gallery_535_27_945.png
Sitz Klauth, Dionysos
Vorsitzender Richard von Rüdenberg
 seit dem 01.01.2014
Mitgliederzahl 16.923 (6 RL)
 Stand: 28.02.2014
Gründungsdatum 24.10.2003
Gründungsort Klauth
Website sozen.dy

Die Sozen in Dionysos SiD sind eine sozialistische dionysche Partei.

Geschichte[Bearbeiten]

Die SiD wurde am 24.10.2203 DZ von Adolf Seizler gegründet. Sie gilt als Nachfolgepartei der GSP/SAP.

Die SiD konnte lange Zeit nur Wahlerfolge auf Landesebene erzielen. Seit dem 22.02.05 stellte sie auch den Kanzler und damit die Regierung, bis Ende Mai 2205. Sie stellte mit Adolf Seizler in Doiyran und Stacy Strahlsonne und Claudia Berger(↑ 2205) in Papyrie den Ministerpräsidenten. Seit Dezember 2203 ist die SiD regelmäßig mit einem bis drei Sitzen im Senat vertreten.

Programm[Bearbeiten]

Freiheit Jeder Mensch ist frei und kann tun was er will, solange seine Handlungen nicht die Freiheit eines anderen beeinträchtigen.

Gleichheit Jeder Mensch ist gleich - unabhängig von Hautfarbe, Aussehen, Rasse, sozialen Standes oder Religion.

Brüderlichkeit Eine Gesellschaft funktioniert nur, wenn ein Bürger das tut, was für ihn UND für das Volk am Besten ist. Nur wer auch an die Gemeinschaft denkt, kann zu einem besseren Funktionieren des täglichen Lebens beitragen. Diese Regel gilt für alle Bereiche: Wirtschaft, Gesellschaft und Politik.

Wichtige Personen[Bearbeiten]

Homepage