Svetozar Ivanović

Aus MN-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Svetozar Ivanović (kyrill.: Светозар Ивановић;* 27. Dezember 1933 in Vranjevo, Pelagonien, heute zu Severanien) ist ein severanischer Manager, Unternehmer und Politiker. Er war von 1977 bis 1980 Finanzminister Imperias und von 1994 bis 1997 Vizepräsident des Imperianischen Herrenhauses.

Ivanović begann nach seinem Schulbesuch ein Jura-Studium an der Miroslav-Kurać-Universität zu Vinasy, das er 1959 mit beiden Staatsexamen abschloss. Im gleichen Jahr begann er seine berufliche Karriere bei der GeoWatt Vesteran AG in Vinasy in der Rechtsabteilung als Justitiar. Den nächsten Schritt in seiner Karriere machte er 1966 mit seinem Wechsel in die Zentrale der GeoWatt AG nach Mixoxa, wo er bis 1970 als Business Development Manager für Westantica, hier insbesondere für Rusania, Kaysteran und Vesteran tätig war. Nach der Wahl 1977 wurde Ivanović am 28. Mai 1977 als Finanzminister in die Landesregierung von Imperia berufen.

Ivanović ist Haupteigner der Izmetinska Elektrana, einer der größten severanischen Energieunternehmen. Nach seinem Rückzug aus der GeoWatt AG gelang es ihm, einen großen Anteil am Aktienkapital des Unternehmens zu erhalten. Als überzeugter Sozialist gehört er seit ihrer Gründung der severanischen Jedinstvo an. Svetozar Ivanović ist verheiratet und hat zwei Kinder.