Association Internationale de Cartographie

Aus MNwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
!
Dieser Artikel oder Absatz behandelt ein Thema, welches vollständig oder teilweise simoff ist.
Direktor der AIC Wolfram Lande (seit dem 17. November 2007)
Direktor für Kartographie der AIC Heinrich Louis II. (seit dem 17. November 2007)
Vizedirektor der AIC Erasmus Desiderius (seit dem 30. Januar 2008)
Gründung 14. November 2007
Auf der Karte verzeichnete Staaten 10 Stand 01.03.2008
Hauptsitz nicht vorhanden
Forum www.newterritory.de/aic/
Webseite aic.at.im

Die Association Internationale de Cartographie wurde am 17. November des Jahres 2007 von der Virtuellen Republik Hansastan, des Irkanische Reiches, des Neuenkirchner Reiches, des Königreiches Pottyland, das Regno di Gran Novara, der Res Publica Ladina und der Stammerrepublik Vearmark (heute Nedersassonien) gegründet.

Die AIC hat keinen Sitz da sie eine Organisation auf Meta-Ebene ist.


Geschichtliches[Bearbeiten]

Nach 21 Monaten Planungszeit in der weitere Mitglieder zum Team gestoßen waren wurde die AIC am 17. November 2007 gegründet.

Wie die AIC funktioniert[Bearbeiten]

schema_go.png
Der Aufbau der AIC


Organe der AIC[Bearbeiten]

Der AIC gehören diverse Organe an. Zum einen die Vollversammlung, das Direktorium, die Richter des Tribunal Constitutionnel und zu allerletzt die Aufnahmekommission.

Vollversammlung[Bearbeiten]

Die Vollversammlung besteht aus sämtlichen Delegierten der auf der AIC eingetragenen Staaten. Allein die Vollversammlung kann Änderungen an der Grundordnung vornehmen, Resolutionen erlassen, abändern und verwerfen sowie die Geschäftsordnung der Aufnahmekommission festsetzen. Wohl aber kann das Direktorium gegen alle Beschlüsse der Vollversammlung Veto einlegen: geschieht dies, muß die Vollversammlung das Veto des Direktoriums mit einer Mehrheit von zwei Dritteln überstimmen. Ebenso kann das Tribunal Constitutionnel in Beschlüsse der Vollversammlung eingreifen.

Direktorium[Bearbeiten]

Die Executivmacht liegt größtenteils beim Direktorium - dieses wird von der Vollversammlung gewählt (jedes Mitglied einzeln auf sechs Monate und mit absoluter Mehrheit) und kann von dieser auch wieder abgewählt werden. Die Mitglieder des Direktoriums gewährleisten in erster Linie den ordnungsgemäßen Ablauf in der AIC; sie bearbeiten Anträge und leiten Wahlen sowie Abstimmungen. Ebenso ist das Direktorium aber auch für die Ausübung des Hausrechts zuständig und genießt bei allen Eintragungsanträgen Vetorecht, ebenso wie es bei allen Beschlüssen der Vollversammlung Veto einlegen darf - das die Vollversammlung allerdings wiederum überstimmen kann.

Tribunal Constitutionnel[Bearbeiten]

Das Tribunal Constitutionnel erfüllt gleich mehrere Funktionen. Zunächst ist es eine Art "Verfassungsgericht", dem die konkrete und abstrakte Normenkontrolle obliegt: das Tribunal Constitutionnel prüft auf Anrufung sämtliche Beschlüsse und Entscheidungen des Direktoriums und der Vollversammlung auf ihre Vereinbarkeit mit der Grundordnung der AIC; ebenso wirkt es aber auch als Schiedsgericht bei Organstreitigkeiten und als letztendliche Entscheidungsinstanz für den Fall, daß die Bewertung eines Staates durch die Aufnahmekommission angefochten wird. Das Tribunal Constitutionnel setzt sich aus fünf Richtern zusammen, die von der Vollversammlung mit absoluter Mehrheit auf 15 Monate gewählt werden.

Aufnahmekommission[Bearbeiten]

Das Direktorium bildet zudem zusammen mit zwei Delegierten, die im Rotationsverfahren eingesetzt werden die Aufnahmekommission, welche die Bewertung von Antragstellern anhand des Bewertungsbogens vornimmt.


Links[Bearbeiten]

Karte der AIC
Grundordnung der AIC
Geschäftsordnung der AIC
Resolutionen der AIC
Der Gründungsvertrag
Häufig gestellte Fragen (FAQ)