Hasselblad

Aus MN-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hasselblad
 
FlagHoveds.png
CoatHassel.png
Staat Njorlande
Region Hovedstaden
Gliederung 10 Stadtteile
Bürgermeister Anne Lowe-Fållsten
seit dem 29.09.2004
Fläche 86,20 km²
Bevölkerung
  Einwohnerzahl
  Dichte

ca. 580.184 Mio.
6.731 EW/km²
Gründung 1185
Postleitzahl 1000
Telefonvorwahl 01
Website www.njorlande.com

Hasselblad ist die Hauptstadt der Njorlande und das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum des Landes. Die Stadt ist Sitz von Parlament (Folketing) und Regierung sowie Residenz der Königin Margrit II.

Die njorländische Hauptstadt gehört zu den bedeutendsten Metropolen Nordostanticas, ist ein beliebtes Reiseziel und Hafenstadt. Die Kommune Hasselblad hat 580.184 Einwohner. Hasselblad ist Teil der Verwaltungsregion Hovedstaden. Im Ballungsraum Hasselblad beträgt die Einwohnerzahl 1.263.698

Hasselblad.jpg

Geschichte der Stadt[Bearbeiten]

Im 12. Jahrhundert wurde am Bjorkesund eine Burg errichtet, die den kleinen Handelshafen an der Fischersiedlung Hassel (altnjorsk „Hafen“) sichern sollte. Nicht zuletzt die günstige Lage war von entscheidender Bedeutung. Entsprechend erhielt auch die mit der Burg neu gestaltete Siedlung den Namen Hasselblåden („Kaufmännerhafen“). 1254 erhielt das junge Hasselblad von Bischof Jakob Erlandsen sein erstes Stadtrecht.

Die Entwicklung ließ sich jedoch nicht mehr aufhalten: 1416 wurde die Stadt Residenz des Königs, und 1443 übernahm sie die Hauptstadtfunktion. In der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts blühte Hasselblad unter Christian IV. auf.

Hasselblad erlebte in seiner Geschichte immer wieder Katastrophen, Seuchen und Kriege. Von 1658 bis 1659 hielt die Stadt einer Belagerung stand, während die übrigen Njorlande vollständig besetzt war. Im 18. Jahrhundert starb nach Pest und Seuchen ein Drittel der Stadtbewohner. 1728 sowie 1795 wüteten zwei Stadtbrände. Der Wiederaufbau führte zur heutigen, vom Baustil des 18. Jahrhunderts geprägten Altstadt. Bei den Seeschlachten von Hasselblad 1801 sowie 1807 beschossen die Albernia die Hauptstadt. 1848 zwangen öffentliche Demonstrationen in Hasselblad König Frederik VII. zu Reformen und dem Erlass eines Grundgesetzes. Mit den nationalen Spannungen 1864 verließen viele bergische Beamte und Kaufleute die Stadt, die sie bis dahin jahrhundertelang mitgeprägt hatten.

Mit der Industrialisierung im späten 19. Jahrhundert wuchs die Stadt durch Zuwanderung vom Land rasch an. Die Befestigungsanlagen wurden geschleift und teilweise in Parks (unter anderen den Tivoli, Ørstedsparken und Østre Anlæg) umgewandelt. Die am östlichen Ende gelegene Wallanlage sowie die Festung Kastellet sind jedoch erhalten. Um die Mittelalterstadt herum wuchsen schnell Arbeiter- und Bürgerviertel, die bis heute noch aus um 1870 bis 1900 gebauten Häusern bestehen.

Stadtgliederung[Bearbeiten]

Die Kommune Hasselblad wird in 13 Bezirke unterteilt. In vielen Bezirken sind heute noch die Namen der früher selbstständigen Dörfer erhalten, die heute kaum noch bestehen. Bei der Festlegung der Bezirksgrenzen versuchte man, diese markant entlang wichtiger Straßen oder Kanäle zu setzen, auch wenn dadurch einige ehemalige Gemeinden geteilt wurden.

Liste der Bezirke

  • Indre By
  • Norreport
  • Østrig
  • Beginneren
  • Lillegrund
  • Kronholm
  • Sundby
  • Anneshavn
  • Arsenalen
  • Lygten
  • Gentovte
  • Christiansberg
  • Valøse

Hausnummerierung[Bearbeiten]

Entgegen der üblichen Hausnummerierung ist es in Hasselblad üblich bei der Anschrift nur den Straßennamen zu nennen. Die eigentlichen postalischen Adressen bestehen aus einer simplen, gut am Haus sichtbaren Nummer (ohne Straßennamen) und dem dazugehörigen Stadtteil. Es wurden einfach alle Häuser des jeweiligen Stadtteils durchnummeriert, was Hausnummern bis jenseits der 7.000 zur Folge hat.

In neuerer Zeit haben Häuser zweierlei Hausnummern. Die Traditionelle in weiß auf rotem Schild, daneben die Hausnummer, innerhalb der Straße, in weiß auf schwarzem Schild. Diese Art der Adressen betreffen innerhalb der Hauptstadtregion nur die Kommune Hasselblad selbst.

Es ergeben sich also allgemein üblich mehrere Möglichkeiten der postalischen Adressierung:

  • Købmagergade, Indre By 1234, Hasselblad
  • 19, Købmagergade, Indre By 1234, Hasselblad

Politik[Bearbeiten]

Der Begginerenhof in Hasselblad ist Sitz der njorländischen Regierung

Hasselblad ist Sitz des Parlaments, der Regierung und des Obersten Gerichts. Bedingt durch den Hauptstadtcharakter sind hauptsächlich in Hasselblad die Botschaften und diplomatischen Dienste anderer Staaten vertreten.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kaufmannhäuser im Zentrum von Hasselblad

Oper, Schauspiel, Ballet[Bearbeiten]

Das wohl berühmteste Theater der Stadt ist das Königliche Theater. Das 1874 errichtete Gebäude des 1748 gegründeten Etablissements befindet sich am Prins Henrikstorv und bietet 1500 Zuschauern Platz. Hier werden Opern- und Ballettaufführungen dargeboten. Seit 2005 wird ein zweites, modernes Opernhaus bespielt: die Operaen, welches auf der Insel Kornholm liegt und ebenfalls zum Kongelige Teater gehört. 2008 wurde am Hafen ein neues Schauspielhaus eröffnet.

Im nördlichen Teil des Stadtteils Berstød befindet sich auf der Insel Skømeren das neue Konzerthaus Hasselblad. Es wurde nach Plänen des albernischen Architekten Timothy Van Hansis gebaut und im Januar 2009 eröffnet.

Die neue Operaen

Museen (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Njorske Jødisk Museet
  • Njorske Museet
  • Njorske Statens Archiven
  • Designmuseet
  • Eksperimentarium (Technisches Museum)

Parks und Grünflächen[Bearbeiten]

In der Innenstadt Hasselblads liegen einige gestaltete Grünflächen, die neben den Wasserstraßen die Atmosphäre der Stadt maßgeblich mitprägen:

  • „Die Seen/Søerne“, eine große, nicht sehr tiefe Wasserfläche, die aus fünf Teilstücken besteht. An den Seen wird gejoggt, flaniert und entspannt.
  • „Østre Anlæg“, ein Park im albernischen Stil, an dessen Rand das staatliche Kunstmuseum liegt.
  • „Königliche Gärten/Kongelige Have“, ein kleiner Park mitten in der Stadt, in dem sich die Jugend am Wochenende zum Vorglühen trifft.
  • „Botanischer Garten/Botanisk Have“ (mit Freigelände und Gewächshäusern).

Wirtschaft & Infrastruktur[Bearbeiten]

Die Innenstadt beherbergt wie in fast jeder anderen Großstadt das Dienstleistungszentrum, Handwerksbetriebe und Industrieanlagen (Maschinen-, Porzellan- und Textilfabriken), die – soweit noch nicht in andere Länder ausgegliedert – größtenteils an den Stadtrand verlegt wurden. Die Hauptstadt gilt als sehr teuer, die Lebenshaltungskosten gehören zu den höchsten in ganz Antica.

Verkehr[Bearbeiten]

Hasselblad ist trotz seiner auf das Land bezogenen Randlage der wichtigste Verkehrsknotenpunkt der Njorlande. Auf die Stadt laufen sowohl alle wichtigen Straßen als auch Eisenbahnen sternförmig zu.

ÖPNV[Bearbeiten]

Hasselblad und seine Vororte werden durch das S-Bahn-System S-tog erschlossen. Die Linien der S-Bahn führen bis Harleens, Holmsyld und Roskilden; daneben verläuft eine Ringlinie um das Zentrum der Stadt.

Dazu kommt die 2002 eröffnete Metro, deren Züge vollautomatisch fahren, also ohne U-Bahn-Fahrer. Die erste Linie verläuft von Vanløse im Westen über Christiansberg und den Bahnhof Hareteen nach Anneshavn, wo sie sich in einen Streckenast nach Erikestarrne und einen in Richtung des Flughafens Severingen im Norden aufteilt. Eine dritte Metrostrecke ist derzeit in Bau. Der neue Cityringen soll bis 2018 fertiggestellt werden und ergänzt damit die öffentlichen Verkehrsmittel rund um das Stadtzentrum. 2019 soll die Linie M4 auf einem Teil des Cityringen und einer Stichstrecke nach Kastrø im Südosten verkehren.

Das älteste Nahverkehrsmittel ist der Omnibus. Die Bedeutung des hauptstädtischen Busverkehrs nahm allerdings erst nach der Stilllegung des Straßenbahnnetzes 1972 zu. In der Gegenwart besteht im Stadtgebiet und Umland ein verzweigtes System von Buslininien. Zum System gehören auch drei Linien mit Havnebussen, einem Passagierboot. Im Innenhafen verbindet der Havnebussen unter anderem die Königliche Oper (Operaen) auf der Insel Kornholm mit der Altstadt.

Der Radverkehr hat einen wichtigen Stellenwert in der Stadt. In nahezu jeder wichtigen Straße gibt es eigene Radwege oder Radfahrstreifen, die von der Fahrbahn getrennt geführt werden. Der Anteil des Radverkehrs am gesamten Verkehrsaufkommen der Stadt ist mit über 36 % der Wege der Pendler im Vergleich zu anderen europäischen Großstädten außerordentlich hoch. Täglich werden in Hasselblad 1,3 Millionen Kilometer mit dem Fahrrad zurückgelegt.

Der internationale Flughafen in Severingen

Eisenbahn[Bearbeiten]

Wichtigster Bahnhof ist Hasselblads Hovedbanegård südwestlich der Innenstadt. Von hier aus bestehen auch internationale Bahnverbindungen.

Flugverkehr[Bearbeiten]

In Severingen befindet sich der internationale Flughafen von Hasselblad mit Direktverbindungen zu vier Kontinenten. Es gibt einen eigenen Bahnanschluss, sowie einen Metroanschluss.

Bildung[Bearbeiten]

In Hasselblad und im Großraum gibt es:

Sport[Bearbeiten]

In Hasselblad sind die folgenden Fußballvereine zu Hause:


Regionen der Njorlande

FlagHoveds.png Hovedstaden - FlagVaer.png Vearmark - FlagLill.png Lillången - FlagSva.png Svåland - FlagMayen.png Den Mayen