Aranien

Aus MN-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Regiaru Aranicu
Aranien
Simulationssprache Deutsch
virtuelle Sprache Aranisch
Hauptstadt Terrea
Staatsform Konstitutionelle Monarchie
Gliederung 3 Provinzen
Regius Simon I.
Konsul (Regierungsoberhaupt) Armadan Cairol
Landesgröße 614.564 km²
virtuelle Einwohner 91,5 Millionen
reale Einwohner ca. 5-10
Währung 1 Aru (Pl. Arer) = 100 Dener (Sg. Denu)
Nationalhymne keine
offizielles Kennzeichen ARA
Vorwahl +22
Gründung 21. Juli 2000 (Aranien); 12. Mai 2004 (Regiaru aranicu)
Auflösung 1.September 2006
Gründer Simon I.
Website nicht mehr erreichbar
Forum nicht mehr erreichbar

Geschichte[Bearbeiten]

Gründung[Bearbeiten]

Die Republik Aranien wurde am 21.07.2000 durch Alexander Libertas und Domino Leo Digitalus gegründet.

heute[Bearbeiten]

Im Mai 2004 wurde das Land zum „Regiaru“ (aran. Reich) erklärt und Simon von Reichenberg krönte sich selbst zum Regius. Kurz darauf ehelichte er Königin Josephine von Barnstorvia, wodurch er zunächst zum barnstorvischen König wurde und anschließend Barnstorvia an Aranien angliederte.
Aranien war schon seit längerer Zeit wenig belebt als es im Februar 2005 zu Unruhen in der Hauptstadt Terrea kam. In Folge dieser Unruhen wurde der Regius unter der Führung des Konsuls Armadan Cairol weitgehend entmachtet und es wurde eine weitgehende Demokratisierung des Landes eingeleitet.Wegen andauernder Inaktivität wurde Aranien zum 01.09.2006 aufgelöst.

Kultur[Bearbeiten]

Die Kultur des Regiaru aranicu hat sich aus der ursprünglichen Kultur der Republik Aranien entwickelt und entspricht somit auch größtenteils der Kultur der Provinz Aranien. Ursprünglich angelehnt an die altrömische Kultur hatte sich die aranische Kultur sehr weit davon entfernt und ist zu einer eigenständigen Kultur geworden, auch aufgrund des Aranismus, einer ursprünglich in Aranien gegründeten Religion, und der beiden aranischen Sprachen, des eng mit dem Aranismus verbundenen Attlischen sowie des heute vor allem im offiziellen Gebrauch weit häufigeren, weil grammatikalisch deutlich einfacher strukturierten, Aranio.

Eine weitere Besonderheit der aranischen Kultur sind die beiden eigenständigen Kalender des Regiaru: Der Calendariu imperiello (imperialer Kalender), der sich vom gregorianischen Kalender stark unterscheidet, wird im täglichen Leben und auf offiziellen Dokumenten verwendet, während der aranistische Kalender das Kirchenjahr des Aranismus bestimmt.

Die Einflüsse der anderen beiden Provinzen beschränken sich im Großen und Ganzen auf ihre eigenen Provinzen, wobei hierbei die Provinz Barnstorvia, ehemals eigenes Königreich, an das RL-Frankreich ausgerichtet ist und dabei auch Spuren in anderen Staaten hinterlassen hat, so z.B. im Bundesstaat Freeland der Vereinigten Staaten von Astor.

Der oberste Wächter über die Kultur des Regiaru aranico ist die Academia Arania cultuorello in Terrea.

Politik[Bearbeiten]

Politisches System[Bearbeiten]

Dem Regiaru Aranicu stand der Regius vor. Eine Regierung im eigentlichen Sinne existierte nicht, es gab nur die von der Legislatur (der Volksversammlung) gewählten Magistraten, die die Exekutivgewalt ausübten. Dies waren die Konsulen, der Exarch (zuständig für Außenpolitik), der Praetor (zuständig für Inneres und Justiz), die Quästoren (zuständig für Wirtschaft und Finanzen) sowie die Präfekten (zuständig für die Verwaltung der drei Provinzen). Die Legislative wurde gebildet vom Senat und der Legislatur, der Volksversammlung, welche sich in drei Kammern, die Komitien, unterteilt.

Innenpolitik[Bearbeiten]

Das Regiaru bestand aus den Provinzen Aranien, Colonea und Barnstorvia. Jeder Provinz stand ein Präfekt vor. Letzter Präfekt der Provinz Colonea war Maximilian von Dressler, Präfekt der Provinz Aranien war John Sheridan.

Außenpolitik[Bearbeiten]

Das Regiaru Aranicu ist Mitglied der entente und des IGH gewesen.

Wirtschaft[Bearbeiten]

WiSim[Bearbeiten]

Das Regiaru Aranicu nutzte das Kontensystem der dotCOM Ltd. und war an den internationalen Währungskreislauf angeschlossen.


Staaten und Gebiete in Antica

Albernia - Anturien - Bergen - Demokratische Union - Dreibürgen - Eldeyja - Fuchsen - Glenverness - Königreich beider Archipele - Medianisches Imperium - Nordmark - Pottyland - Saiferien - SDR - Severanien - Turanien - Valsanto
Sonstige Gebiete:
Fawkland Islands - Friedrich-Ferdinand-Archipel - Islas d'Arroz - Peña-Bosque