Spaßnation

Aus MNwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
!
Dieser Artikel oder Absatz behandelt ein Thema, welches vollständig oder teilweise simoff ist.

Der Begriff Spaßnation ist veraltet, abwertend und wurde schon seit jeher vollkommen unzutreffend verwendet, um verschiedene Simulationskonzepte gegeneinander aufzuwiegeln. Verwender dieses Begriffes zeigen damit auf, dass sie das Konzept der jeweiligen Nation nicht verstehen wollen und stellen die kühne These auf, dass es in Mikronationen/virtuellen Nationen vorrangig um Politik gehe.

Als Spaßnation wurden Micronationen bezeichnet, deren Schwerpunkt nicht auf Politik oder Kultur, sondern auf Humor und Gesellschaftlichkeit lagen. Als Kennzeichen führte man eine realistisch gesehen absurde Geschichte, unlogisches Klima und eine ganz eigene Natur, gelegentlich gespickt mit Fabelwesen, an. Zudem machte man diese Begrifflichkeit an Ministerien fest, die in der Realität völlig unmöglich oder zumindest sehr sehr unwahrscheinlich sind.
Spaßnationen werden in ernsthaften Simulationen oftmals kritisch betrachtet, da eine gemeinsame Simulationsbasis aus ihrer Sicht nur sehr schwer zu finden ist. Teilweise werden Spaßnationen auch abschätzig angesehen. Die Ideen werden gelegentlich sogar als unsinnig bezeichnet. Auf der anderen Seite finden Nationen mit Spaßelementen sogenannte ernsthafte Simulationen albern, da sie sich viel zu ernst nehmen und offenbar keinen Spaß an der Simulation haben.

Der Begriff der Spaßnation wurde in der Hochphase der MN-Zeit Anfang der 2000er geprägt und für Staaten verwendet, deren Simulationskonzept nicht auf Realismus, sondern auf Fantasie und Einfallsreichtum basiert. Damals bestanden viele Mikronationen, deren Konzept nicht im Realismus seine Grundlage fand. Aus heutiger Sicht dürfte der Begriff veraltet und nicht mehr anwendbar sein, da auch die früher so bezeichneten Spaßnationen realistische, politische und vor allem kulturelle Eigenheiten mit sich bringen - gepaart mit eigenen, fiktiven Ideen, deren Umsetzbarkeit in der Realität teilweise zweifelhaft erscheinen kann.

Tatsächlich kann man keine Micronation als Spaßnation bezeichnen, denn jeder Staat nimmt sich selbst ernst. Humorvolle oder satirische Elemente oder fantasievolle Ausgestaltungen von Flora, Fauna oder Religion sind in der Regel liebevoll ausgestaltet und bieten damit erheblich mehr Simtiefe als aus dem echten Leben übernommene Konzepte und Wesen.

Wer auch im Jahre 2020 noch den Begriff Spaßnation als Bezeichnung für eine Micronation verwendet, zeigt hierdurch seine Ignoranz.

Nicht zu verwechseln mit Spaßnationen sind Satirenationen, die bestimmte, teilweise reale Länder durch Übertreibungen auf die Schippe nehmen. Oft wird dieses durch militärisches Auftreten begleitet.

Beispiele für früher zu Unrecht so bezeichnete Spaßnationen:[Bearbeiten]

Beispiele für Satirenatíonen:[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]

Portal Realität