Unionsparlament

Aus MNwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


landtag_1.jpg
Der Plenarsaal des Parlamentsgebäudes in Manuri

Das Unionsparlament ist neben dem Unionsrat eine Kammer der Legislative der Demonkratischen Union. Seine Stellung ist im Wesentlichen in den Artikeln 25 bis 30 der Unionsverfassung geregelt. Seine Aufgaben sind die Gesetzgebung der Union (gemeinsam mit dem Unionsrat), die Wahl des Unionskanzlers (Art. 41), die Wahl von Unionsrichtern und die Verabschiedung des Haushalts.

Die Abgeordneten (MdUP) werden durch alle Wahlberechtigten mittels personalisierter Listenwahl auf vier Monate gewählt. Die Zahl der Abgeordneten richtet sich nach der Zahl der Wahlberechtigten (§17 WahlG).

Das Unionsparlament hat seinen Sitz in der Unionshauptstadt Manuri.

Inhaltsverzeichnis

Zählung der Wahlperioden[Bearbeiten]

Von Wahlperiode zwölf an werden diese innerhalb Ratelons zum Teil um eins zu hoch angegeben. Dieser Irrtum beruht auf einem Rechenfehler des damaligen Parlamentspräsidenten, der erst sehr spät bemerkt wurde, sodass er Zeit hatte sich zu verbreiten und sich bis heute fortsetzt.

Zusammensetzung[Bearbeiten]

Im Folgenden sind alle Mitglieder des Unionsparlaments nach Legislaturperioden und Listen aufgelistet. Sollte ein Mitglied nicht gleichzeitig ein Mitglied der Partei, auf deren Liste er antritt, sein, so steht dahinter in Klammern seine Partei. Das Gleiche gilt für Listen, bei denen sich mehrere Parteien zusammengeschlossen haben.

Übersicht der Legislaturperioden[Bearbeiten]

1. Legislaturperiode (20. 12. 1998 - 26. 11. 1999)[Bearbeiten]

Wahlbeteiligung: 60,87%
Sitze: 51

  • Demokratische Partei Ratelons (57,14%) - 29 Sitze
  • Sozial-Ökologische Partei (21,43%) - 11 Sitze
  • Kommunistische Partei (21,43%) - 11 Sitze

In dieser Wahlperiode durften die drei angetretenen Parteien durch die hohe angestrebte Abgeordnetenzahl sämtliche Mitglieder in das Unionsparlament entsenden.

2. Legislaturperiode (27. 11. 1999 - 2. 6. 2000)[Bearbeiten]

Wahlbeteiligung: 26,42% </br> Sitze: 19

  • Sozialistische Fortschrittspartei (50,00%) - 9 Sitze
  • Freie Demokraten Ratelon (28,57%) - 5 Sitze
  • Republikanische Partei Ratelons (10,71%) - 2 Sitze
  • Demokratisch-Liberale Partei (3,57%) - 1 Sitz
  • Nationale Front Ratelons (3,57%) - 1 Sitz
  • Demokratische Partei Ratelons (3,57%) - 1 Sitz

3. Legislaturperiode (3. 6. 2000 - 20. 11. 2000)[Bearbeiten]

Wahlbeteiligung: unbekannt </br> Sitze: 19

  • Sozialdemokratische Partei Ratelons (28,21%) - 5 Sitze
  • Freie Demokraten Ratelon/ Demokratisch-Liberale Partei (28,21%) - 5 Sitze
  • Neue Konservative Initiative (23,08%) - 5 Sitze
  • Sozialistische Fortschrittspartei (15,38%) - 3 Sitze
  • Demokratisch-Sozialistische Partei Ratelons (5,13%) - 1 Sitze

4. Legislaturperiode (21. 11. 2000 - ??. 6. 2001)[Bearbeiten]

Wahlbeteiligung: 63%
Sitze: 13

  • Sozialdemokratische Partei Ratelons (48,78%) - 6 Sitze
  • Liberale Partei Ratelons (26,83%) - 4 Sitze
  • Sozialistische Bürgerpartei (9,76%) - 1 Sitz
  • Zentrale Volkspartei (7,32%) - 1 Sitz
  • Partei der freien Sozialdemokraten (4,88%) - 1 Sitz

5. Legislaturperiode (??. 6. 2001 - 14. 12. 2001)[Bearbeiten]

Wahlbeteiligung: unbekannt
Sitze: 11

  • Sozialdemokratische Partei Ratelons (31,71%) - 4 Sitze
  • Projekt Demokratischer Fortschritt (24,39%) - 3 Sitze
  • Ratelonische Volkspartei (21,95%) - 2 Sitze
  • Liberale Liste (21,95%) - 2 Sitze

6. Legislaturperiode (15. 12. 2001 - 31. 5. 2002)[Bearbeiten]

Wahlbeteiligung: 93,33%
Sitze: 11

  • Ratelonische Volkspartei (30,95%) - 3 Sitze
  • Sozialdemokratische Partei Ratelons (26,19%) - 3 Sitze
  • Grüne Alternative Partei (16,67%) - 2 Sitze
  • Freie Demokratische Union (14,29%) - 2 Sitze
  • Sozialistische Bürgerpartei (11,90%) - 1 Sitz

7. Legislaturperiode (1.6. 2002 - 24. 11. 2002)[Bearbeiten]

Wahlbeteiligung: 74,19%
Sitze: 11

  • Sozialdemokratische Partei Ratelons (26,09%) - 3 Sitze
  • Bündnis 2002. sozial. ökologisch (23,91%) - 3 Sitze
  • Ratelonische Volkspartei (21,74%) - 2 Sitze
  • Freie Demokratische Union (15,22%) - 2 Sitze
  • Liberale Partei Ratelons (13,04%) - 1 Sitz

8. Legislaturperiode (25. 11. 2002 - 2. 4. 2003)[Bearbeiten]

Wahlbeteiligung: 84,51%
Sitze: 11

  • Ratelonische Volkspartei (28,33%) - 3 Sitze
  • Sozialdemokratische Partei Ratelons (16,67%) - 2 Sitze
  • Bündnis 2002. sozial. ökologisch (11,67%) - 2 Sitze
  • Freie Demokratische Union (11,67%) - 1 Sitz
  • Liberale Partei Ratelons (11,67%) - 1 Sitz
  • Partei des aktiven Reformsozialismus (8,33%) - 1 Sitz
  • Sozialistische Bürgerpartei (6,67%) - 1 Sitz
  • Freiheitspartei Ratelons (5,00%) - 1 Sitz

9. Legislaturperiode (3. 4. 2003 - 19 .8 . 2003)[Bearbeiten]

Wahlbeteiligung: 67,68%
Sitze: 13

  • Sozialdemokratische Partei Ratelons (28,79%) - 4 Sitze
  • Bündnis 2002. sozial. ökologisch (19,70%) - 3 Sitze
  • Ratelonische Volkspartei (13,64%) - 2 Sitze
  • Zukunftspartei Ratelons (13,64%) - 2 Sitze
  • Freie Demokratische Union (12,12%) - 2 Sitze
  • Partei des aktiven Reformsozialismus (7,58%) - kein Sitz
  • Freiheitspartei Ratelons (4,55%) - kein Sitz

Zum ersten Mal galt die sog. Hare-Quota als Sperrhürde, d.h. eine Liste musste mindestens 1/13 der Stimmen (ca. 7,7%) der Stimmen holen um ins Unionsparlament einzuziehen.

10. Legislaturperiode (20. 8. 2003 - ??. 12. 2003)[Bearbeiten]

Wahlbeteiligung: 76,04%
Sitze: 13

  • Sozialdemokratische Partei Ratelons (22, 22%) - 3 Sitze
  • Ratelonische Volkspartei (22,22%) - 3 Sitze
  • Narodna Stranka Vesterana (19,44%) - 3 Sitze
  • Zukunftspartei Ratelons (11,11%) - 2 Sitze
  • Bündnis 2002. sozial. ökologisch (9,72%) - 1 Sitz
  • Freie Demokratische Union (8,33%) - 1 Sitz
  • Freiheitspartei Ratelons (6,94%) - kein Sitz

11. Legislaturperiode (??. 12. 2003 - 29. 4. 2004)[Bearbeiten]

Wahlbeteiligung: 83,78%
Sitze: 11

Bei dieser Wahl wurde erstmals mit offenen Listen gewählt, d.h. die Wähler hatten fünf Stimmen, die sie beliebig auf alle Kandidaten aller Parteien verteilen konnten. Es galt eine Sperrhürde von sechs Prozent, gegen die die LPR erfolgreich Verfassungsbeschwerde einlegte, sodass ihr nachträglich der Sitz auf Kosten der Katistanischen Landespartei zugesprochen wurde.

12. Legislaturperiode (30. 4. 2004 - ??. 9. 2004)[Bearbeiten]

Wahlbeteiligung: 81,82%
Sitze: 11

  • Sozialdemokratische Partei Ratelons (23,91%) - 3 Sitze
    • Sylvain Rousseau-Mason
    • Schrobi
    • Charles Dowan
  • Demokratisches Forum (11,54%) - 2 Sitze
    • Maximilian von Rohan-Mason
    • Daniel J. Kleeman
  • Freie Demokratische Union - Die Liberalen (10,48%) - 1 Sitz
    • Rudolph Baylor
  • Volkspartei für Freiheit und Demokratie (9,07%) - 1 Sitz
    • Judith von Haren
  • Dennis von Arabien (8,36%) - 1 Sitz
    • Dennis von Arabien
  • Soziale Union Ratelon (1,88%) - kein Sitz

Zum ersten Mal waren Einzelkandidaten ausdrücklich zu den Wahlen zugelassen.

13. Legislaturperiode (??. 9. 2004 - 6. 1. 2005)[Bearbeiten]

Wahlbeteiligung: 81,12%
Sitze: 13

  • Volkspartei für Freiheit und Demokratie (26,6%) - 4 Sitze
    • Maximilian von Rohan-Mason
    • Patrick Prometheus
    • Richard Meltor
    • Heinrich von Löwenherz
  • Sozialdemokratische Partei Ratelon (17,55%) - 2 Sitze
    • Friederike Fresse
    • Schrobi
  • Freie Demokratische Union - Die Liberalen (12,69%) - 2 Sitze
    • Theodor Klatten
    • Rudolph Baylor
  • Linke Liste - PDS/KPR (10,26%) - 1 Sitz
    • Fiete Schulze (PDS)
  • Soziale Union Ratelon (9,6%) - 1 Sitz
    • Roland Burghammer
  • Bündnis Zukunft (9,16%) - 1 Sitz
    • Linda Dahlia
  • Dennis von Arabien - parteilos und unabhängig (6,62%) - 1 Sitz
    • Dennis von Arabien
  • Republikanische Liste (5,63%) - 1 Sitz
    • Matthias Schmelzer
  • Iller Ritzchen(1,88%) - kein Sitz

14. Legislaturperiode (7. 1. 2005 - 10. 3. 2005)[Bearbeiten]

Wahlbeteiligung: 78,65%
Sitze: 13

  • Volkspartei für Freiheit und Demokratie (21,65%) - 3 Sitze
  • Linke Liste (12,86%) - 2 Sitze
  • Freie Demokratische Union (12,75%) - 2 Sitze
  • Sozialdemokratische Partei Ratelons (12,53%) - 1 Sitz
  • Bündnis Zukunft (9,23%) - 1 Sitz
  • Republikanische Liste (8,90%) - 1 Sitz
  • Friederike Fresse (7,80%) - 1 Sitz
  • Soziale Union Ratelon (6,92%) - 1 Sitz
  • Liste Dennis von Arabien (5,82%) - 1 Sitz
  • Bürgerbewegung (1,54%) - kein Sitz

15. Legislaturperiode (11. 3. 2005 - 16. 7. 2005)[Bearbeiten]

16. Legislaturperiode (17. 7. 2005 - 22. 11. 2005)[Bearbeiten]

upprozK.gif
Grafik des Wahlergebnisses vom Juli 2005

Wahlbeteiligung: 83,78% Sitze: 11


  • Volkspartei für Freiheit und Demokratie (23,89%) - 3 Sitze
    • Maximilian von Rohan-Mason
    • Richard Meltor
    • Heinrich von Löwenherz
  • Sozialdemokratische Partei Ratelon (23,66%) - 3 Sitze
    • Antonio Sandro
    • Willy Brandt
    • Charles Dowan
  • Linke Liste (14,10%) - 2 Sitze
    • Joey Gladstone (PDSR)
    • Fiete Schulze (PDSR)
  • Freie Demokratische Union - Die Liberalen (12,9%) - 2 Sitze
    • Lorelai Gilmore
    • Fabian Montary
  • Bündnis Zukunft (10,63%) - 1 sitz
    • Maximilian Freiherr von und zum Stern
  • Soziale Union Ratelon (3,94%) - kein Sitz
  • Katistanische Landesliste (3,82%) - kein Sitz

17. Legislaturperiode (seit 23. 11. 2005)[Bearbeiten]

Wahlbeteiligung: 81,82% Sitze: 13

  • Volkspartei für Freiheit und Demokratie (27,97%) - 4 Sitze
    • Maxmilian von Rohan-Mason
    • John Mitchell
    • Constantin Goldstein
    • Robert Beier
  • Sozialdemokratische Partei Ratenlons (20,20%) - 3 Sitze
    • Antonio Sandro
    • Charles Dowan
    • Jakob Israkaiser
  • Freie Demokratische Union (19,64%) - 2 Sitze
    • Theodor Klatten
    • Matthias Schmelzer
  • Bündnis Zukunft (10,43%) - 1 Sitz
    • Bodo von Kurzschluss
  • Linke Liste (8,88%) - 1 Sitz
    • Fiete Schulze
  • Roland Burghammer (6,21%) - 1 Sitz
    • Roland Burghammer
  • Victoria Sewell (4,99%) - 1 Sitz
    • Victoria Sewell
  • Bianca Castafiore (1,66%) - kein Sitz

21. Legislaturperiode (31. Dezember 2006 - 14. Mai 2007)[Bearbeiten]

  • Wahlbeteiligung: 82 von 92 Wahlberechtigten (89,13%)
  • Mandate: 13

Liste Wahlergebnis Abgeordnete (Stimmen) Nachrücker (Stimmen)
Volkspartei für Freiheit und Demokratie (VFD) 289 Stimmen
27,88%
Jonathan von Metternich (162)
Bodo von Kurzschluss (63)
Natalie von Matahari (27)
Vasiliki Galanis (20)
Helen Bont (17)
Freie Demokratische Union (FDU) 271 Stimmen
26,13%
Theodor Klatten (139)
Maria Escuda (37)
Sven Vindland (28)
Victoria Sewell (24)
Peter Vain (22)
Patrick Behrens (21)
Sozialdemokratische Partei Ratelons (SPR) 133 Stimmen
12,83%
Helmut Hennrich (42)
Charles Dowan (40)
John Carter (36)
Robert Lindberg (15)
Linke Liste 21 (LL) 101 Stimmen
9,74%
Montgomery Scott (43) Jan Letsrock (30)
Palin Waylan-Majere (19)
Benjamin Evertshagen (9)
Freiheitliche Allianz (Allianz) 96 Stimmen
9,26%
Frank Lutner (29) Brian Mason (22)
Marko Untrial (17)
William Butcher (15)
Addison Montgomery (13)
Nationaldemokratische Partei (NDP) 64 Stimmen
6,17%
Pierre Lautenberg (38) Jürgen Haitner (26)
Freisteinische Volkspartei (FVP) 56 Stimmen
5,4%
Sophie Kreittmayr (56) -
Juristischer Sachverstand (JURA)
(Stanislav Goldstein)
27 Stimmen
2,6%
- -

Wahlbeteiligung: 82 von 92 Stimmberechtigten (89,13%).


22. Legislaturperiode (14. Mai 2007 - 11. Juli 2007)[Bearbeiten]

  • Wahlbeteiligung: 53 von 68 Stimmberechtigten (77,9%)
  • Mandate: 11

Liste Wahlergebnis Abgeordnete (Stimmen) Nachrücker (Stimmen)
Volkspartei für Freiheit und Demokratie (VFD) 221 Stimmen
37,9%
Jonathan von Metternich (76)
Marko Untrial (36)
Denise Heidenberg (27)
Wolfgang Seidel (26)
Nathalie von Matahari(23)
Vasiliki Galanis (22)
Helen Bont (11)
Freie Demokratische Union (FDU) 112 Stimmen
19,2%
Amber Marie Ford (34)
Holger Beuttler (28)
Patrick Behrens-Nilsson (25)
Peter Vain (14)
Sven Vindland (11)
Linke Liste (LL) 101 Stimmen
17,3%
Montgomery Scott (37)
Fiete Schulze (29)
Jan Letsrock (16)
Stanislav Goldmann (11)
Nikos Kapuczynski (8)
Sozialdemokratische Partei der DU (SPDU) 81 Stimmen
13,9%
Helmut Hennrich (43)
Robert Lindberg (24)
Charles Dowan (14)
Sozialdemokratische Partei (SDP) 46 Stimmen
7,9%
Sean William Connor (42) Bane Möllgard (4)
Haitner - Mit Verstand und Herz (Haitner) 22 Stimmen
3,8%
-

23. Legislaturperiode (11. Juli - 10. Dezember 2007)[Bearbeiten]

  • Wahlbeteiligung: 58 von 70 Wahlberechtigten (82,9%)
  • Mandate: 11

Liste Wahlergebnis Abgeordnete (Stimmen) Nachrücker (Stimmen)
Union für Freiheit und Demokratie (UFD) 145Stimmen
22,73%
Madonna Ritchie (39)
Marko Untrial (38)
Vasiliki Galanis (19)
Denise Heidenberg (18)
Wolfgang Seidel (12)
Lars Gustafsson (10)
[Oliver von Palm]] (5)
Sozialdemokratische Partei der DU (SPDU) 136 Stimmen
21,23%
Sean William Connor (54)
Helmur Hennrich (35)
Reinhold Heppner (23)
Literoy Goldheart (17)
Robert Lindberg (7)
Linke Liste (LL) 135 Stimmen
21,16%
Fiete Schulze (48)
Charles Dowan (38)
Montgomery Scott (35)
Jan Letsrock (14)
Freie Demokratische Union (FDU) 107 Stimmen
16,77%
Patrick Behrens-Nilsson (27)
Amber Marie Ford (27)
Peter Vain (21)
Addison Montgomery (18)
Sven Vindland (14)
Freisteinische Volkspartei (FVP) 63 Stimmen
9,87%
Sophie Kreittmayr (63) -
Hajo P. - Reform der Union mit Vernunft 52
8,15%
Hajo Poppinga (52) -

24. Legislaturperiode (10. Dezember 2007- 21. April 2008)[Bearbeiten]

  • Wahlbeteiligung: 42 von 51 Wahlberechtigten (82,35%)
  • Mandate: 9

Liste Wahlergebnis Abgeordnete (Stimmen) Nachrücker (Stimmen)
Sozialdemokratische Partei der DU (SPDU) 105 Stimmen
27,78%
Sean William Connor (31)
Helmut Hennrich (28)
Charles Dowan (19)
Rincewind (19)
Hjalmar Sörensen (8)
Union für Freiheit und Demokratie (UFD) 82 Stimmen
21,69%
Denise Heidenberg (37)
Bodo von Kurzschluss (24)
Helen Bont (20)
Marko Untrial-Heidenberg (1)
Nathalie von Mathari (0)
Marvin Verbe (0)
Vaterländische Liste (VL) 75 Stimmen
19,84%
Konrad Grimm (43)
Hajo Poppinga (38)
-
Freie Demokratische Union (FDU) 52 Stimmen
13,76%
Amber Marie Ford (24) Patrick Behrens-Nilsson (18)
Sabine Kramer-Ruf (10)
Magnus Behrens-Nilsson (0)
Linke Liste (LL) 44 Stimmen
11,64%
Palin Waylan-Majere (29) Karl Abel (10)
Montgomery Scott (4)
Jan Letsrock (1)
Wandel durch Tradition (WDT) 20 Stimmen
5,29%
- -

25. Legislaturperiode (21. April 2008 - 25. August 2008)[Bearbeiten]

  • Wahlbeteiligung: 41 von 44 Wahlberechtigten (93,18%)
  • Mandate: 11

Liste Wahlergebnis Abgeordnete (Stimmen) Nachrücker (Stimmen)
Sozialdemokratische Partei der DU (SPDU) 100 Stimmen
22,17%
Helmut Hennrich (32)
Fiete Schulze (32)
Jasmin van Rotstein (19)
Charles Dowan (17)
Vaterländische Union (VU) 99 Stimmen
21,95%
Konrad Grimm (54)
Hajo Poppinga (34)
William Butcher (11)
Die Grünen (DG) 97 Stimmen
21,50%
Denise Heidenberg-Untrial (35)
Thorstein Richter (24)
Sean William Connor (21)
Peter Vain (15)
Marko Untrial (2)
Freie Demokratische Union (FDU) 83 Stimmen
18,40%
Sabine Kramer-Ruf (59)
Vincent Bellagio (24)
-
Freiheitlich Liberale Allianz (FLA) 72
15,96%
Sylvain Rousseau-Mason (38)
Juno-Phyllis Mason (34)
-

26. Legislaturperiode (25. August 2008 - 12. Januar 2009)[Bearbeiten]

  • Wahlbeteiligung: 43 von 51 Wahlberechtigten (84,31%)
  • Mandate: 11

Liste Wahlergebnis Abgeordnete (Stimmen) Nachrücker (Stimmen)
Freiheitlich Liberale Allianz (FLA) 111 Stimmen
23,47%
Sylvain Rousseau-Mason (56)
Juno-Phyllis Mason (29)
Jan Frederik Frohn
Sean O’Sullivan (8)
Vaterländische Union (VU) 91 Stimmen
19,24%
Hajo Poppinga (54)
Konrad Grimm (25)
William Butcher (12)
Linke Liste (LL) 76 Stimmen
16,07%
Wolfgang Müller (27)
Montgomery Scott (26)
Jan Letsrock (12)
Rainer Zufall (11)
Palin Waylan-Majere (0)
Die Grünen (DG) 65 Stimmen
13,74%
Denise Heidenberg-Untrial (47) Marko Untrial-Heidenberg (14)
Nicolas Fournier (4)
Sozialdemokratische Partei der DU (SPDU) 48 Stimmen
10,15%
Charles Dowan (30) Helmut Hennrich (18)
Demokratisches Zentrum (DZ) 46 Stimmen
9,73%
Michael Schneider (46) -
Liste für Freiheit und Demokratie (LFD) 36 Stimmen
7,61%
Helen Bont (31) Michael Heen (5)

27. Legislaturperiode (12. Januar 2009 - 10. Juni 2009)[Bearbeiten]

  • Wahlbeteiligung: ???
  • Mandate: 11

Liste Wahlergebnis Abgeordnete (Stimmen) Nachrücker (Stimmen)
Die Grünen (DG) 91 Stimmen
20,18%
Bodo von Kurzschluss (35)
Rex Marker (31)
Thorstein Richter (22)
Marko Untrial (3)
Linke Liste (LL) 73 Stimmen
16,19%
Palin Waylan-Majere (26)
Pjotr Jerkov (14)
Jan Letsrock (13)
Montgomery Scott (12)
Wolfgang Müller (8)
Vaterländische Union (VU) 72 Stimmen
15,96%
Hajo Poppinga (35)
Matthias Schmelzer (15)
Albert von Mauerbach (11)
Victoria Sewell (7)
Konrad Grimm (4)
Freiheitlich Liberale Allianz (FLA) 49 Stimmen
10,86%
Sylvain Rousseau-Mason (33) Sean O‘Sullivan (8)
Joeli Veitayaki (8)
Steven Reeves (0)
Union für Freiheit und Demokratie (UFD) 46 Stimmen
10,20%
Helen Bont (29) Brian Mason (17)
Lucia Belaiuto (0)
Freie Demokratische Union (FDU) 46 Stimmen
10,20%
Jouker Sendler (29) Rene Klopp (11)
Josh Newitt (6)
Sozialdemokratische Partei der Demokratischen Union (SPDU) 37 Stimmen
8,20%
Helmut Hennrich (23) Charles Dowan (14)
Liste Ritchie (LR) 37 Stimmen
8,20%
Madonna Ritchie (37) -

28. Legislaturperiode (10. Juni 2009 - 8. November 2009)[Bearbeiten]

  • Wahlbeteiligung: 32 von 39 (82,05%)
  • Mandate: 11

Liste Wahlergebnis Abgeordnete (Stimmen) Nachrücker (Stimmen)
Konservativ-Liberale Liste (KLL) 89 Stimmen
25,28%
Helen Bont (28)
Joeli Veitayaki (24)
Victoria Sewell (24)
Christopher Adomeit (13)
Freie Demokratische Union (FDU) 67 Stimmen
19,03%
Patrick Behrens-Nilsson (37)
Pierre Lemarchal (18)
Jan-Claudius von Blomkohl (10)
Josh Newitt (2)
Linke Liste (LL) 58 Stimmen
16,47%
Pjotr Jerkov (22)
Montgomery Scott (14)
Madonna Ritchie-Ashcraft (11)
Jan Letsrock (11)
Liberale Liste (LiLi) 50 Stimmen
14,20%
Jouker Sendler (50) -
Die Grünen (DG) 38 Stimmen
10,79%
Rex Marker (17) Thorstein Richter (11)
Bodo von Kurzschluss (10)
Imperianische Reichspartei (IRP) 33 Stimmen
9,38%
Johannes Georg Graf von Falkenstein (33) -
Sozialdemokratische Partei der Demokratischen Union (SPDU) 17 Stimmen
4,83%
Helmut Hennrich (17) -

29. Legislaturperiode (8. November 2009 - 9. März 2010)[Bearbeiten]

  • Wahlbeteiligung: 35 von 43 (81,40%)
  • Mandate: 11

Liste Wahlergebnis Abgeordnete (Stimmen) Nachrücker (Stimmen)
Konservativ-Demokratische Union (KDU) 95 Stimmen
24,68%
Helen Bont (41)
Johannes Georg Graf von Falkenstein (27)
Hajo Poppinga (21)
Heinrich Julius von Jagonburg (4)
Michael Heen (2)
Vereinigte Linke (VL) 80 Stimmen
20,78%
Fiete Schulze (18)
Pjotr Jerov (17)
Târâ Kasturbai Gyatso (14)
Erik Schott (13)
Pierre Lemarchal (12)
Jan Letsrock (5)
Madonna Ritchie-Ashcraft (1)
Die Grünen (DG) 63 Stimmen
16,36%
Maximilian Freiherr von und zum Stern (35)
Sven Wenzel (16)
Tony Gold (12)
Freiheitlich Liberale Allianz (FLA) 60 Stimmen
15,58%
Sylvain Rosseau-Mason (25)
Joeli Veitayaki (24)
Christopher Adomeit (11)
Freie Demokratische Union (FDU) 24 Stimmen
6,23%
Patrick Behrens-Nilsson (24) Jan-Claudius von Blomkohl (0)
Liberale Liste (LiLi) 22 Stimmen
5,71%
Hans Sack (22) -
Ratelonische Volkspartei (RVP) 22 Stimmen
5,71%
Lord of Machshire (22) -
Liste kleineres UP (Sendler) 12 Stimmen
3,11%
- -
Janeway - Für Freiheit und Demokratie (Janeway) 7 Stimmen
1,81%
- -

30. Legislaturperiode[Bearbeiten]

  • Wahlbeteiligung: 22 von 26 Wahlberechtigten (84.62%)
  • Mandate: 11

Liste Wahlergebnis Abgeordnete (Stimmen) Nachrücker (Stimmen)
Konservativ-Demokratische Union (KDU) 109 Stimmen 45,04%
Helen Bont (54)
Johannes Georg Graf von Falkenstein (22)
Hajo Poppinga (30)
Franz Sperling (3)
Linke Liste (FDU) 57 Stimmen 23,55% Pierre Lemarchal (24)
Patrick Behrens-Nilsson (18)
Târâ Kasturbai Gyatso (10)
Jan-Claudius von Blomkohl (5)
Freiheitlich Liberale Allianz (FLA) 49 Stimmen 20,24%%
Sylvain Rousseau-Mason (26)
Christopher Adomeit (16)
Tony Gold (7)
Liberale Liste 27 Stimmen 11,15%
Hans Sack (21) Jouker Sendler (6)

31. Legislaturperiode[Bearbeiten]

  • Wahlbeteiligung: 27 von 28 Wahlberechtigten (96.30%)
  • Mandate: 7

Liste Wahlergebnis Abgeordnete (Stimmen) Nachrücker (Stimmen)
Sozialdemokratische Partei der Demokratischen Union (SPDU) 66 Stimmen 42,30%
Palin Waylan-Majere (21)
Bernardo Macaluso (15)
Sean William Connor (13)
Mona Isaakson (13)
Tiberius Kaulmann (4)
Liste Sendlhofer 50 Stimmen 32,05%
Franz Sendlhofer (50)
Freiheitlich Liberale Allianz (FLA) 40 Stimmen 25,64%
Sylvain Rousseau-Mason (16)
Christopher Adomeit (15)
Tony Gold (9)
Manuel Lehmann (0)

32. Legislaturperiode[Bearbeiten]

  • Wahlbeteiligung: 21 von 27 Wahlberechtigten (77.78%)
  • Mandate: 7

Liste Wahlergebnis Abgeordnete (Stimmen) Nachrücker (Stimmen)
Sozialdemokratische Partei der Demokratischen Union (SPDU) 51 Stimmen
Palin Waylan-Majere (43)
Tiberius Kaulmann (8)
Konservativ Demokratische Union (KDU) 35 Stimmen
Helen Bont (27)
Gerhard Cheman (4)
Franz Sperling (2)
Michael Heen (2)
Freiheitlich Liberale Allianz (FLA) 33 Stimmen
Kamler Johanssen (18) Christopher Adomeit (15)
Christlich-Sozialkonservative Partei (CSP) 21 Stimmen
Johannes Georg Graf von Falkenstein (14) Oswald Wehlau (7)

33. Legislaturperiode[Bearbeiten]

  • Wahlbeteiligung: ?
  • Mandate: 7

Liste Wahlergebnis Abgeordnete (Stimmen) Nachrücker (Stimmen)
Konservative Demokratische Union (KDU)  ? Stimmen
Helen Bont (?)
Freiheitlich Liberale Allianz (FLA)  ? Stimmen
Kamler Johanssen (?)
Sylvain Rousseau-Mason (?)
parteilos  ? Stimmen Alexander Krüger (?)
Hajo Poppinga (?)
unbekannt  ? Stimmen
Tiberius Kaulmann (?)
Anastasia von Metternich (?)

34. Legislaturperiode[Bearbeiten]

  • Wahlbeteiligung: ?
  • Mandate: 7

Liste Wahlergebnis Abgeordnete (Stimmen) Nachrücker (Stimmen)
Konservative Demokratische Union (KDU)  ? Stimmen
Stella von Brion (?)
Helen Bont (?)
Freiheitlich Liberale Allianz (FLA)  ? Stimmen
Vsol Vsolic (?)
Sylvain Rousseau-Mason (?)
Kamler Johanssen (?)
parteilos  ? Stimmen Hajo Poppinga (?)
unbekannt  ? Stimmen
Maximilian Schumpeter (?)
Tiberius Kaulmann (?)
Anastasia von Metternich (?)
Palin Waylan-Majere (?)

35.-40. Legislaturperiode[Bearbeiten]

41. Legislaturperiode (30. Dezember 2014 - 31. März 2015)[Bearbeiten]

  • Wahlbeteiligung: 15 von 21 Wahlberechtigten (71,43%)
  • Mandate: 7

Liste Wahlergebnis Abgeordnete (Stimmen) Nachrücker (Stimmen)
Sozialliberale Volkspartei (SLVP) 46 Stimmen
43,81%
Hans Truschke (14)
Dionysius Buddenberg (12)
Sylvain Rosseau-Mason (9)
Konservative Demokratische Union (KDU) 43 Stimmen
40,95%
Helen Bont (26)
Sylvester Calzone (7)
Rovan Trautmann (4)
Einzelliste Adomeit (EL Adomeit) 16 Stimmen
15,24%
Christopher Adomeit (16)


42. Legislaturperiode (24. Mai 2015 - 7. Oktober 2015)[Bearbeiten]

  • Wahlbeteiligung: ? von ? Wahlberechtigten (100%)
  • Mandate: 7

Liste Wahlergebnis Abgeordnete (Stimmen) Nachrücker (Stimmen)
Sozialliberale Volkspartei (SLVP) 34 Stimmen
32,43%
Dionysius Buddenberg (20)
Hans Truschke (14)
Konservative Demokratische Union (KDU) 50 Stimmen
67,57%
Helen Bont (26)
Rovan Trautmann (8)
Heinz Lüneburg (7)
Sylvester Calzone (6)
Johannes Kleven (2)
Franz Sperling (Nachrücker) (1)


43. Legislaturperiode (8. Oktober 2015 - 4. November 2016)[Bearbeiten]

  • Wahlbeteiligung: 42 von ? Wahlberechtigten (55,56%)
  • Mandate: 7

Liste Wahlergebnis Abgeordnete (Stimmen) Nachrücker (Stimmen)
Konservative Demokratische Union (KDU) 42Stimmen
100%
Helen Bont (23)
Sylvester Calzone (11)
Tatjana Bont (3)
Herbert Klühn (2)
Rovan Trautmann (1)
Heinz Lüneburg (1)
Jonathan Martin (1)

44. Legislaturperiode (5. November 2016 - 26. März 2017)[Bearbeiten]

  • Wahlbeteiligung: 8 von 18 Wahlberechtigten (44,44%)
  • Mandate: 7

Liste Wahlergebnis Abgeordnete (Stimmen) Nachrücker (Stimmen)
Konservativ-Demokratische Union (KDU) 28 Stimmen 50%
Richard von Falkenfeld (14)
Helen Bont (12)
Tatjana Bont (2)
Heinz Lüneburg (0)
Rovan Trautmann (0)
Jonathan Martin (0)
Sozialdemokratische Partei der Demokratischen Union (SPDU) 21 Stimmen 37%
Draga Markievic (12)
Helmut Hennrich (9)
Alternative für Ratelon (AfR) 7 Stimmen 12,5%
Joachim Schönefeld

45. Legislaturperiode (27.März 2017 - 11. September 2017[Bearbeiten]

  • Wahlbeteiligung: 11 von 17 Wahlberechtigten (64,71%)
  • Mandate: 7

Liste Wahlergebnis Abgeordnete (Stimmen) Nachrücker (Stimmen)
Konservativ-Demokratische Union (KDU) 28 Stimmen 36,36%
Helen Bont (16)
Sylvester Calzone (5)
Teodora Calzone (5)
Tatjana Bont (2)
Heinz Lüneburg (0)
Rovan Trautmann (0)
Jonathan Martin (0)
Sozialdemokratische Partei der Demokratischen Union (SPDU) 14 Stimmen 18,18%
Helmut Hennrich (7)
Mechthilde Band (7)
Sozialliberale Volkspartei (SLVP) 35 Stimmen 45,45%
Karina Nowack (22)
Maximilian zu Lindstein (9)
Jared Lee (4)


46. Legislaturperiode (11.September 2017 -[Bearbeiten]

  • Wahlbeteiligung: 13 von 15 Wahlberechtigten (86,67%)
  • Mandate: 7

Liste Wahlergebnis Abgeordnete (Stimmen) Nachrücker (Stimmen)
Konservativ-Demokratische Union (KDU) 49 Stimmen 53,85%
Helen Bont (34)
Sylvester Calzone (6)
Teodora Calzone (6)
Tatjana Bont (1)
Michael Heen (2)
Sozialdemokratische Partei der Demokratischen Union (SPDU) 28 Stimmen 30,77%
Pellegrino Camemberti (21)
Mechthilde Band (4)
Helmut Hennrich (3)
Sozialliberale Volkspartei (SLVP) 7 Stimmen 7,69%
Karina Nowack (7)
Maximilian zu Lindstein (0)
Bündnis Zukunft (BZ) 7 Stimmen 7,69%
Sylvain Rousseau Mason (7)

Weblinks[Bearbeiten]

Das Unionsparlament im Forum der DU

Siehe auch[Bearbeiten]