Claudia Berger

Aus MNwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

image.jpg

Die geborene Papyrierin Claudia Berger galt als eine der bekanntesten Personen im politischen und wirtschaftlichen Bereich der Republik Dionysos.


Werdegang[Bearbeiten]

Claudia Berger wurde am 08.10.2178 DZ in Sudapulur, Papyrie geboren. Im Alter von 19 Jahren verließ sie das Elternhaus und zog nach Luinx, Doiyran. Knappe sechs Jahre später zog sie mit Abschlüssen der Brau- und Politikwissenschaften wieder nach Sudapulur.

Sie eröffnete neben Berger's Privatbrauerei und einem landesweiten Blumenlieferservice noch weitere Firmen, welche sie später unter dem Dach Berger Holding vereinte. Durch ein sehr rapides Wachstum der Berger-Firmen machte sie sich in Dionysos schnell einen Namen.

Am 08.01.2204 DZ wurde sie - kurz nach Eintritt - Landesvorsitzende der LPD Papyrie. Nur eine Woche später wurde sie zur Übergangs-Ministerpräsidentin von Papyrie ernannt, nachdem sie es geschafft hatte, mittels einer Demonstration den amtieren Ministerpräsidenten Marius Brenner aus dem Amt zu jagen. Während dieser nur zweiwöchigen Amtszeit wurde sie außerdem zum Bürgermeister von Sudapulur gewählt - ein Posten, den sie noch heute innehat.

Außenpolitisch war sie daraufhin als Botschafterin in Tibor tätig. Am 07.03.2204 wurde sie zum wiederholten Male und wiederum nur für zwei Wochen zur Übergangs-MP ernannt.

Am 03.04.2204 folgte dann der vorläufige Höhepunkt ihrer Karriere: Das dionysche Volk wählte sie zur Kanzlerin. Während ihrer Amtszeit belegte sie außerdem für kurze Zeit den Posten des Außenministers und war nebenbei Parteivorsitzende der BRG (Bündnis Rot-Grün). Einen Monat vor Ablauf ihrer Amtszeit schmiss sie wegen Mangel an Ministern als Kanzlerin das Handtuch.

Unter der Folgeregierung arbeitete sie als Botschafterin in Bananaworld und als Wirtschaftsministerin. Nebenbei wurde sie zur Senatorin gewählt.

Am 14.06.2204 (knapp zwei Wochen nach Erhalt des Verdienstorden der Republik Papyrie) wurde ihr von Präsident El Tres der Dionysosorden verliehen.

Mitte Juli 2204 wurde ihr größter Wunsch erfüllt: Ministerpräsidentin der Republik Papyrie.

Am 25.10.2204 wurde sie zur Vorsitzenden der SiD gewählt.

Claudia Berger starb am 28.02.2205 als Opfer eines Briefbombenattentats.



Kanzler der Republik Dionysos

Colti Breuer - Giovani Tres - Spiros Papandaja - Sarekeus Spockos - Christian von Lauenburg - Giovani Tres - Claudia Berger - Arthur Spooner - Knut von Iboi - Thomas Laußner - Adolf Seizler - Christian Steinfeuer - Richard E. von Rüdenberg - Max Artmann - Lorenzo von Duckstein - Gerhard Barthle - Armin Schwertfeger - Stacy Strahlsonne - Thomas Strahlsonne - Thomas Sonneberg - Önödöpdölön Öpdömön - Iskander Finis - Stacy Strahlsonne - Ioannes Amadopolis - Vesta Spondylos - Nikos Padazitakis - Stacy Strahlsonne - Nicole Réveau - Kevin Stürmer - Nicole Réveau - Nikos Padazitakis - Friedrich von Wexel - Niklas Hämekki - Richard von Rüdenberg - Stacy Strahlsonne - Lew Romanow - Kevin Stürmer - Juan Giovani Tres - Franz Joseph von Habichtsburg - Dima Demetopolos - James-Etienne Lennox- Stacy Strahlsonne