Nøresund

Aus MNwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Førenade Konungariket Nøresund
och den Landet Freiland och Narapul
Landesflagge Landeswappen
fl.jpg wappen.png
(Details) (Details)
Hauptstadt Sankt Olaf
Staatsform Konstitutionelle Monarchie
Staatsoberhaupt
Kønigin Madeleine Therese II.
 seit dem 28. Mai 2008
Regierungschef
Departmentpråsidentar
Olof la Fontaine
 seit dem 10.April 2010
Bevölkerung
  Nøresund
  Narapul
  Freiland
ca. 27 Millionen
ca. 16 Millionen
ca. 10 Millionen
ca. 1 Million
Währung Krone und Øre
Nationalhymne O, gue vors Lands
int. Vorwahl 262
int. Kennzeichen KRN
Website www.noeresund.de
Forum Forum
Gliederung 3 Länder

Das Førenade Konungariket Nøresund och den Landet Freiland och Narapul ist ein Königreich auf Terek Nor. Das Førenade Konungariket Nøresund och den Landet Freiland och Narapul besteht aus den drei Ländern Nøresund, Narapul und Freiland.

Das Førenade Konungariket ist aus den drei Staaten Nøresund, Narapul und Freiland hervorgegangen. Es besteht in seinen derzeitigen Grenzen seit dem 29.02.2008. Das Land Narapul genießt eine Teilautonomie in Außenpolitischen Fragen.


Staatsname[Bearbeiten]

Die amtliche Bezeichnung des Staates ist Førenade Konungariket Nøresund och den Landet Freiland och Narapul ebenfalls amtlich sind die Übersetzungen ins freiländische und ins narapulienische. Als Kurzform wird Førenade Konungariket oder Førenade Konungariekt Nøresund verwandt. Außerdem ist auch die Bezeichnung Nøresund für das komplette Staatengebilde gebräuchlich auch wenn Nøresund nur das Kernland darstellt.

Geographie & Klima[Bearbeiten]

Alle Länder des Førenade Konungariket liegen auf dem Kontinent Terek Nor. Während Nøresund und Freiland in der nördlich gemäßigten Klimazone liegen, herrscht in Narapul ein mediteranes Klima.

Nøresund[Bearbeiten]

Nøresund wird im Norden durch das Mount Gråant Kanion Massiv bestimmt. Der Mount Gråant Kanion ist mit seinen 2132 m Höhe der höchste Berg des Landes. Rund um den Berg ist ein Nationalpark ausgewiesen, der einen Großteil des Massivs und Teile der Fjordlandschaft im Norden Nøresunds rund um Nordwalde.

Im Süden ist das Land wellig und mit zahlreichen Wasserläufen durchsetzt. Die großen Seen Føresee, Nøresee und Smøresee bieten die Möglichkeit zum Wassersport. An den Ufern der Seen finden sich zahlreiche Fischerdörfer, die ihren ganz eigenen Charme haben.

Die Kroneninsel, die teilweise künstlich geschaffen wurde, ist im Norden relativ eben, während sich im Süden mit dem Mount Georg der einzige Gletscher des Landes erhebt.

Narapul[Bearbeiten]

Narapul ist mit seiner Lage im Westen Terek Nors relativ isoliert vom Stammland. Das Land ist von mehreren großen Flußsystemen geprägt. Im Norden wird es von einem Gebirge mit Hochgebirgscharackter abgeschlossen. Das Zentralmassiv erhebt sich in der Mitte des Landes und überragt weite Ebenen.

Freiland[Bearbeiten]

Die Freiländische Landschaft ist vor allem von den Skanden geprägt, der sich von den Hochskanden im Süden bis zum Arktischen Hochland im Norden zieht. Die höchsten Erhebungen befinden sich dabei in den Hochskanden im Süden. Die Skanden sind im weiteren Verlauf ein Mittelgebirgszug mit Höhen zwischen 100 m und 200 m.

Die Skanden sind im Zuge einer Auffaltung entstanden. Eine weitestgehende Vergletscherung während der Kälteperiode ließ die abgerundeten Formen der Skanden entstehen. Heute sind nur noch in den Hochskanden Gletscher zu finden. Der Groot Isen speist mit seinem Schmelzwasser den Wenzeler See.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Von den knapp 27 Millionen Einwohnern wohnen fast 16 Millionen im Kernland Nøresund. Hier konzentriert sich der Großteil auf die Ballungsräume im Süden. In Narapul leben ca. 10 Millionen Menschen. Im kleinsten Land Freiland leben unter 1 Million Bürger.

Sprachen[Bearbeiten]

Amtssprache ist neben Nøresundisch, Narapulienisch und Freiländisch. Auch das nur noch vereinzelt im Norden Nøresunds gesprochene Alt-Nøresundisch ist Amtssprache.

Relegion[Bearbeiten]

In Nøresund sind viele Religionen heimisch. Die allgemeine Religionsfreiheit erlaubt allen Bürgern ihren religösen Vorlieben nachzugehen. So ist Nøresund vornehmlich vom Odinismus geprägt, während in Narapul und Freiland in weiten Teilen heute das Christentum vorherrscht.

Folgende Religionsgemeinschaften sind im Førenade Konungariket Nøresund registriert:

  • Odinisch-Nøresundische Kirken
  • Heilige Katholische Kirche von Nordol
  • Protestantische Kirche Freiland

Darüber hinaus gibt es noch zahlreiche kleinere Glaubensgemeinschaften, die aber statistisch nicht erfasst werden. In Nøresund ist der Glaube an Geisterwesen noch weit verbreitet. In einigen Landesteilen werden besondere Steine und Findlinge verehrt, in denen sogenannte Ælfen wohnen. Diese Wesen sind nach der Odinischen Mytologie Helfer des Odin, die den Menschen bei ihrem Tagwerk zur Seite stehen. Daher vermeidet man es die Heimstätten dieser Geister anzutasten.

Politik[Bearbeiten]

Das politische System des Førenade Konungariket ist eine Mischform verschiedener Systeme. So ist die Kønigin das Staatsoberhaupt, das spezielle Kompetenzen im Bereich Kultur und Außenvertretung genießt. Der Ministerpräsident wird direkt vom Volk gewählt. Gesetze werden von einem Parlament verabschiedet, das ebenfalls vom Volk gewählt wird. Es kann jedoch von der Kønigin aufgelöst werden. Zusätzlich gibt es plebizitäre Elemente.

Militär[Bearbeiten]

Das Militär des Førenade Konungariket ist in der Forsvapnet zusammengefasst. Neben der Flygvapnet (Luftwaffe), der Sjøvapnet (Marine) und der Heimvapnet (Heer) gehören die Kustjagere (Marineinfanterie) zur Forsvapnet. Mit dem Zusammenschluss Freilands wurden die Freiländischen Verbände übernommen und in die Strukturen der Forsvapnet integriert.

Die Friedenstärke der Forsvapnet ist durch den Zusammenschluss auf nun 58.000 Soldaten angestiegen. Die Forsvapnet ist eine Freiwilligen Armee. Jeder über 17 Jahre kann sich freiwillig zum Wehrdienst melden. Er dient dann min. 2 Jahre aktiv und wechselt nach der aktiven Dienstzeit bis zum Ereichen des 36. Lebensjahrs in die Reserve. Die Heimvapnet besteht zum größten Teil aus Reservisten. Im Verteidigungsfall können binnen 48 Stunden 50.000 Reservisten mobilisiert werden.

Verkehr[Bearbeiten]

Der Verkehr zwischen den Ländern wird vorwiegend per Schiff und Flugzeug abgewickelt. Außerdem verfügen alle Länder über ein dichtes Eisenbahnnetz. In den größeren Städten gibt es ÖPNV. Wichtigstes Verkehrsmittel auf dem Land ist jedoch das Auto.

Mit Häfen in Kalthafen, Enderhaven, Wartburg und Dollwinkel verfügt das Land über wichtige Umschlagplätze im internationalen Güterverkehr.

siehe auch[Bearbeiten]




Staaten und Gebiete auf Terek Nor

Andro - Arcor - Ascaaron - Bazen - Bergen - Darusien Cordanien - Dreibürgen - Fuchsen - Futuna - Gelbes Reich - Gran Novara - Heiliges Remisches Reich - Illyria - Kirchenstaat - Korland - Neudüsterstein - Førenade Konungariket Nøresund - Nordanien - PFKanien - Priedgallen-Münzberg - Pixonien - Sabisko - Rem - Steinhammer - Targa - Tauroggen - Tehuri - Tomanien - Turanien - USSRAT - Vereinigtes Großfürstentum - Wintersbrunn - Xinhai

abhängige Gebiete: Adowa (TC) - Baghadescha (HRR) - Devon (AQA) - Freiland (FKN) - Haxagon (KDB) - Jerusalem (TC) - Narapul (FKN) - Neuturanien (TUR) - Schwion (TUR) - Stauffen (HRR) - Vanezia (KDB)